Advertisement

Die Verteilung der Arbeitseinkommen zwischen den Geschlechtern und Besonderheiten weiblicher Berufsarbeit

Chapter
  • 41 Downloads
Part of the Jahrbuch für Sozialökonomie und Gesellschaftstheorie book series (JSG)

Zusammenfassung

Über die Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Arbeitsentgelten sind in den letzten Jahren wichtige Untersuchungsergebnisse veröffentlicht worden.1 Diese Arbeiten belegen in differenzierter Weise, daß, wann und wo Frauen schlechter als Männer entlohnt werden. Die theoretische Aufarbeitung dieser Befunde und ihre Integration in ein allgemeines gesellschaftliches Selbstverständnis sind bisher erst zögernd in Angriff genommen worden. Auf die Frage, warum Frauen in entwickelten Industriegesellschaften — gleichgültig, ob spat- oder nachkapitalistisch organisiert — schlechter als Männer bezahlt werden, bildet eine Herausforderung für jede umfassende Gesellschaftswissenschaft, die ihrem eigenen Anspruch gerecht werden möchte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 7.
    A. Joosten: Mann, Marx spricht nicht über Hausarbeit, Berlin 1980.Google Scholar
  2. 8.
    S. Pohl, Frauenlohndiskriminierung. Feministische Überlegungen zur Marx’schen Arbeitswertlehre, in: Argument H. 140/1983, S. 525 ff.Google Scholar
  3. 14.
    I. Ostner, Beruf und Hausarbeit. Die Arbeit der Frau in unserer Gesellschaft. Frankfurt/New York, 2. Auflage, 1979.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1984

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations