Advertisement

Frauenpolitik in den Gewerkschaften: Politik im Interesse lohnabhängiger Frauen?

Chapter
  • 40 Downloads
Part of the Jahrbuch für Sozialökonomie und Gesellschaftstheorie book series (JSG)

Zusammenfassung

Die Politikform für Frauen in den Gewerkschaften geht von einer zentralen Vorstellung aus: der Interessenidentität lohnabhängiger Männer und Frauen. Dieser Vorstellung von der vollkommenen Interessenidentität liegt die Auffassung zugrunde, daß die gesellschaftlichen Ursachen für die Lage lohnabhängiger Frauen nicht von denen der männlichen Lohnabhängigen verschieden sind. Die Gemeinsamkei-ten im Gegnerbezug (Besitzer an Produktionsmitteln) und damit verknüpft in der Klassenlage (Nichtbesitz an Produktionsmitteln) lassen — folgt man dieser Analyse — eine einzige Perspektive des gewerkschaftlichen Handelns zu: den gemeinsamen Kampf lohnabhängiger Frauen und Männer. In dieser Konzeption werden die Ursachen für die Unterdrückung der Frau in den Kategorien „Eigentum“ und „Herrschaft“ gedacht; damit wird aber gleichzeitig die Vorstellung ausgeschlossen, daß es Mechanismen der Frauenunterdrückung gibt, die neben der ökonomischen und politischen Dimension existieren und eine Unterdrückung der Frau aufgrund ihres Geschlechts bedeuten. Das Insistieren auf die Interessenidentität lohnabhängiger Männer und Frauen läßt nicht die Frage zu, ob nicht parallel zur ökonomischen Unterdrückung beider Geschlechter Unterdrückung auch im Verhältnis der Geschlechter zueinander vorkommt und daraus resultierende Auseinander-setzungen weit in gewerkschaftliche Handlungsfelder hineinreichen und — zumindest für die Frauen — zweierlei Kämpfe notwendig machen.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 10.
    Marx, K.: Grundrisse der Poltik der politischen Ökonomie, Berlin 1974, S. 89 ff.Google Scholar
  2. 11.
    Zit. nach Freier, A.: Dem Reich der Freiheit sollst du Kinder gebären, Frankfurt a.M. 1982, S. 106Google Scholar
  3. 13.
    Lorenz, C.: Die gewerbliche Frauenarbeit während des Krieges, in: Der Krieg und die Arbeitsverhältnisse. Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Krieges, Deutsche Serie 6 (Veröffentlichungen der Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden) Stuttgart, Berlin, Leipzig 1928, S. 353Google Scholar
  4. 14.
    Preller, L.: Sozialpolitik in der Weimarer Republik, Düsseldorf 1978, S. 10Google Scholar
  5. 20.
    Zit. nach Schwarz, S.: Handbuch der Gewerkschaftskongresse, Berlin 1930, S. 210Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1984

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations