Advertisement

Die These von der Irrelevanz der Dividendenpolitik

  • Thomas Hartmann-Wendels
Part of the Beiträge zur betriebswirtschaftlichen Forschung book series (BBUU, volume 25)

Zusammenfassung

Um die Irrelevanz der Dividendenpolitik für den Reichtum der Anteilseigner einer Unternehmung zu beweisen, sei von folgenden Prämissen ausgegangen:1)
  • Es existiere ein vollkommener Kapitalmarkt in dem Sinne, daß eine atomistische Marktstruktur vorliegt, jeder Marktteilnehmer gleichen und kostenlosen Zugang zu allen für die Bewertung von Antei1stiteln relevanten Informationen besitzt, keine Maklergebühren, Transfersteuern oder andere Transaktionskosten anfallen sowie einbehaltene und ausgeschüttete Gewinne gleichermaßen besteuert werden. Weiterhin existieren Preise für zustandsabhängige Zahlungen q(x), die den gegenwärtigen Wert einer vom Eintritt des künftigen Umweltzustandes x abhängigen Zahlung von einer Geldeinheit angeben. Alle Kapitalmarktinvestoren stimmen in der Zuordnung von künftigen Erträgen der Unternehmung zu Umweltzuständen überein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1986

Authors and Affiliations

  • Thomas Hartmann-Wendels

There are no affiliations available

Personalised recommendations