Advertisement

Vorgehensweise und Datenbasis

  • Kerstin Engels
Chapter
  • 94 Downloads
Part of the Studien zur Kommunikationswissenschaft book series (SZK)

Zusammenfassung

Im Mittelpunkt des Forschungsansatzes steht das Ziel, die beruflichen Strukturen des bislang unbekannten und erst entstehenden Arbeitsfeldes „redaktionelle Multimediaproduktion“ zu erkunden. Damit ist eine explorative Vorgehensweise angezeigt, die auf der Basis institutionentheoretischer Annahmen die Konstruktion einzelner Tätigkeitsfelder und Aufgabenschwerpunkte sowie der dazugehörigen Qualifikationsmuster analysiert. Dabei ist ihren spezifischen Sinnstrukturen nachzugehen, die sich im Falle von medienbezogenen Kommunikationsberufen erst von ihrer Einbettung in die Ziele der Medienkommunikation und der Art der Medienprodukte her erschließen. Weiterhin ist, wie gezeigt, innerhalb des Prozesses, in dem sich Tätigkeitsfelder herausbilden, auch der arbeitsorganisatorische Zusammenhang zu berücksichtigen. Das offensichtlichste Merkmal neu entstehender Berufsstrukturen sind Berufs- und Tätigkeitsbezeichnungen, die in der Art einer Kurzformel eine Verständigungsgrundlage über die jeweiligen Aufgaben- und Qualifikationsbündel schaffen. Daher ist zu untersuchen, ob sich bestimmte Bezeichnungen durchsetzen und wie einheitlich sie bereits verwendet werden. Das wichtigste Analysekriterium für die Erforschung der ökonomischen Rahmenbedingungen ist die Branchenzugehörigkeit der Arbeitsplätze des neuen Berufsfeldes. Als probate Methode der Exploration unter diesen Gesichtspunkten lag eine Inhaltsanalyse von Stellenanzeigen nahe, da sämtliche der genannten strukturellen Merkmale in dem typischen Aufbau einer Stellenanzeige enthalten sind: Tätigkeitsbezeichnungen, Aufgabenbeschreibungen, Qualifikationsanforderungen und Beschreibungen der inserierenden Organisation.50

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Kerstin Engels

There are no affiliations available

Personalised recommendations