Advertisement

Rechtliche Probleme des E-Branding

  • Bernd Rohlfing

Zusammenfassung

Das Internet ist ein kommerzialisiertes Massenmedium und bietet eine nahezu grenzenlose Informationsvielfalt und stellt zugleich einen überdimensionalen Marktplatz dar. Insbesondere dem Online-Handel werden in diesem Zusammenhang erhebliche Steigerungsraten zugeschrieben. Bis zum Jahre 2003 soll im Online-Handel (B2B) ein Volumen von 1,3 Billionen US-Dollar erreicht werden, während im Online-Handel mit dem Verbraucher (B2C) von einer Größenordnung bis zum Jahre 2003 von 340 Milliarden US-Dollar ausgegangen wird.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baumbach, A./Hefermehl, W., Wettbewerbsrecht, 22. Aufl. München 2001Google Scholar
  2. Berlit, W., Multimedia und Marken: Aktuelle Tendenzen der markenrechtlichen Rechtsprechung, in: NJW 1999, S. 701 ff.Google Scholar
  3. Betten, J., Titelschutz von Computerprogrammen, in: GRUR 1995, S. 5 ff.Google Scholar
  4. Betten, J., Erwiderung: Titelschutz von Computerprogrammen, in: CR 1995, S. 383 ff.Google Scholar
  5. Biermann, C., Kennzeichenrechtliche Probleme des Internet: Das Domain-Name-System, in: WRP 1999, S. 997 ff.Google Scholar
  6. Bottenschein, Florian, Namensschutz bei Streitigkeiten um Internet-Domains, in: MMR 2001, S. 286 ff.Google Scholar
  7. Ernst, S., Urteilsanmerkung zu LG München, MMR 2001, S. 179, in: MMR 2001, S. 181 ff.Google Scholar
  8. Ernst, S., Internetadressen, in: MMR 2001, S. 368 ff.Google Scholar
  9. Fezer, K.-H., Die Kennzeichenfunktion von Domainnamen, in: WRP 2000, S. 669 ff. Fezer, K.-H., Markenrecht, 2. Aufl. München 1999Google Scholar
  10. Geis, I., Recht im eCommerce, Neuwied 2001Google Scholar
  11. Hoeren, T., Cybernames und Wettbewerbsrecht - Einige Überlegungen zum Lauterkeitsrecht im Internet, in: WRP 1997, S. 993 ff.Google Scholar
  12. Hoffmann, H., Entwicklung des Internet-Rechts, in: NJW-Beilage 14 and 2001, S. 1 ff.Google Scholar
  13. Ingerl, R. and Rohnke, C., Markengesetz, München 1998Google Scholar
  14. Jacobs, R., Werktitelschutz für Computerspiele und Computerprogramme, in: GRUR 1996, S. 601 ff.Google Scholar
  15. Junker, A. and Benecke, M., Computerrecht, 2. Aufl. Baden-Baden 2000Google Scholar
  16. Koch, F. A., Neue Rechtsprobleme der Internet-Nutzung, in: NJW-CoR 1998, S. 45 ff.Google Scholar
  17. Koch, F. A., Rechte an Webseiten, in: NJW-CoR 1997, S. 298 ff.Google Scholar
  18. Köhler, M. and Arndt, H.-W., Recht des Internet, 2. Aufl. Heidelberg 2000Google Scholar
  19. Kotthoff, J., Fremde Kennzeichen in Meta-Tags: Marken-und Wettbewerbsrecht, in: K & R 1999, 5.157 ff.Google Scholar
  20. Kur, A., Internet Domain Names — Brauchen wir strengere Zulassungsvorschriften für die Datenautobahn? in: CR 1996, S. 325 ff.Google Scholar
  21. Lehmann, M., Titelschutz von Computerprogrammen, in: GRUR 1995, S. 250 ff.Google Scholar
  22. Lehmann, M., Neuer Titelschutz von Software im Markengesetz, in: CR 1995, S. 129 ff.Google Scholar
  23. Menke, B., Die Verwendung fremder Kennzeichen in Meta-Tags: Ein Fall für das Kennzeichen-und and oder das Wettbewerbsrecht? in: WRP 1999, S. 982 ff.Google Scholar
  24. Palandt, O., Bürgerliches Gesetzbuch, Kommentar, 60. Aufl. München, 2001Google Scholar
  25. Plaß, G., Hyperlinks im Spannungsfeld von Urheber-, Wettbewerbs- und Haftungsrecht, in: WRP 2000, S. 599 ff.Google Scholar
  26. Schack, H., Urheberrechtliche Gestaltung von Webseiten unter Einsatz von Links und Frames, in: MMR 2001, S. 9 ff.Google Scholar
  27. Schuppert, S., Linking-Verträge, in: Spindler (Hrsg.), Vertragsrecht der Internet-Provider, Köln 2000Google Scholar
  28. Schuster, F. and Müller, U., Entwicklung des Internet-und Multimediarechts von Januar 1999 bis Juni 2000, in: MMR-Beilage 10 and 2000, S. 1 ff.Google Scholar
  29. Schuster, F. and Müller, U., Entwicklung des Internet-und Multimediarechts von Juli 2000 bis März 2001, in: MMR-Beilage 7 and 2001, S. 1 ff.Google Scholar
  30. Sobola, S., Homepage, Domainname, Meta-Tags- Rechtsanwaltswerbung im Internet, in: NJW 2001, S. 1113 ff.Google Scholar
  31. Sosnitza, O., Gattungsbegriffe als Domain-Namen im Internet, in: K & R 2000, S. 209 ff.Google Scholar
  32. Thiele, M. and Rohlfing, B., Gattungsbezeichnungen als Domain-Namen, in: MMR 2000, S. 591 ff.Google Scholar
  33. Ubber, T., Rechtsschutz bei Mißbrauch von Internet-Domains, in: WRP 1997, S. 497 ff.Google Scholar
  34. Viefhues, M., Domain-Names, in: MMR-Beilage 8 and 2001, S. 25 ff.Google Scholar
  35. Viefhues, M., Folgt die Rechtsprechung zu den Domain names wirklich den Grundsätzen des Kennzeichenrechts? in: NJW 2000, S. 3239 ff.Google Scholar
  36. Viefhues, M., Internet und Kennzeichenrecht: Meta-Tags, in: MMR 1999, S. 336 ff.Google Scholar
  37. Völker, S. and Lührig, V., Abwehr unerwünschter Inline-Links, in: K & R 2000, S. 20 ff. Völker, S. and Weidert, S., Domain-Namen im Internet, in: WRP 1997, S. 652 ff.Google Scholar
  38. Welzel, S., Zwangsvollstreckung in Internet-Domains, in: MMR 2001, S. 131 ff.Google Scholar
  39. Wiebe, A., „Deep links“ — Neue Kommunikationsformen im Wettbewerb aus lauterkeitsrechtlicher Sicht, WRP 1999, S. 734 ff.Google Scholar
  40. Zahrnt, C., Urteilsanmerkung zu LG Köln, BB 1997, 1121 — kerpen.de in: BB 1997, S. 1121 ff.Google Scholar
  41. Zahrnt, C., Titelschutz für Software-Produkte — ein Irrtum? in: BB 1996, S. 1570 ff.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Bernd Rohlfing

There are no affiliations available

Personalised recommendations