Advertisement

Traditionelle Organisationskonzeptionen

  • Helmut Wittlage
Part of the Business Computing book series (XBC)

Zusammenfassung

In den folgenden Ausführungen werden die traditionellen Organisationskonzeptionen
  • funktionale (verrichtungsorientierte) Organisation

  • Produktmanagement

  • divisionale Organisation

  • Tensororganisation

einer kurzen Analyse unterworfen. Es soll dadurch erkennbar werden,
  1. 1.

    worin sich die im Kapitel 5 dargelegten modernen Organisationskonzeptionen von den traditionellen unterscheiden,

     
  2. 2.

    daß der organisatorische Gestaltungsprozeß in der Bestimmung der Ausprägungen der Strukturdimensionen der Gebilde- und Prozeßstruktur besteht,

     
  3. 3.

    daß die modernen Organisationskonzeptionen als das Ergebnis einer schlüssigen Entwicklung der traditionellen Organisationsstrukturen in Abhängigkeit von den veränderten endogenen und exogenen Faktoren (situative Gegebenheiten) angesehen werden können.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arrow, K., Wo Organisation endet — Management an den Grenzen des Machbaren, Wiesbaden 1980Google Scholar
  2. Bendixen, P., Teamorientierte Organisationsformen, in: HWO, Hrsg. Grochla, E., 2. Aufl.,Stuttgart 1980, Sp. 2227 ff.Google Scholar
  3. Bowman, C., Asch, D., Strategic Management, London 1987Google Scholar
  4. Bühner, R., Betriebswirtschaftliche Organisationslehre, 5. Aufl. München-Wien 1991Google Scholar
  5. Damkowski, W., Managementkonzepte und Mangementtechniken. Ihre Anwendung und Eignung in der öffentlichen Verwaltung, in: zfo, 44. Jg., 1975, S. 153 ff.Google Scholar
  6. Dreger, W., Projekt-Mangement, Planung und Abwicklung von Projekten, Wiesbaden-Berlin 1975Google Scholar
  7. Frese, E., Grundlagen der Organisation, 6. Aufl., Wiesbaden 1995Google Scholar
  8. Frese, E., Aufbauorganisation, Gießen 1976Google Scholar
  9. Grochla, E., Unternehmensorganisation, 9. Aufl., Opladen 1983Google Scholar
  10. Heinen, E., Betriebswirtschaftliche Führungslehre. Grundlagen — Strategien — Modelle, Wiesbaden 1984Google Scholar
  11. Hill, W., Fehlbaum, R., Ulrich, P., Organisationslehre, Bd. 1, 5. Aufl., Bern-Stuttgart 1994, Bd., 2, 4. Aufl., Bern-Stuttgart 1992Google Scholar
  12. Hofer, C., W., Schendel, D., Strategy Formulation, Analytical Concepts, Minnesota 1978Google Scholar
  13. Hinterhuber, H., H., Strategische Unternehmensführung, 3. Aufl., Berlin-New York 1984Google Scholar
  14. Hub, J., Organisationslehre, Wiesbaden (o.J.)Google Scholar
  15. Jacob, H. (Hrsg.) Schriften zur Unternehmensführung, Strategisches Management 1, Bd. 29, Wiesbaden 1982Google Scholar
  16. Johnson, G., Scholes, K., Exploring Corporate Strategy, London 1984Google Scholar
  17. Kienbaum, G., Unternehmensführung, München 1976Google Scholar
  18. Kieser, A., Zur Flexibilität verschiedener Organisationsstrukturen, in: zfo, 38. Jg. 1969, S.237 ff.Google Scholar
  19. Kieser, A., Kubicek, H., Organisation, 3. Aufl., Berlin-New York 1992Google Scholar
  20. Köhler, R., Organisation, in: HWO, Hrsg. Grochla, E., 2. Aufl., Stuttgart 1980, Sp. 1923 ff.Google Scholar
  21. Kosiol, E., Organisation der Unternehmung, 2. Aufl., Wiesbaden 1976Google Scholar
  22. Peters, T., Watermann, R., Auf der Suche nach Spitzenleistungen, Landsberg am Lech 1986Google Scholar
  23. Scharmann, Th., Teamarbeit im Unternehmen, Bern-Stuttgart 1972Google Scholar
  24. Schnelle, W., Entscheidungen im Management. Wege zur Lösung komplexer Aufgaben in großen Organisationen, Quickborn 1966Google Scholar
  25. Schreyögg, G., Organisation. Grundlagen moderner Organisationsgestaltung, Wiesbaden 1996Google Scholar
  26. Schröder, H., J., Projekt-Mangement, Wiesbaden 1979Google Scholar
  27. Schwarz, H., Betriebsorganisation als Führungsaufgabe, 9. Aufl., Landsberg am Lech 1983Google Scholar
  28. Wittlage, H., Unternehmensorganisation, 6. Aufl., Herne-Berlin 1998Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Helmut Wittlage

There are no affiliations available

Personalised recommendations