Advertisement

Zusammenfassung

In diesem Kapitel nehmen wir die Abgrenzung und Erläuterung der obengenannten Begriffe vor.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1a).
    Kosiol, E., “Organisation der Unternehmung”, 2. Aufl., Wiesbaden 1976, S. 27Google Scholar
  2. 3).
    Vgl. Heinen, E., “Betriebswirtschaftliche Führungslehre”, Ein entscheidungsorientierter Ansatz, Wiesbaden 1978, S. 19Google Scholar
  3. 5).
    Vgl. Bleicher, K., “Organisation und Führung der industriellen Unternehmung”, in: Industriebetriebslehre in programmierter Form, Band III, Organisation und EDV, Hrsg. H. Jacob, Wiesbaden 1372, S. 20Google Scholar
  4. 6).
    Schwarz, H., “Betriebsorganisation als Führungsaufgabe”, B. Aufl., München 1977, S. 26Google Scholar
  5. 11).
    Grochla, E., “Unternehmungsorganisation”, Neue Ansätze und Konzeptionen, Reinbek bei Hamburg 1972, S. 13Google Scholar
  6. 12).
    Bleicher, K., Meyer, E., “Führung in der Unternehmung”, Formen und Modelle, Reinbek bei Hamburg 1976, S. 90Google Scholar
  7. 13).
    Bleicher, K., “Organisation als System”, Wiesbaden 1972, S. 91Google Scholar
  8. 14).
    Eulenburg, F., “Das Geheimnis der Organisation”, Berlin 1952, S. 12Google Scholar
  9. 15).
    Vgl. Ehrenfels, Chr. v., “Über Gestaltqualitäten”, in: “Gestalthaftes Sehen”, Ergebnisse und Aufgaben der Morphologie, zum hundertjährigen Geburtstag von Christian von Ehrenfels, hrsg. von Ferdinand Weinhandl, 2. Aufl., Darmstadt 1967, S. 18 f. Vgl. auch Rohracher, H., “Einführung in die Psychologie”, 11. Aufl., München, Berlin, Wien 1976, S. 199Google Scholar
  10. 20).
    Vgl. Nordsieck, F., “Betriebsorganisation”, Lehre und Technik, Textband, 4. Aufl., Stuttgart 1972, S. 8Google Scholar
  11. 21).
    Refa, Verband für Arbeitsstudien, “Methodenlehre des Arbeitsstudiums”, Teil 1, Grundlagen,2. Aufl., München 1972, S. 42Google Scholar
  12. 22).
    Vgl. Höhn, R., “Die Tücken der Stellenbeschreibung”, in: management heute + marktwirtschaft, Heft 11, 1975, S. 9Google Scholar
  13. 24).
    Vgl. Bertalanffy, von, L., “Vorläufer und Begründer der Systemtheorie”, in: “Systemtheorie”, Forschung und Information, Band 12, Hrsg. Ruprecht Kurzrock, Berlin 1972, S. 25 f.Google Scholar
  14. Vgl. auch Weinert, A.B., “Lehrbuch der Organisationspsychologie”, München, Wien, Baltimore 1981, S. 51 Vgl. auch Walter, H.-J., “Gestalttheorie und Psychotherapie”, Darmstadt 1977, S. 120Google Scholar
  15. 26).
    Vgl. Schwarz, H., “Betriebsorganisation als Führungsaufgabe”, a.a.O., S. 26Google Scholar
  16. 27).
    Vgl. von Rosenstiel, L., “Arbeitsgruppe”, in: Organisationspsychologie, Hrsg. Arthur Mayer, Stuttgart 1978, S. 237Google Scholar
  17. Vgl. auch Grochla, E., “Unternehmungsorganisation”, a.a.O., S. 103Google Scholar
  18. 28).
    Vgl. von Rosenstiel, L., “Arbeitsgruppe”, a.a.O., S. 245Google Scholar
  19. 30).
    Vgl. Türk, K., “Soziologie der Organisation”, Stuttgart 1978, S. 4Google Scholar
  20. Vgl. auch Wiswede, G., “Gruppe im Betrieb”, in: Handwörterbuch der Betriebspsychologie und Betriebssoziologie, hrsg. von P.G. von Beckerath, P. Sauermann, G. Wiswede, Stuttgart 1981, S. 187Google Scholar
  21. 31).
    Dahrendorf, R., “Sozialstruktur des Betriebes”, Wiesbaden 1972, S. 39Google Scholar
  22. 33).
    Vgl. v. Rosenstiel, L., “Grundlagen der Organisationspsychologie”,’ Stuttgart 1980, S. 161Google Scholar
  23. 34).
    Vgl. v. Rosenstiel, L., “Arbeitsgruppe”, a.a.O., S. 247Google Scholar
  24. 35).
    Vgl. v. Rosenstiel, L., “Grundlagen der Organisationspsychologie”, a.a.O., S. 162Google Scholar
  25. 38).
    Vgl. Popp, M., “Einführung in die Grundbegriffe der Allgemeinen Psychologie”, 2. Aufl., München und Basel 1979, S. 18Google Scholar
  26. 39).
    Vgl. Lückert, H.R., “Psychologie”, Staatslexikon, Band 6, 6. Aufl., Freiburg 1961, S. 566 f.Google Scholar
  27. 41).
    Siehe Freud, S., “Das Unbewußte” (1915), in: Freud, S., “Das Ich und das Es und andere metapsychologische Schriften”, 23–27. Tausend, Frankfurt 1982, S. 73 ff.Google Scholar
  28. 49).
    Herrmann, Th., “Psychologie als Problem”, Herausforderungen der psychologischen Wissenschaft, Stuttgart 1979, S. 25Google Scholar
  29. 62).
    Schurig, V., “Der Gegenstand der Psychologie als historisches Verhältnis von Natur und Gesellschaft” in: “Kritische Psychologie”, I. Kongreß Kritische Psychologie in Marburg vom 13. bis 15. Mai 1977, Hrsg. Karl-Heinz Braun und Klaus Holzkamp, Band I, Köln 1977, S. 90Google Scholar
  30. 63).
    Holzkamp, K., “Kann es im Rahmen der marxistischen Theorie eine kritische Psychologie geben?”, in: “Kritische Psychologie”, Hrsg. Karl-Heinz Braun und Klaus Holzkamp, Band I, Köln 1977, S. 47Google Scholar
  31. 71).
    Vgl. Piel, W., “Wissenschaftstheoretische Probleme der Sonderpädagogischen Psychologie”, in: Bürli, A., (Hrsg.), Sonderpädagogische Theoriebildung, Luzern 1977, S. 100Google Scholar
  32. 72).
    Vgl. Steinkopff, J., “Semantische Betrachtungen zum Begriff ”Gestalt“, Gestalt Theory, Vol. 1, No. 1, 1979, S. 12 und 15Google Scholar
  33. 75).
    Vgl. Fiel, W., “Kleines Lehrbuch der Lernpsychologie”, a.a.O., S. 55Google Scholar
  34. 76a).
    Sader, M., “Ganzheitspsychologische Aspekte in der neueren Persönlichkeitspsychologie”, Gestalt Theory, Vol. 5, No. 4, 1983, S. 241Google Scholar
  35. 77).
    Vgl. Piet, W., “Kleines Lehrbuch der Lernpsychologie”, a.a.O., S. 55Google Scholar
  36. 77a).
    Vgl. hierzu Reuter, H., “Gedanken zum schöpferischen Prozeß in der bildenden Kunst”, Die Bedeutung der Ausdruckstheorie Arnheims für die monographische Analyse eines Bildes von Emil Nolde, Gestalt Theory, Vol. 6, No. 4, December 1984, S. 261Google Scholar
  37. 78).
    Vgl. Köhler, W., “Die Aufgabe der Gestaltpsychologie”, übersetzt aus dem Englischen von Hertha Kopfermann und Lili Köhler, Berlin und New York 1971, S. 50 und S. 67 f.Google Scholar
  38. 80).
    Katz, D., “Gestaltpsychologie”, bearbeitet und ergänzt von Wolfgang Metzger, Michael Stadler und Heinrich Crabus, Basel/Stuttgart 1969, 4. Aufl., S. 57Google Scholar
  39. 83).
    Vgl. Piel, W., “Gestalttheorie als Wissenschaft und als Wissenschaftstheorie”, in: Gestalttheorie und Sozialarbeit, Hrsg. Kurt Guss, Darmstadt 1979, S. 8 f.Google Scholar
  40. 85).
    Metzger, W., “Psychologie”, 5. Aufl., Darmstadt 1975, S. 326Google Scholar
  41. 86).
    Vgl. Piel, W., “Gestalttheorie als Wissenschaft und als Wissenschaftstheorie”, a.a.O., S. 9Google Scholar
  42. 87).
    Piel, W., “Kleines Lehrbuch der Lernpsychologie”, a.a.O., S. 110Google Scholar
  43. 88).
    Vgl. Piel, W., “Gestalttheorie als Wissenschaft und als Wissenschaftstheorie”, a.a.O., S. 9Google Scholar
  44. 90).
    Zum Beispiel Abbildungen 1–3, Kap. C.I.2c, Abb. 4 + 5, Kap. C.I.4a und Abbildung 9, C. II. 5Google Scholar
  45. 91).
    Siehe hierzu Abbildung 7, Kap. C. II. 5Google Scholar
  46. a) Pfaff, K., Krenn, St., “Hilfreiche Beziehungen für Jung und Alt”, a.a.O., S. 56 f.Google Scholar
  47. Siehe auch Krenn, St. und Pfaff, K., “Die Herausforderung des Helfens”, Dortmund 1984, S. 58 f.Google Scholar
  48. b) Pfaff, K. und Krenn St., “Hilfreiche Beziehungen für Jung und Alt”, a.a.O., S. 55 u. 56 f.Google Scholar
  49. 91c).
    Vgl. hierzu Grochla, E., “Grundlagen der organisatorischen Gestaltung”, Stuttgart 1982, S. 93Google Scholar
  50. 91d).
    Pfaff, K., “Lernen und Lieben wider die Ordnungen”, Dortmund 1984, S. 128Google Scholar
  51. 92).
    Vgl. Metzger, “Figural-Wahrnehmung”, in: Handbuch der Psychologie, Band I, 2. Aufl., Göttingen 1974, S. 700Google Scholar
  52. 93).
    Metzger, W., “Psychologie”, a.a.O., S. 106Google Scholar
  53. 97).
    Weinert, A.B., “Lehrbuch der Organisationspsychologie”, München, Wien, Baltimore 1981, S. 282 f.Google Scholar
  54. Vgl. auch Secord, P.F., Backman, C.W., “Sozialpsychologie”, “Ein Lehrbuch für Psychologen, Soziologen und Pädagogen”, übersetzt aus dem Amerikanischen von A. Eher, U. Rennert, K. Siegfried, 3. Aufl., Frankfurt 1980, S. 491 f.Google Scholar
  55. 99).
    Vgl. Krech, D., Crutchfield, R.S., “Grundlagen der Psychologie”, Band I, aus dem Amerikanischen übertragen und bearbeitet von Hans Werner Wendt und Otto M. Ewert, 6. Aufl., Weinheim und Basel 1974, S. 78Google Scholar
  56. 100).
    Vgl. Metzger, W., “Figural-Wahrnehmung”, a.a.O., S. 761Google Scholar
  57. 101).
    Vgl. hierzu Crech, D., Crutchfield, R.S., a.a.O., S. 194 f.Google Scholar
  58. 102).
    Vgl. hierzu Secord, P.E., Backman, C.W., a.a.O., S. 276Google Scholar
  59. 103).
    Vgl. hierzu, Höhn, R. und Böhme, G., “Führungsbrevier der Wirtschaft”, 9. Aufl., Bad Harzburg 1977, S. 256 f.Google Scholar
  60. 107).
    Vgl. Morf, G., “Einführung in die Psychologie”, 5. Aufl., München und Basel 1970, S. 42Google Scholar
  61. 108).
    Metzger, W., “Psychologie”, a.a.O., S. 124 Vgl. hierzu auch Fromm, E., “Die Revolution der Hoffnung”, Für eine Humanisierung der Technik, Hamburg 1982, S. 7Google Scholar
  62. 109).
    Metzger, W., “Psychologie”, a.a.O., S. 109Google Scholar
  63. 110).
    Dorsch, F.,“Psychologisches Wörterbuch; 9. Aufl., Bern, Stuttgart, Wien 1976, S. 225Google Scholar
  64. 111).
    Rohracher, H., a.a.O., S. 203Google Scholar
  65. 112).
    Piel, W., “Gestalttheorie als Wissenschaft und als Wissenschaftstheorie”, a.a.O., S. 9Google Scholar
  66. 113).
    Fröhlich, W.D., Dreyer, J., a.a.O., S. 144Google Scholar
  67. 114).
    Krech, D., Crutchfield, R.S., a.a.O., S. 80Google Scholar
  68. 116).
    Vgl. hierzu Hoeth, “Variabilität und Konstanz als Phänomenologische Kategorien”, in: Gestalt Theory, Vol. 1, No. 1, October 1979, S. 21Google Scholar
  69. 117).
    Metzger, W., “Psychologie”, a.a.O., S. 108Google Scholar
  70. 120).
    Vgl. Piel, W., “Kleines Lehrbuch der Lernpsychologie”, a.a.O., S. 56Google Scholar
  71. Vgl. hierzu Wellek, A., “Ganzheitspsychologie und Strukturtheorie”, 2. Aufl., Bern 1955Google Scholar
  72. 121).
    Vgl. Metzger, W., “Psychologie”, a.a.O., S. 272Google Scholar
  73. 123).
    Vgl. Sander, F., “Experimentelle Ergebnisse der Gestaltpsychologie”, Ber. 10. Kongreß Gesellschaft experimentelle Psychologie, 1927Google Scholar
  74. 124).
    Vgl. Stadler, M., Stegagno, L., Trombini, G., “Quantitative Analyse der Rauschschen Prägnanzaspekte”, in: Gestalt Theory, Vol. 1., No. 1, 1979, S. 42Google Scholar
  75. 125).
    Piel, W., “Das Erlernen von Motiven durch Objektion als Gestaltungsprozeß”, in: Gestalt Theory, Vol. 2, No. 1/2, 1980, S. 57Google Scholar
  76. 127).
    Vgl. hierzu Schmölders, G., “Das elende Kauderwelsch der Fachleute”, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 9.2.1976, Nr. 33, S. 13Google Scholar
  77. 127a).
    Vgl. hierzu Pfaff, K. und Krenn, St., “Last und Lust des Lesens”, Reflexionen und Erfahrungen zum Lesen, Lernen und Denken, Dortmund 1984, S. 116Google Scholar
  78. Vgl. hierzu auch Ruhleder, R.H., “Rhetorik, Kinesik, Dialektik”, Redegewandtheit, Körper- reschencskunst, 4. Aucl., Bad Harzburg 1983, S. 104 O°Google Scholar
  79. 128).
    Frese, E., “Aufbauorganisation”, 2. Aufl., Gießen 1979, S. 60Google Scholar
  80. 129).
    Vgl. Rolf, H., “Zur Untersuchung und Gestaltung von Arbeitsabläufen in der Verwaltung der Unternehmung”, management heute, Heft 1, 1980, S. 37Google Scholar
  81. 130).
    Vgl. Hoeth, F., “Zur Diskussion des Prägnanzbegriffes”, Gestalt Theory, Vol. 3, No. 3 /4, 1981, S. 202Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1988

Authors and Affiliations

  • Horst Rolf

There are no affiliations available

Personalised recommendations