Advertisement

Die Regelstrecke

  • Manfred Reuter
Chapter
  • 60 Downloads
Part of the Viewegs Fachbücher der Technik book series (VFT)

Zusammenfassung

Die Regelstrecke ist derjenige Teil einer Anlage, in dem die zu regelnde physikalische Größe (Regelgröße x) durch die Regeleinrichtung beeinflußt wird. In den meisten Fällen ist sie fest vorgegeben und in ihren Kennwerten nur wenig veränderbar. Während die Kennwerte der Regeleinrichtung vom Hersteller rechnerisch oder experimentell ermittelt und bekannt gegeben werden, sind die Kennwerte der Strecken vor der Projektierung der Regelung fast immer unbekannt. Bei der Projektierung einer zu regelnden Anlage sind zunächst die Kennwerte der Regelstrecke experimentell zu ermitteln, die dann eine Einordnung ermöglichen. Mit den so gefundenen charakteristischen Daten läßt sich dann der Regelkreis weiter mathematisch untersuchen, so z.B. auf seine Stabilität oder auf sein optimales Regelverhalten. Bei schwierigen Strecken wird diese mit dem Regler auf dem Analogrechner simuliert. Nur in den seltensten Fällen ist die Berechnung von Regelstrecken durch Aufstellen und Lösen von Differentialgleichungen möglich. Die in diesem Kapitel theoretisch behandelten einfachen Grundtypen von Regelstrecken, sollen nur dazu dienen, das Zustandekommen der charakteristischen Kenngrößen zu erklären und soll kein Anreiz zur Berechnung von Regelstrecken sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg + Sohn GmbH, Verlag, Braunschweig 1972

Authors and Affiliations

  • Manfred Reuter

There are no affiliations available

Personalised recommendations