Advertisement

Gestaltungsprinzipien im Leichtbau

  • B. Klein
Part of the Viewegs Fachbücher der Technik book series (VFT)

Zusammenfassung

Die Natur bedient sich innerhalb der Schöpfung von Pflanzen und Lebewesen vielfältig bewährter Prinzipien. So ist nachweisbar, daß biologische Bauweisen stets mit geringstmöglicher Energie hergestellt werden, stets massearm und langlebig sind. Dies ist auch insofern notwendig, da der Materialaufwand jeweils mit der Stoffwechselleistung produziert wird, für die erforderliche Beweglichkeit günstige Massenverteilung und abgestimmte Steifigkeiten anzustreben sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. /7.1/
    Nachtigall, W.: Werkstoffe und Leichtbauweisen in der Natur. In Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde in der Kunststofftechnik. VDI-Verlag, Düsseldorf, 1982Google Scholar
  2. /7.2/
    Wiedemann, J.: Gewichts- und kostenorientierte Zielmodelle. Einsatzkriterien, Konstruktionsprinzipien und Probleme des Leichtbaus. Vortrag Technische Akademie Esslingen, 1984Google Scholar
  3. /7.3/
    Jorden, W.: Beanspruchungsgerechtes Konstruieren. Vorlesungsmitschrift, GH-Paderborn, 1986Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1989

Authors and Affiliations

  • B. Klein
    • 1
  1. 1.FG: Leichtbau-KonstruktionGesamthochschule Kassel - UniversitätKasselDeutschland

Personalised recommendations