Advertisement

Kriterien für die Werkstoffauswahl

  • B. Klein
Part of the Viewegs Fachbücher der Technik book series (VFT)

Zusammenfassung

Das Spektrum der im modernen Leichtbau zum Einsatz kommenden Werkstoffe ist mittlerweile sehr groß. Traditionell wurden immer hochfeste Stähle und Aluminiumlegierungen eingesetzt. Mit den gewachsenen Anforderungen haben aber auch Magnesium- und Titanlegierungen Bedeutung erlangt. Derzeit werden gerade große Anstrengungen unternommen, mit Verbundwerkstoffen bestimmte Anwendungen zu erschließen. Um insgesamt zu einem zweckgerechten Werkstoffeinsatz zu gelangen, bedarf es eines frühzeitigen Überblicks über die Ausnutzbarkeit der verschiedenen Werkstoffe. Hierzu müssen qualifizierende Größen definiert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. /5.1/
    Klein, B.: Beanspruchungskenngrößen zur Konstruktionsbewertung. Blech Rohre Profile, 30 (1983) 5, S. 227–230Google Scholar
  2. /5.2/
    Öry, H.: Leichtbau. Vorlesungsmitschrift, RWTH-Aachen, 1983Google Scholar
  3. /5.3/
    Mengeringhausen, M.: Das Prinzip des Leichtbaus und seine Bewertung in Natur und Technik. VDI-Z, 102 (1960) 13, S. 523–527Google Scholar
  4. /5.4/
    Gürtler, G.: Leichtmetalle und Leichtbau. VDI-Berichte, Band 28, 1958, S. 49–57Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1989

Authors and Affiliations

  • B. Klein
    • 1
  1. 1.FG: Leichtbau-KonstruktionGesamthochschule Kassel - UniversitätKasselDeutschland

Personalised recommendations