Advertisement

Zum Jahresbeginn 1955

  • Max Born
Chapter
Part of the Facetten der Physik book series (FDP)

Zusammenfassung

In den zwei Dezennien, die ich im Auslande verbracht habe, hat sich viel verändert in der Physik. Sie ist nicht mehr die stille, reine Wissenschaft von dazumal, sondern ein entscheidender Faktor in der Machtpolitik der Staaten. Ich habe den Umschwung, der durch Hahns Entdeckung der Uranspaltung ausgelöst wurde, nur als Zuschauer mitgemacht. Es scheint mir, daß diese ganz veränderte Lage den Physikern in Deutschland weniger bewußt ist als in den angelsächsischen Ländern. Dort kann keiner der Gewissensfrage ausweichen, wie weit er mitwirken will an der Entwicklung von Kräften, die den Bestand der zivilisierten Menschheit gefährden. Ich habe mich oft gefragt, wie Lord Rutherford,der eigentliche Begründer der Kernphysik, sich verhalten würde. Er war gewiß ein Patriot und hat im ersten Weltkrieg an der Verteidigung seines Landes mitgearbeitet. Aber er zog Grenzen. Als ich 1933 nach Cambridge kam, war dort auch Fritz Haber, krank und seelisch gebrochen durch die Vertreibung aus seinem Vaterlande. Ich versuchte, ihn mit Rutherford zusammenzubringen; aber dieser lehnte ab, dem Urheber der chemischen Kriegsführung die Hand zu schütteln. Wie würde er sich heute verhalten? Der Macht seiner Persönlichkeit wäre es vielleicht gelungen, die bedingungslose Auslieferung der neuen Zerstörungsmittel an die Politiker und Militärs zu verhindern. Die führenden Physiker in Amerika haben dies versucht, aber ohne Erfolg. Das Dokument, in dem sie die amerikanische Regierung vor der Anwendung der Atombombe gegen volkreiche Städte warnten und die politischen und moralischen Folgen richtig vorhersagten, ist bekannt unter dem Namen Franck-Report nach dem Vorsitzenden, meinem alten Freunde James Franck.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1983

Authors and Affiliations

  • Max Born
    • 1
  1. 1.Bad PyrmontDeutschland

Personalised recommendations