Advertisement

Lärm als Faktor im Motivierungsprozeß — Diskussion der Ergebnisse

  • Wolfgang Schönpflug
  • Heinz Heckhausen
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2580)

Zusammenfassung

Die erfahrungswissenschaftliche Untersuchung rechtfertigt ihren Aufwand nicht nur, indem sie hypothesenkonforme Ergebnisse liefert; ihren Wert beweist sie auch, wenn ihre Ergebnisse den zuvor mit Sorgfalt entwickelten Hypothesen widersprechen oder wenn sich Ergebnisse einstellen, zu deren Vorhersage sich vorher gar keine Hypothesen entwickeln ließen. Würde dieses Kapitel sich darauf beschränken, die Übereinstimmungen zwischen Vorhersagen und erhobenen Befunden aufzuzählen und anschließend die theoretischen Sätze, auf welchen die bestätigten Vorhersagen beruhten, mit dem Gütesiegel wissenschaftlicher Bewährtheit zu versehen, so wäre es schnell zu einem Ende zu bringen; denn einerseits haben sich nicht alle Vorhersagen als zutreffend erwiesen, andererseits standen bei weitem nicht für alle Befunde Hypothesen zur Verfügung. So wird es in der folgenden Erörterung weniger darum gehen, feste Gesetzmäßigkeiten zu formulieren, als das angetroffene Wirkungsgefüge durchsichtiger zu machen. Nahziel der folgenden Analyse soll es sein, Bedingungs- und Wirkungszusammenhänge besser kenntlich zu machen und dadurch für spätere Untersuchungen die Hypothesenbildung zu erleichtern; ein weiteres Nahziel wäre, zur Verbesserung der Untersuchungsmethodik im bearbeiteten Bereich beizutragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1976

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Schönpflug
    • 1
  • Heinz Heckhausen
    • 2
  1. 1.Institut für PsychologieFreien Universität BerlinDeutschland
  2. 2.Psychologisches InstitutRuhr-Universität BochumDeutschland

Personalised recommendations