Advertisement

Anlage und Durchführung der vorangegangenen Versuchsreihen I und II

  • Wolfgang Schönpflug
  • Heinz Heckhausen
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2580)

Zusammenfassung

Der experimentelle Ansatz der ersten Versuchsreihe ging von der Erwartung aus, die zur Untersuchung anstehenden Motivationsänderungen ließen sich bereits durch mäßige Belastung herbeiführen und eine dreistufige Variation reiche aus, um differentielle Belastungswirkungen nachzuweisen. In dieser Erwartung wurden neben einer Ruhebedingung zwei Belastungsbedingungen mit 60 und 90 dB (A) Beschallung gewählt. Die Wahl fiel auf diese beiden Werte, weil sie nach den Erfahrungen früherer Untersuchungen (SCHÖNPFLUG und SCHÄFER, 1962; SCHÖNPFLUG, 1965; s.a.o. S. 5 ff) zwei Bereiche zu repräsentieren versprachen, innerhalb welcher Probanden zu unterschiedlichen Reaktionen neigen. Im Bereich um 60 dB (A) wurde eine mäßige subjektive Belastung, eine gegenüber Ruhe erhöhte Aktivierungswirkung, dabei eine vergleichsweise geringe kompensatorische Aktivität erwartet, im Bereich um 90 dB (A) wegen der vermehrten subjektiven Belastung und Aktiviertheit eine zunehmende Kompensationstätigkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1976

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Schönpflug
    • 1
  • Heinz Heckhausen
    • 2
  1. 1.Institut für PsychologieFreien Universität BerlinDeutschland
  2. 2.Psychologisches InstitutRuhr-Universität BochumDeutschland

Personalised recommendations