Advertisement

Zusammenfassung

Das konkrete Ergebnis der vorangehend dargestellten Untersuchung läßt sich wie folgt zusammenfassen: Die Möglichkeit, bei Cerebralparetikern häufig schwache Funktionen des intelligenten Verhaltens, den Umgang mit zwei- und dreidimensionalem Material (faktorenanalytisch definiert durch eine Reihe von Testverfahren), durch ein spezifisches Trainingsprogramm (30 Stunden Dauer; vorwiegend an Material und Methode von Maria Montessori orientiert, wobei das Lernprogramm nicht experimentell als geeignet definiert werden konnte) zu trainieren, ließ sich bei der Untersuchung von 22 Kindern (Vergleich nach Alter, Behinderung, sprachgebundener Intelligenz und Leistung in den Definitionstests des Trainingsziels homogener Paare) experimentell nicht verifizieren (Alternativhypothese falsifiziert durch Vergleich der Leistungen in den Definitionstests vor und nach Ablauf des Trainingsprogramms, deren Unterschiede nicht auf den Einfluß des Trainings zurückgeführt werden konnten).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag, Opladen 1972

Authors and Affiliations

  • M. Schmidt

There are no affiliations available

Personalised recommendations