Advertisement

Die Entwicklung der altruistischen Persönlichkeit

  • Heinz Harbach
Chapter
  • 171 Downloads
Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS, volume 103)

Zusammenfassung

„Es scheint eine altruistische Persönlichkeit zu geben, die wie folgt beschrieben werden kann: die betroffende Person ist eher motiviert, sich auf altruistische Handlungen einzulassen. Er oder sie hat höhere und universellere Standards von Gerechtigkeit, sozialer Verantwortung und Formen des moralischen Denkens, Urteilens und Wissens intemalisiert; und/oder er oder sie ist empathischer für die Gefühle und Leiden anderer und fähig, die Welt aus deren emotionaler und motivationaler Perspektive zu sehen. Auf der Basis solcher Motivationen ist diese Person geneigt, eine große Anzahl von sehr verschiedenen altruistischen Verhaltensweisen wertzuschätzen und sich entsprechend zu engagieren, vom Abgeben an solche Personen, die bedürftiger als sie selbst sind, bis hin, anderen Erleichterung zu verschaffen und sie aus unangenehmen Situationen zu befreien. Altruisten verhalten sich auch durchweg ehrlicher, beharrlicher und mit mehr Selbstkontrolle als Nichtaltruisten. Als Konsequenz seiner oder ihrer altruistischen Handlung genießt diese Person Ansehen bei ihren Gefährten und Kollegen. Darüber hinaus hat die gefestigte altruistische Person eine integriertere Persönlichkeit, ein starkes Gefühl der eigenen Tatkraft und des eigenen Wohlergehens, das, was man im allgemeinen mit »Integrität« bezeichnet“ (Rushton 1981: 264).*

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1992

Authors and Affiliations

  • Heinz Harbach

There are no affiliations available

Personalised recommendations