Advertisement

Methodische Anlage der Studie: Hermeneutisch und lebensweltlich sensible Interviews

  • Karl-Werner Brand
  • Harro Honolka
Chapter
  • 14 Downloads
Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS, volume 70)

Zusammenfassung

Das Datenmaterial, auf das sich unsere Untersuchung stützt, stammt aus qualitativen Interviews mit 32 Befragten. Um den Entstehungsprozeß der Wahlentscheidung auf dem Hintergrund des Wahlkampfgeschehens sichtbar zu machen, wurde im Panel gefragt: das erste Interview fand Anfang Februar statt, das zweite unmittelbar (ein bis 3 Tage) vor dem Wahltag und ein drittes Interview 4–6 Wochen nach der Wahl, nach Abflauen der Mobilisierungseffekte des Wahlkampfs. Auswahlkriterium für die Befragten war:
  • die Nähe ihrer Wohnung zu geplanten, öffentlich umstrittenen großtechnischen Projekten in den folgenden bayerischen Regionen: Altmühltal (Rein-Main-Donau Kanal), Landshut (Kernkraftwerk Ohu II), Erding/Freising (Bau des Großflughafens München) und Schwandorf/Wackersdorf (Bau der Wiederaufbereitungsanlage);

  • ein gewisses Maß an subjektiver Betroffenheit durch diese Bauvorhaben(die sich in der Regel mit einer allgemeineren ökologischen Betroffenheit verband);

  • unter den 32 Befragten sollten eine Reihe sozialer Merkmale ausgeglichen verteilt sein, die gemeinhin als relevant für das Zustandekommen der Wahlentscheidung betrachtet werden: Alter, Bildungsgrad, Beruf, Ausbildungs- oder Arbeitslosen-status, Zugehörigkeit zu bestimmten Milieus, Parteipräferenz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1987

Authors and Affiliations

  • Karl-Werner Brand
  • Harro Honolka

There are no affiliations available

Personalised recommendations