Advertisement

Problemaufriß und Fragestellung

  • Karl-Werner Brand
  • Harro Honolka
Chapter
  • 14 Downloads
Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS, volume 70)

Zusammenfassung

“Betroffenheit” avancierte in den siebziger Jahren zu einem der zentralen Kampf- und Legitimationsbegriffe des politischen Protests. Die ökologischen und sozialen Folgeprobleme des industriellen Wachstums waren unübersehbar geworden. An fast allen Standorten geplanter großtechnischer Anlagen, seien es atomare Projekte, chemische Fabriken oder Mülldeponien, Trassenführungen neuer Autobahnen oder Schnellstraßen, Flughafenerweiterungen oder -neubauten, entwickelte sich heftiger Widerstand der “betroffenen” Bevölkerung. “Betroffene” Mieter wehrten sich gegen Formen der Wohnungs- und Viertelsanierung, die angestammte Lebensräume und Kommunikationsstrukturen zerstörten und sie durch Kommerz und kahlen Funktionalismus ersetzten. Alte, Kranke, Arbeitslose, Randgruppen der industriellen Leistungsgesellschaft, entzogen sich der entmündigenden Betreuung durch Sozialbürokratie oder professionelle Experten und bildeten Selbsthilfegruppen. Frauen, Jugendliche, Bürger ganz unterschiedlicher Art nehmen die sie betreffenden Angelegenheiten in die eigenen Hände und organisieren sich als “Betroffene”, um ihren Bedürfnissen authentisch Geltung zu ver­leihen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1987

Authors and Affiliations

  • Karl-Werner Brand
  • Harro Honolka

There are no affiliations available

Personalised recommendations