Advertisement

Politpsychologische Bemerkungen zur Legitimationskrise

  • Klaus Horn
  • Johann August Schülein
Chapter
Part of the Politische Vierteljahresschrift Sonderhefte book series (PVS, volume 7/1976)

Zusammenfassung

Über unsere Form und die Ebenen politisch bedeutsamer Willensbildung wird im Rahmen des Geltungsbereichs dieser Regeln einerseits kritisch diskutiert: es handle sich nur um „formale Demokratie“, insofern den politischen Entscheidungsprozessen wichtige Bereiche gesellschaftlichen Lebens, das ist insbesondere die Wirtschaft, gemäß liberalem Verständnis entzogen bleiben. Demokratisierung, heißt es, müsse inhaltlich vor-anschreiten. Selbstbestimmung als politisches Programm könne nicht vor dem Halt machen, was unser Leben so grundlegend okkupiert: vor der gesellschaftlich in spezifi-scher Weise, nämlich kapitalistisch organisierter Ausbeutung der Natur. Die Verselb- ständigung der Organisationsstrukturen dessen, was man früher einmal vermittels Poli-tischer Ökonomie zu begreifen versuchte, aber auch die staatlichen Strukturen sollen denen, welche sie hervorbringen, nicht mehr als Heteronomes gegenüberstehen. Viel-mehr wäre kapitalistische Naturausbeutung so zu verändern, daß nicht nur die alten liberalen Übel zyklischer Krisen und deren neuere gezähmte Formen wieder zur Verfü- gung stehen. Darüberhinaus sollen die Wunden menschlicher Herrschaft über Naturüberhaupt geheilt werden: Herrschaft, die mit ihrer Ausdehnung über Natur auch gegenüber Menschen eine immer größer werdende Rolle zu spielen begann, soll aus menschlichen Verhältnissen verbannt werden. Dies ist das (z. B. von Marcuse formu-lierte) Maximalprogramm, in welchem die Vorstellung von Revolution als einer radikalen Erneuerung der gesellschaftlichen Verhältnisse fortlebt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Th. W. (1955) Zum Verhältnis von Soziologie und Psychologie. In: Sociologica I, Frankfurter Beiträge zur Soziologie Bd. 1, hg. im Auftrag des Instituts für Sozialforschung von Th. W. Adorno und W. Dirks. Aufsätze M. Horkheimer zum 60. Geb. gewidmet. Frankfurt/M. ( EVA ).Google Scholar
  2. Adorno, Th. W. (1957) Aberglaube aus zweiter Hand. In: M. Horkheimer, Th. W. Adorno: Sociologica II. Reden und Vorträge. Frankfurter Beiträge zur Soziologie Bd. 10, Frankfurt/M. ( EVA ) 1962.Google Scholar
  3. Adorno, Th. W. (1959) Theorie der Halbbildung. In: M. Horkheimer, Th. W. Adorno: Sociologica II, Reden und Vorträge. Frankfurter Beiträge zur Soziologie Bd. 10. Im Auftrag des Instituts für Sozialforschung hg. von Th. W. Adorno und W. Dirks. Frankfurt/M. ( EVA ) 1962.Google Scholar
  4. Adorno, Th. W. Else Frenkel-Brunswik, Daniel J. Levinson, L. Nevitt Sanford in collaboration with Betty Aron, Maria Hertz Levinson und William Mossow (1950) The Authoritarian Personality. Studies in Prejudice. Edited by Max Horkheimer and Samuel H. Flowerman. New York (Harper).Google Scholar
  5. Agnoli, J.; P. Bruckner (1967) Die Transformation der Demokratie. Berlin (Voltaire).Google Scholar
  6. Alemann, Ulrich von (1975) Demokratisierung der Gesellschaft. Positionen und Begründungszusammenhänge. In: Aus Politik und Zeitgeschichte B 7/1975.Google Scholar
  7. Almond, Gabriel A; Sidney Verba (1963) The Civic Culture. Political Attitudes and Democracy in Five Nations. Princeton, New Jersey (Princeton Univ. Press).Google Scholar
  8. Argelander, H. (1972b) Der Flieger. Eine psychoanalytische Charakterstudie. Frankfurt/M. ( Suhrkamp).Google Scholar
  9. Bahr, Hans-E.; Reimer Gronemeyer (Hg.) (1974) Konfliktorientierte Gemeinwesenarbeit. Niederlagen und Modelle. Darmstadt u. Neuwied (Luchterhand).Google Scholar
  10. Bangers, Otto (1940) Gold oder Blut? Der Weg aus dem Chaos. München (F. Eher Nachf. ) 1940.Google Scholar
  11. Baritz, L. (1960) The Servants of Power. A History of the Use of Social Science in American History. Middleton/Conn.Google Scholar
  12. Bartsch, Günter (1975) Revolution von rechts? Freiburg (Herder).Google Scholar
  13. Becker, Jörg; K. J. Gantzel (1975) Zur Entwicklung der außenpolitischen Bewertungsmuster in Regierungserklärungen und Bundestagsreden 1949–1971 und ihrem innenpolitischen Hintergrund. In: Friedensanalysen Nr. 1, Frankfurt/M. ( Suhrkamp ).Google Scholar
  14. Bell, Daniel (1973) The Coming of Post-Industrial Society. A Venture in Social Forecasting. New York (Basic Books).Google Scholar
  15. Berger, Peter; Brigitte Berger; H. Kellner (1973) Das Unbehagen in der Modernität. Aus dem Amerikanischen von G. H. Müller. Frankfurt/M./New York (Campus) 1975.Google Scholar
  16. Bergmann, Joachim E. (1967) Die Theorie des sozialen Systems von Talcott Parsons. Eine kritische Analyse. Frankfurt/M. ( EVA).Google Scholar
  17. Berndt, Heide (1967) Zur Soziogenese psychiatrischer Erkrankungen. Familiendynamische Aspekte der Schizophrenieforschung. In: Mitscherlich u. a. (Hg.), Der Kranke in der modernen Gesellschaft. Köln—Berlin (Kiepenheuer and Witsch).Google Scholar
  18. Bussiek, H. (1971) Wege zur veränderten Gesellschaft. Politische Strategien. Frankfurt/M. ( Fischer).Google Scholar
  19. Calogeras, Roy C. and Fabian X. Schupper (1972) „Verschiebung“ der Abwehrformen und einige ihrer Konsequenzen für die analytische Arbeit. In: K. Horn (Hg.), Gruppendynamik und der subjektive Faktor. Repressive Entsublimierung oder politisierende Praxis. Frankfurt/M. ( Suhrkamp ) 1972.Google Scholar
  20. Delgado, J. (1969) Physical Control of the Mind. Toward a Psychocivilized Society. World Perspektives, Vol. 41, planned and ed. by R. N. Anshen. New York—Eranston—London (Harper and Row).Google Scholar
  21. Dowd, D. F. (1975) Accumulation and Crisis in U. S. Capitalism.: In Socialist Revolution No. 24/ 1975.Google Scholar
  22. Dreitzel, H. P. (1962) Elitebegriff und Sozialstruktur. Göttinger Abhandlungen zur Soziologie. Hg. von H. Plessner, Bd. 6, Stuttgart (Enke).Google Scholar
  23. Dröge, F. (1975) Massenaufklärung? Möglichkeiten der Strukturveränderung durch die bürgerlichen Massenmedien (bes. das Fernsehen). Arbeitspapier für die Tagung der Arbeitsgemeinschaft Politische Psychologie vom 20.-25. 2. 1975 am ZiF in Bielefeld.Google Scholar
  24. Du großes, haariges Biest (1975). In: SPIEGEL 35/75.Google Scholar
  25. Duhm, D. (1973) Revolution ohne Emanzipation ist Konterrevolution. Zwei Aufsätze. Köln (Rosa Luxemburg Verlag).Google Scholar
  26. Etzioni, A. (1968) The Active Society. A Theory of Societal and Political Processes. London—New York. Deutsch: Die aktive Gesellschaft. Opladen 1975 (Westdeutscher Verlag).Google Scholar
  27. Eyfert, Klaus (1973) Psychologie und Emanzipation. In: M. Greiffenhagen (Hg.), Emanzipation. Hamburg (Hoffmann and Campe).Google Scholar
  28. Fach, W. (1974) Diskurs und Herrschaft. Überlegungen zu Habermas’ Legitimationslogik. In: Zeitschrift für Soziologie 3/74, Heft 3.Google Scholar
  29. Feick, J. (1974) Der angebliche Sachzwang. Schelskys konservativer Rückzug aus der Demokratie. In: M. Greiffenhagen (Hg.) Der neue Konservatismus der siebziger Jahre. Reinbek b. Hamburg (Rowohlt).Google Scholar
  30. Frank, A. G. (1975) Weltkrise, Klassenkampf und 1984. In: Leviathan 3/75, Heft 2.Google Scholar
  31. Gabriel, K. (1974) Organisation und Legitimation. Die Selbststeuerungsimperative der Organisation und das Problem der Legitimation. In: Zeitschrift für Soziologie 3/74, Heft 4.Google Scholar
  32. Gerstenberger, F. (1975) Produktion und Qualifikation. Technisch-organisatorischer Wandel und die Veränderung der Qualifikationsanforderungen. In: Leviathan 3/75, Heft 2.Google Scholar
  33. Giegel, H. J. (1975) System und Krise. Frankfurt/M. ( Suhrkamp).Google Scholar
  34. Goebbels, J. (1935) Wesen und Gestalt des Nationalsozialismus. Schriften der Deutschen Hochschule für Politik. Hg. von P. Meier- Benneckenstein. Berlin (Junker und Dünnhaupt).Google Scholar
  35. Greiffenhagen, M. (1974) Der neue Konservatismus der siebziger Jahre. Reinbek bei Hamburg (Rowohlt).Google Scholar
  36. Greiffenhagen, M. Scheer, H. (1975) Konservatismus H. Reinbek bei Hamburg (Rowohlt).Google Scholar
  37. Greven, M. (1975) Zur ideologischen Funktion von Theorien kollektiven Verhaltens. Fragen und Thesen anläßlich v. Walter R. Heinz und P. Schöber „Theorien kollektiven Verhaltens“. In: Leviathan 3/75, Heft 1.Google Scholar
  38. Grossmann, H. (Hg.) (1971) Bürgerinitiativen. Schritte zur Veränderung. ( Fischer).Google Scholar
  39. Habermas, J. (1962) Strukturwandel der Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft. Neuwied (Luchterhand).Google Scholar
  40. Habermas, J. (1968) Erkenntnis und Interesse. Frankfurt/M. ( Suhrkamp).Google Scholar
  41. Habermas, J. (1970) Der Universalitätsanspruch der Hermeneutik. In Hermeneutik und Dialektik. Aufsätze I. Methode und Wissenschaft. Lebenswelt und Geschichte. Hg. v. R. Bubner, K. Kramer, R. Wiehl. H. J. Gadamer zum 70. Geb. Tübingen (Mohr).Google Scholar
  42. Habermas, J. (1973) Legitimationsprobleme im Spätkapitalismus. Frankfurt/M. ( Suhrkamp).Google Scholar
  43. Harich, W. (1975) Kommunismus ohne Wachstum? Babeuf und der „Club of Rome“. Sechs Interviews mit Freimut Duve und Briefe an ihn. Reinbek b. Hamburg (Rowohlt).Google Scholar
  44. Heller, A. (1970) Alltag und Geschichte. Neuwied und Berlin (Luchterhand).Google Scholar
  45. Hennig, E. (1975) Notizen zum Realbegriff einer demokratietheoretischen Kommunikationsforschung. In: Leviathan 3/75.Google Scholar
  46. Hilferding, R. (1909) Das Finanzkapital. Eingel. v. E. März. 2 Bde. Frankfurt/M. ( EVA ) 1968, 1973.Google Scholar
  47. Holzkamp, K. (1970) Wissenschaftstheoretische Voraussetzungen kritisch emanzipatorischer Psychologie. In: ders., Kritische Psychologie. Frankfurt/M. ( Fischer ) 1972.Google Scholar
  48. Horkheimer, M. (Hg.) (1936) Studien über Autorität und Familie. Forschungsberichte aus dem Institut für Sozialforschung. Paris (Felix Alcan).Google Scholar
  49. Horkheimer, M. Th. W. Adorno (1947) Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente. Amsterdam (Que-rido).Google Scholar
  50. Horn, K. (1967) Zur Formierung der Innerlichkeit. Demokratie als psychologisches Problem, in G. Schäfer/C. Nedelmann (Hgb.), Der CDU-Staat 2. Analysen zur Verfassungswirklichkeit der Bundesrepublik. Frankfurt/Main (Suhrkamp) 1969, S. 315–358.Google Scholar
  51. Horn, K. (1972a) Psychoanalyse — Anpassungslehre oder kritische Theorie des Subjekts? In: H. P. Gente (Hg.)., Marxismus Psychoanalyse Sexpol. Bd. 2: Aktuelle Diskussion. Frankfurt/M. ( Fischer ).Google Scholar
  52. Horn, K. (Hg.) (1972b) Gruppendynamik und der subjektive Faktor. Repressive Entsublimierung oder politisierende Praxis. Frankfurt/M. ( Suhrkamp ) 1972.Google Scholar
  53. Horn, K. (1973a) Psychologischer Objektivismus in der Konfliktforschung. Einige seiner politischen und methodologischen Probleme. In: Beiträge zur Konfliktforschung 3/73.Google Scholar
  54. Horn, K. (1973b) Bemerkungen zur politischen Konsequenz des Psychologismus psychologischer Denkmodelle und Vorschläge zu dessen Überwindung. Der Beitrag der Psychoanalyse zu einer Theorie des Konflikts. In: Chr. Wulf (Hg.), Kritische Friedenserziehung. Frankfurt/M. ( Suhrkamp).Google Scholar
  55. Horn, K. (1974a) Gesellschaftliche Produktion von Gewalt. Vorschläge zu ihrer politpsychologischen Untersuchung. In: O. Rammstedt (Hg.), Gewaltverhältnisse und die Ohnmacht der Kritik. Frankfurt/M. ( Suhrkamp).Google Scholar
  56. Horn, K. (1974b) Zur politischen Psychologie des Faschismus in Deutschland. In: R. Kühnl (Hg.), Texte zur Faschismusdiskussion I. Positionen und Kontroversen. Reinbek b. Hamburg (Rowohlt).Google Scholar
  57. Horn, K. (1974 MS) Sozialpsychologische Mechanismen irrationaler Volksbewegungen am Modell des Nationalsozialismus und Chancen für einen Widerstand.Google Scholar
  58. Horn, K. (1975a) Sozialpsychologie versus Politische Psychologie. In: Marlis Gerhardt (Hg.), Die Zukunft der Philosophie. neue edition list. München (List).Google Scholar
  59. Horn, K. (1975b) Konservatismus als Ergebnis der Retrogression gesellschaftlichen Bewußtseins. In: Greiffenhagen/Scheer (Hg.), Konservatismus I I. Reinbek b. Hamburg (Rowohlt).Google Scholar
  60. Horn, K. (1976a) Psychoanalyse und gesellschaftliche Widersprüche. In: PSYCHE 30, Heft 1.Google Scholar
  61. Horn, K. (1976b) Editorial „Politische Psychologie“ zum Schwerpunktheft Politische Psychologie, Leviathan 4/76, Heft 1.Google Scholar
  62. Jacoby, R. (1975) Social Amnesia. A Critique of Conformist Psychology from Adler to Laing. Boston (Beacon Press).Google Scholar
  63. Japp, K. P. (1975) Krisentheorien und Konfliktpotentiale. Campus: Diskussion. Kritische Sozialwissenschaft. Frankfurt/M. ( Campus).Google Scholar
  64. Joas, H. (1974) Warenanalyse und Emanzipation. Zu Dieter Duhms Schriften. In: Der subjektive Faktor. Materialien zur Emanzipationsdebatte 1. Hg. von der Sozialistischen Hochschulgruppe Duisburg im Sozialist. Zentrum Ruhr. Gießen (A. Achenbach Verl., ed. 2000 ).Google Scholar
  65. Jones, W. H. M. (1954) In Defense of Political Apathy. In: Political Studies 2.Google Scholar
  66. Kamper, D. (1973) Geschichte und menschliche Natur. Die Tragweite gegenwärtiger Anthropologiekritik. München (Hanser).Google Scholar
  67. Kardiner, A. (1945) With the Collaboration of Ralph Linton, Cora du Bois and James West. The Psychological Frontiers of Society. New York and London ( Columbia Univ. Press ) 1967.Google Scholar
  68. Kernberg, O. F. (1975) Borderline Conditions and Pathological Narcissism. New York (Jason Aronson).Google Scholar
  69. Kohn, H. (1962) Wege und Irrwege. Vom Geist des deutschen Bürgertums. Düsseldorf (Droste).Google Scholar
  70. Kolakowski, L. (1975) Von der Unsicherheit. In: Merkur Nr. 325 XXIX. Jahrg., Heft 6/75.Google Scholar
  71. Krappmann, L. (1971) Soziologische Dimensionen der Identität. Strukturelle Bedingungen für die Teilnahme an Interaktionsprozessen. Stuttgart (Klett).Google Scholar
  72. Lanc, O. (1975) Ergonomie. Psychologie der technischen Welt. Stuttgart—Berlin—Köln—Mainz (Kohlhammer).Google Scholar
  73. Lasswell, H. D. (1935) World Politics and Personal Insecurity. New York—London (Free Press) 1965.Google Scholar
  74. Lausch, E. (1972) Manipulation. Der Griff nach dem Gehirn. Stuttgart (DVA).Google Scholar
  75. Lefebvre, H. (1968) Das Alltagsleben in der modernen Welt. Frankfurt/M. ( Suhrkamp ) 1972.Google Scholar
  76. Leithäuser, Th. (o. J.) Untersuchung zur Konstitution des Alltagsbewußtseins. Hannover (Schwarze Presse).Google Scholar
  77. Leithäuser, Th. (1976) Formen des Alltagsbewußtseins. Frankfurt/M. ( Campus).Google Scholar
  78. Levita, D. J. (1965) Der Begriff der Identität. Aus d. Engl. v. K. Monte u. C. Rolshausen. Frankfurt/M. ( Suhrkamp ) 1971.Google Scholar
  79. Lipset, S. M. (1960) Soziologie der Demokratie. Neuwied—Berlin (Luchterhand) 1962. Loewald, H. W. (1972) Das Zeiterleben. In: PSYCHE 28/74.Google Scholar
  80. Löwenthal, L.; N. Gutermann (1949) Agitation und Ohnmacht. Auf den Spuren Hitlers im Vorkriegsamerika. Neuwied-Berlin (Luchterhand) 1966.Google Scholar
  81. Loh, W. (1972) Kritik der Theorieproduktion von N. Luhmann und Ansätze für eine kybernetische Alternative. Sozialwissenschaftl. Skripten. Frankfurt/M. ( Athenäum).Google Scholar
  82. London, P. (1969) Behavior Control. New York—Evanston—London (Harper and Row).Google Scholar
  83. Lorenzer, A.; H. Dahmer; K. Horn; K. Brede; E. Schwanenberg (1971) Psychoanalyse als Sozialwissenschaft. Frankfurt/M. ( Suhrkamp).Google Scholar
  84. Lübbe, H. (1974) Legitimationsschwäche und Jugendbewegung. In: Merkur 19/74, Heft 2.Google Scholar
  85. Luhmann, N. (1964) Funktionen und Folgen formaler Organisation. Berlin (Duncker and Humblot).Google Scholar
  86. Luhmann, N. (1968) Vertrauen. Ein Mechanismus der Reduktion sozialer Komplexität. 2. erweiterte Auflage. Stuttgart (Enke) 1973.Google Scholar
  87. Luhmann, N. (1968) Zweckbegriff und Systemrationalität. Über die Funktion von Zwecken in sozialen Systemen. Tübingen (Mohr).Google Scholar
  88. Luhmann, N. (1969) Legitimation durch Verfahren. Darmstadt u. Neuwied (Luchterhand) 19752.Google Scholar
  89. Luhmann, N. (1970) Soziologische Aufklärung. Opladen ( Westd. Verlag).Google Scholar
  90. Luhmann, N. (1971a) Moderne Systemtheorien als Form gesamtgesellschaftlicher Analyse. In: Habermas/Luhmann: Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie — Was leistet die Systemforschung? Frankfurt/M. (Suhrkamp).Google Scholar
  91. Luhmann, N. (1971b) Politische Planung. Opladen ( Westd. Verlag).Google Scholar
  92. Luhmann, N. (1974) Einführende Bemerkungen zu einer Theorie symbolisch generalisierter Kommunikationsmedien. In: Zeitschrift für Soziologie 3/74, Heft 3.Google Scholar
  93. Mann, L. (1969) Sozialpsychologie. Aus d. Engl. v. W. Kramer. Weinheim—Basel (Seltz) 1972.Google Scholar
  94. Maciejewski, F. (1973, 1974 ) Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie. Bd. 1 und 2, Frankfurt/M. (Suhrkamp) 1973 /74.Google Scholar
  95. Marcuse, H. (1964) Der eindimensionale Mensch. Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft. Aus d. Amerikan. v. A. Schmidt. Neuwied—Berlin (Luchterhand) 1967.Google Scholar
  96. Marx, K. (1894) Das Kapital, III. Band. Berlin (Dietz) (Nachdruck der Erstaufl. von 1894 ) 1970.Google Scholar
  97. Medick, H. (1973) Naturzustand und Naturgeschichte der bürgerlichen Gesellschaft. Die Ursprünge der bürgerlichen Sozialtheorie als Geschichtsphilosophie und Sozialwissenschaft bei S. Pufen-dorf, John Locke und Adam Smith. Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Bd. 5. Göt-tingen (Vandenhoeck and Ruprecht).Google Scholar
  98. Mitscherlich, A. (1963) Auf dem Wege zur vaterlosen Gesellschaft. Ideen zur Sozialpsychologie. München (Piper).Google Scholar
  99. Mitscherlich, A. (1966) Das soziale und das persönliche Ich. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 18/66.Google Scholar
  100. Müller, W. (1975) Anmerkungen zu Stanley Diamond: Anthropologie am Scheideweg. In: Leviathan 3/75, Heft 2.Google Scholar
  101. Narr, W. D. (1973) Ist Emanzipation strukturell möglich? Bemerkungen zur kostenlosen Inflation eines Werts. In M. Greiffenhagen (Hg.), Emanzipation. Hamburg (Hoffmann and Campe).Google Scholar
  102. Negt, O.; A. Kluge (1972) Öffentlichkeit und Erfahrung. Zur Organisationsöffentlichkeit von bür-gerlicher und proletarischer Erfahrung. Frankfurt/M. ( Suhrkamp).Google Scholar
  103. Nelles, W. (1975) Strukturelle Bedingungen für die Wirkung von Partizipation. Zum Verhältnis von Systemstrukturen und Beteiligungschancen auf kommunaler Ebene. In: Aus Politik u. Zeitgeschichte, B 7/75.Google Scholar
  104. Nyssen, F. (1970) Kinder und Politik. Überlegungen und empirische Ergebnisse zu Problemen der politischen Sozialisation. In: betrifft: erziehung, Heft 1/70.Google Scholar
  105. Oesterreich, D. (1974) Autoritarismus und Autonomie. Untersuchung über berufliche Werdegänge, soziale Einstellungen, Sozialisationsbedingungen und Persönlichkeitsmerkmale ehemaliger Industrielehrlinge. Bd. II. Stuttgart (Klett).Google Scholar
  106. Offe, C. (1971) Bürgerinitiativen und Reproduktion der Arbeitskraft im Spätkapitalismus. In: Grossmann, Heinz (Hg.) Bürgerinitiativen. Schritte zur Veränderung? Frankfurt/M. (Fischer).Google Scholar
  107. Offe, C. (1972) Strukturprobleme des kapitalistischen Staates. Aufsätze zur politischen Soziologie. Frankfurt/M. ( Suhrkamp).Google Scholar
  108. Rammstedt, O. (1975) Alltagsbewußtsein von Zeit. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 27/75.Google Scholar
  109. Reinke, E. (1975) Aktionsforschung als politische Bewegung. In: Leviathan 3/75, Heft 1.Google Scholar
  110. Riesman, D.; R. Denney; N. Glazer (1958) Die einsame Masse. Eine Untersuchung der Wandlungen des amerikanischen Charakters. Mit einer Einführung in die deutsche Ausgabe von H. Schelsky. Reinbek b Hamburg (Rowohlt).Google Scholar
  111. Schülein, J. A. (1974) Zur Kritik der Pragmatischen Kommunikationstheorie. Arbeitspapier zur Tagung der Arbeitsgemeinschaft Politische Psychologie am ZiF in Bielefeld im Februar 1975, im Druck (Syndikat).Google Scholar
  112. Schülein, J. A. (1975) Das Gesellschaftsbild der Freudschen Theorie. Frankfurt/M. ( Campus).Google Scholar
  113. Schülein, J. A. (1976) Das neue Interesse an der Subjektivität. In: Leviathan 4/76, Heft 1.Google Scholar
  114. Schulz, E. (1966) Der Betrag an Hysterie. In: Merkur 221, XX. Jhg.Google Scholar
  115. Schwanenberg, E. (1970) Soziales Handeln — Die Theorie und ihr Problem. Bern—Stuttgart—Wien (Kohlhammer).Google Scholar
  116. Schwanenberg, E. (1971) Psychoanalyse versus Sozioanalyse oder Die Aggression als kritisches Problem im Vergleich von Freud und Parsons. In Lorenzer u. a. (1971).Google Scholar
  117. Schweppenhäuser, H. (1973) Zur Dialektik der Emanzipation. In: M. Greiffenhagen (Hg.), Emanzipation. Hamburg (Hoffmann and Campe).Google Scholar
  118. Sheppard, H. L.; N. Q. Herrick (1972) Where have all the Robots gone? Worker Dissatisfaction in the 70s. New York—London (Free Press-Collier-Macmillan).Google Scholar
  119. Silverman, M.; P. R. Lee (1974) Pills, Profits and Politics. Berkeley—Los Angeles—London (Univ. of Calif. Press).Google Scholar
  120. Sölle, D. (1974) Der Wunsch ganz zu sein. Gedanken zur neuen Religiosität. In Merkur XXVIII/74, Nr. 311.Google Scholar
  121. Sonnemann, U. (1969) Negative Anthropologie. Vorstudien zur Sabotage des Schicksals. Reinbek b. Hamburg (Rowohlt).Google Scholar
  122. Staeuble, I. (1972) Politischer Ursprung und politische Funktionen der pragmatistischen Sozialpsy- chologie. In: H. Nolte/I. Staeuble: Zur Kritik der Sozialpsychologie. München (Hansen).Google Scholar
  123. Stein, M.; A. J. Vidich; D. M. White (1960) Identity and Anxiety. Survival of the Person in Mass Society. Glencoe (The Free Press) 1962.Google Scholar
  124. Teschner, M. (1968) Politik und Gesellschaft im Unterricht. Eine soziologische Analyse der politischen Bildung an hessischen Gymnasien. Frankfurter Beiträge zur Soziologie. Im Auftrag des Instituts für Sozialforschung, hg. v. Th. W. Adorno und Ludwig v. Friedeburg, Bd. 21, Frankfurt/ M. ( EVA ).Google Scholar
  125. Tingsten, H. L. G. (1937) Political Behavior. Studies in Election Statistics. London ( P. S. King).Google Scholar
  126. Umschaltung ins Lammfromme (1975). In: SPIEGEL 33/75.Google Scholar
  127. Vilmar, F. (1973) Strategien der Demokratisierung. Bd. I: Theorie der Praxis. Bd. I I: Modelle und Kämpfe der Praxis. Darmstadt und Neuwied (Luchterhand).Google Scholar
  128. Vogt, Irmgard (1975) Ohne Freiheit und Würde. Anmerkungen zu B. F. Skinners Lernmodell. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 27/75.Google Scholar
  129. Walter, H. (Hg.) (1973) Sozialisationsforschung. Bd. I: Erwartungen, Probleme, Theorieschwerpunkte. Bd. II: Sozialisationsinstanzen, Sozialisationseffekte. Bd. III.: Sozialökologie — neue Wege der Sozialisationsforschung. Stuttgart-Bad Cannstatt (frommann and holzboog problemata) Bde. 25–27.Google Scholar
  130. Weber, M. (1964) Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriß der verstehenden Soziologie. Studienaus-gabe, zwei Halbbände, hg. v. J. Winkelmann. Köln—Berlin (Kiepenheur and Witsch).Google Scholar
  131. Wheelis, A. (1958) Wer wir sind und was uns bleibt. Der Mensch von gestern in der Welt von mor-gen. Aus dem Amerik. v. J. Schicks. München (Szczesny) 1965.Google Scholar
  132. Wolf, C. (1974) Selbstversuch. Traktat zu einem Protokoll. In: dies., Unter den Linden. Drei unwahrscheinl. Geschichten. Berlin/DDR und Weimar ( Aufbau-Verlag ), Darmstadt (Luchterhand).Google Scholar
  133. Zoll, R. (1971) Manipulation der Meinungsbildung. Zum Problem hergestellter Öffentlichkeit. Opladen ( Westd. Verlag ) 19743.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1976

Authors and Affiliations

  • Klaus Horn
  • Johann August Schülein

There are no affiliations available

Personalised recommendations