Advertisement

Was hat materialistische Psychologie mit Arbeit und Arbeitslosigkeit zu tun?

  • Frigga Haug
Chapter
  • 16 Downloads
Part of the Jahrbuch für Sozialökonomie und Gesellschaftstheorie book series (JSG)

Zusammenfassung

Die im Titel meines Referates1 enthaltene Frage scheint für die meisten eine längst bekannte Antwort herauszufordern. Wer schon einmal etwas von Marxismus gehört hat und auch weiß, daß sich die Kritische Psychologie2 als marxistische Subjektwissenschaft begreift, kennt die Rede von der Selbstverwirklichung des Menschen in der Arbeit. Diese Auffassung ist allerdings inzwischen schon so populär, daß sie sogar im Regierungsprogramm zur Humanisierung der Arbeit enthalten ist; daß ein Eppler die „Qualität des Lebens“ mit der der Arbeit in Zusammenhang bringt und der Unternehmensberater und Betriebspsychologie Frederick Herzberg, Professor am College of Business der Universität Utah, davon sprechen kann, daß die Individuen über ein „Potential“ verfügen, das sie in der Arbeit zu verwirklichen suchen (Psychologie heute, [ph] Heft 3, 1975).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1980

Authors and Affiliations

  • Frigga Haug

There are no affiliations available

Personalised recommendations