Advertisement

Subsidiarität und Selbsthilfe — Entwicklungslinien in der Sozialstaatsdiskussion und heutige Aktualität

  • Martin Bellermann
Chapter
  • 37 Downloads
Part of the Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung book series (BEISOFO, volume 81)

Zusammenfassung

Die Ausbreitung der Selbsthilfe im Bereich des sozialen Sicherungssystems scheint vorerst unaufhaltsam. Seit man mit dem Anwachsen der Laienbewegung im Medizin- und Gesundheitsbereich Ende der 70er Jahre von einer Selbsthilfebewegung spricht, setzte sie sich in sozialpolitischen Funktionsbereichen Wohnen, Armut und Arbeit fort.

Anmerkungen

  1. 1).
    A. Windhoff-Herétier, Selbsthilfe-Organisationen. Eine Lösung für die mageren Jahre?, in: Soziale Welt, H. 1/1982Google Scholar
  2. 2).
    R. Prätorius, Vom sanften Terror der Geborgenheit, Sozialengagement statt Sozialstaat?, in: liberal, H. 7/1982, S. 496ffGoogle Scholar
  3. 3).
    Vgl. B. Badura, P. Groß, Sozialpolitische Perspektiven, München 1976Google Scholar
  4. 4).
    K. Bremen, Selbsthilfegruppen, in: Blätter der Wohlfahrtspflege, H. 9/1983, S. 215Google Scholar
  5. 5).
    Vgl. P. Groß, Der Wohlfahrtsstaat und die Bedeutung der Selbsthilfebewegung, in: Soziale Welt, H. 1/1982Google Scholar
  6. 6).
    W.H. Asam, Selbsthilfe — Analytische Konkretisierung eines sozialpolitischen Schlagwortes, in: W.H. Asam, M. Heck (Hg.), Soziale Selbsthilfegruppen in der Bundesrepublik Deutschland, München 1983, S. 27Google Scholar
  7. 7).
    P. Groß, Der Wohlfahrtsstaat und die Bedeutung..., a.a.O., S. 31Google Scholar
  8. 8).
    Vgl. H. Foucherre, Die Genossenschaft. Ursprung, Wesen, Ideologie des Genossenschaftswesens, Basel 1947Google Scholar
  9. 8)a.
    H. Faust, Ursprung und Aufbau der Genossenschaftsbewegung, Neuwied 1958Google Scholar
  10. 9).
    M. Hirsch, Die Arbeiterfrage und die Deutschen Gewerksvereine, in: Festschrift zum fünfundzwanzigsten Jubiläum der Deutschen Gewerksvereine (Hirsch-Duncker), Leipzig 1983, S. 31Google Scholar
  11. 10).
    zit. nach: A. Brusatti, W. Haas u.a. (Hg.), Geschichte der Sozialpolitik mit Dokumenten, Wien/Linz/München 1962, S. 130Google Scholar
  12. 11).
    zit. nach: E. Schirbel, Geschichte der sozialen Krankenversicherung vom Altertum bis zur Gegenwart, Bd. 1, Berlin 1929, S. 402Google Scholar
  13. 12).
    Zahlen nach: Statistisches Jahrbuch für das Deutsche Reich 1914, S. 18f; F. Kleeis, Die Geschichte der sozialen Versicherung in Deutschland, Berlin 1928, S. 70Google Scholar
  14. 12)a.
    H. Braun, Industrialisierung und Sozialpolitik, Köln/Berlin 1956, S.36fGoogle Scholar
  15. 13).
    vgl. M. Bellermann, Bedingungen und Formen von Arbeiterselbsthilfe im 19. Jahrhundert, in: Gemeinsam sind wir stärker, hrsg. v. I. Kickbusch und A. Trojan, Frankfurt 1981, S. 217ffGoogle Scholar
  16. 14).
    K. Marx, Randglossen zum Programm der deutschen Arbeiterpartei (Kritik des Gothaer Programms), in: W. Mommsen (Hg.), Deutsche Parteiprogramme, München 1960, S. 325fGoogle Scholar
  17. 15).
    G. Schmoller, Die sociale Frage und der preußische Staat, in: ders., Zur Social- und Gewerbepolitik, Leipzig 1890, S. 65Google Scholar
  18. 16).
    vgl. Braun, a.a.O., S. 36fGoogle Scholar
  19. 17).
    vgl. Aufruf und Leitsätze der Deutschen Zentrumspartei vom 30. Dezember 1918, in: Mommsen, a.a.O., S. 153Google Scholar
  20. 18).
    zit. nach: E. Schraepler (Hg.), Quellen zur Geschichte der sozialen Frage in Deutschland, Bd. II, Göttingen/Berlin/ Frankfurt 1964, S. 149Google Scholar
  21. 19).
    ebenda, S. 152Google Scholar
  22. 20).
    vgl. K. Eisholz, Sozialpolitische Perspektiven, Heidelberg 1969, S. 50ffGoogle Scholar
  23. 21).
    E. v. Borsig, Industrie und Sozialpolitik, Berlin 1924, S. 7Google Scholar
  24. 22).
    A. Brusatti u.a., a.a.O., S. 266Google Scholar
  25. 23).
  26. 24).
    A. Rauscher, Subsidiaritätsprinzip und berufsständische Ordnung in Quadragesimo anno, Münster 1958, S. 53Google Scholar
  27. 25).
    vgl. G. Gundlach, Die sozialen Rundschreiben Leos XIII und Pius’ XI, Paderborn 1960Google Scholar
  28. 25)a.
    O.v. Nell-Breuning, Um die beruf sständische Ordnung, in: Stimmen der Zeit, H. 4/1948Google Scholar
  29. 26).
    H.F. Zacher, Freiheit und Gleichheit in der Wohlfahrtspflege, Köln/Berlin 1964Google Scholar
  30. 27).
    So zuerst z.B. H. Thielecke, Theologische Ethik, Bd. II, 2. Teil, Tübingen 1958,Google Scholar
  31. 27)a.
    und später z.B. T. Rendtorff, Kritische Erwägungen zum Subsidiaritätsprinzip, in: Der Staat, 1. Bd., H. 4/1962Google Scholar
  32. 28).
    J. Isensee, Subsidiaritätsprinzip und Verfassungsrecht, Berlin 1968Google Scholar
  33. 28)a.
    B. Bender, Rechtsstaat und Sozialstaat. Zur Dialektik des heutigen Verfassungsstaates, in: Laissezfaire-Pluralismus. Demokratie und Wirtschaft des gegenwärtigen Zeitalters, Berlin 1966, hrsg. v. G. BriefsGoogle Scholar
  34. 29).
    A. Süsterhenn, Subsidiarität und Grundgesetz, in: Festschrift für J. Höffner, Münster 1966Google Scholar
  35. 30).
    vgl. ä.F. Utz, Formen und Grenzen des Subsidiaritätsprin-zips, Heidelberg 1956Google Scholar
  36. 31).
    O.v. Nell-Breuning, Das Subsidiaritätsprinzip, in: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit, H. 1/1976, S. 6ffGoogle Scholar
  37. 32).
    So die Regierungserklärung vom 2.9.1957, in: Verhandlungen des deutschen Bundestages, 3. Wahlperiode, Stenographischer Bericht, Bd. 39, Bonn 1958; Regierungserklärung vom 29.11. 1961, ebenda, 4. Wahlperiode, Bd. 50, Bonn 1962Google Scholar
  38. 33).
    Neuordnung der sozialen Leistungen — Denkschrift auf Anregung des Herrn Bundeskanzlers von den Professoren Hans Achinger, Josef Höffner, Hans Muthesius und Ludwig Neundörfer, Köln 1958; Soziale Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland, Bericht der Sozialenquête-Kommission, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz (1966)Google Scholar
  39. 34).
    Th. Blank, Die Freiheit im Wohlfahrtsstaat, in: Die Sozialpolitik und die Freiheit des Menschen, Schriften der Gesellschaft für sozialen Fortschritt e.V., Bd. 9, Berlin 1957, S. 47Google Scholar
  40. 35).
    K. Jantz, Probleme der sozialen Sicherheit in klassischer und moderner Sicht, in: W. Reuss, K. Jantz (Hg.), Sozialstaat und soziale Sicherheit, Stuttgart 1960, S. 128Google Scholar
  41. 36).
    Sozialplan für Deutschland — Auf Anregung des Vorstandes der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, vorgelegt von Walter Auerbach u.a. Berlin/Hannover 1957Google Scholar
  42. 37).
    H. Geißler, Die neue soziale Frage, Freiburg i.Br. 1976Google Scholar
  43. 38).
    zit. nach: Frankfurter Rundschau v. 5.7.1975Google Scholar
  44. 39).
    zit. nach: Das Parlament v. 23.10.1982Google Scholar
  45. 40).
    vgl. W.H. Glöckner, Der Wende zweiter Teil: Die Sozialpolitik der neuen Bundesregierung, in: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit, H. 6/1983, S. 201 ffGoogle Scholar
  46. 41).
    Zahlen nach: Statistisches Taschenbuch 1984, Arbeits- und Sozialstatistik, hrsg. v. Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung 1984, Ziff. 7.11Google Scholar
  47. 42).
    vgl. Statistisches Jahrbuch 1983 für die Bundesrepublik Deutschland, Stuttgart/Main 1983, S. 225, 406 fGoogle Scholar
  48. 43).
    vgl. P. Helmer, Einkommensumverteilung durch kommunale Infrastrukturpolitik, Köln u.a. 1978Google Scholar
  49. 44).
    vgl. W. Adamy, J. Steffen, Konservative Sanierungsstrategie in der Sozialpolitik, in: Gewerkschaftliche Monatshefte Nr. 11/1982, S. 683fGoogle Scholar
  50. 45).
    G.W. Brück, H. Eichner, Perspektiven der Sozialpolitik, Göttingen 1974, S. 5Google Scholar
  51. 46).
    J. Strasser, Grenzen des Sozialstaats?, Köln 1979, S. 184Google Scholar
  52. 47).
    ebenda, S. 185; ähnlich auch M.L. Weinberger, Sozialabbau und Staatsknete, in: Erziehung und Wissenschaft Nr. 5, 1983, S. 27f; dies., Seltsame Koalition zwischen rechts und links bei der “Selbsthilfe”, in: Frankfurter Rundschau v. 30.1. 1984 und 31.1.1984Google Scholar
  53. 48).
    J. Strasser, ebendaGoogle Scholar
  54. 49).
    vgl. E. Glombig, Die Selbsthilfe darf den Sozialstaat nicht ersetzen, in: Frankfurter Rundschau v. 2.2.1983; M.L. Weinberger, Seltsame Koalition..., a.a.O.Google Scholar
  55. 50).
    I. Reichel, Kinderladen — Modelle zur Emanzipation von Kindern und Eltern, in: Anstoß und Ermutigung, Gustav W. Heinemann Bundespräsident 1969–1974, hrsg. v. H. Böll u.a., Frankfurt 1974, S. 316ff; Erfahrungen mit Eltern-Kinder-Gruppen, in: Neuer Rundbrief H. 2/1977, S. 2ffGoogle Scholar
  56. 51).
    U. Fink, Keine Angst vor Alternativen, in: Die Zeit v. 2.12.1983Google Scholar
  57. 52).
    vgl. P. Grottian u.a., Die Entzauberung der Berliner Sozialpolitik, in: Frankfurter Rundschau v. 2.4.1985Google Scholar
  58. 53).
    U. Fink, a.a.O.Google Scholar
  59. 54).
    P. Grottian u.a., a.a.O.; M.L. Weinberger, a.a.O.Google Scholar
  60. 55).
    vgl. M. Opielka, Th. Greifeid, Alternativ aus dem Tief -mit oder ohne “Staatsknete”?, in: Frankfurter Rundschau v. 6.3.1984Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1986

Authors and Affiliations

  • Martin Bellermann

There are no affiliations available

Personalised recommendations