Advertisement

Soziale Berufe in Ausserschulischen Einrichtungen für Behinderte — Bericht Über ein Forschungsprojekt

  • Rolf Depner
  • Hans Linden
  • Dorothee Burns
  • Elmar Menzel
Chapter
  • 71 Downloads
Part of the Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung book series (BEISOFO, volume 26)

Zusammenfassung

Das vom Minister für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen und von der Universität-Gesamthochschule Siegen seit 1979 geförderte Forschungsprojekt ist auf die Untersuchung der Frage gerichtet, welcher Zusammenhang zwischen der Qualifikation und der tatsächlichen Funktion bei Angehörigen sozialer Berufe in Einrichtungen der Behindertenhilfe besteht. Mit dieser allgemeinen Fragestellung sind im wesentlichen folgende Problembereiche angesprochen:
  1. 1.

    Welches Spektrum von Einrichtungen für Behinderte gibt es, die außerhalb der Sonderschulen pädagogisch-therapeutische Hilfen anbieten?

     
  2. 2.

    Welche Vertreter sozialer Berufe mit vornehmlich sozial-, heil- bzw. sonderpädagogischen oder sozialtherapeutischen Aufgabenstellungen sind in diesen Einrichtungen tätig?

     
  3. 3.

    Welche Funktionen nehmen Angehörige dieser Berufe dort wahr?

     
  4. 4.

    Über welche Qualifikationen verfügen die Vertreter dieser Berufe und auf welche Weise haben sie diese Qualifikation erworben?

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. G. Albrecht et al, Die Entwicklung des Bedarfs und des Angebots an sozialen Diensten und die Ausbildungsanforderungen an eine funktionsgerechte soziale Arbeit, in: Sozialer Fortschritt 28, 1979, S. 1–7Google Scholar
  2. A. Bintig, Sozialpolitik für Behinderte und ihre Planungsgrundlagen (in diesem Band)Google Scholar
  3. B. Blinkert, Berufskrisen in der Sozialarbeit, Weinheim/Basel 1976Google Scholar
  4. M. Eyferth, Chaos als System? In: Neue Praxis, 1976, S. 87–89Google Scholar
  5. A. Gaertner/S. Hering, Überlegungen zu einer Arbeitsfeldanalyse sozialpädagogischer Institutionen, in: Neue Praxis, 1976, S. 33–39Google Scholar
  6. B. Hoppe, Chaos als System, in: Der Städtetag 7 1976 S 16–19Google Scholar
  7. I. Helfer, Die tatsächlichen Berufsvollzüge der Sozialarbeiter — Daten und Einstellungen -, Frankfurt 1971 (Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge)Google Scholar
  8. H.R. Koch, Diplompädagogen im Beruf. Eine empirische Untersuchung von Ausbildung und Arbeitsplätzen der ersten Generation von Diplompädagogen, in: Neue Praxis, 1977, SonderheftGoogle Scholar
  9. J. Hohmeier, Bemerkungen zum gegenwärtigen Stand wissenschaftlicher Begriffe von Behinderung (in diesem Band) C. Offe, Leistungsprinzip und industrielle Arbeit, Frankfurt 1972Google Scholar
  10. K. Ohnemus, Inhaltskritische Analyse von Stellenanzeigen für Sozialarbeiter und Sozialpädagogen zur Bestimmung von Anstellungsträgererwartungen an Berufsrollenträger, in: Der Sozialarbeiter 4, 1979, S. 14–19Google Scholar
  11. K.H. Wöhler, Behinderungsbegriff und Handlungskonsequenzen: Behindertenhilfe, in: R.G. Heinze/P. Runde (Hg.), Lebensbedingungen Behinderter im Sozialstaat, Opladen 1982Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1982

Authors and Affiliations

  • Rolf Depner
  • Hans Linden
  • Dorothee Burns
  • Elmar Menzel

There are no affiliations available

Personalised recommendations