Advertisement

Zur Institutionellen Abhängigkeit und Theoretischen Beliebigkeit Empirischer Forschung auf dem Gebiet der Heimerziehung: Einige Anmerkungen

  • Michael Klein
Part of the Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung book series (BEISOFO, volume 29)

Zusammenfassung

Im folgenden wird nicht über die Ergebnisse einer durchgeführten empirischen Untersuchung referiert, vielmehr werden einige Gesichtspunkte des Scheiterns eines Forschungsprojektes zusammengetragen, die symptomatisch dafür zu sein scheinen, welche Art der Fragestellung im Zusammenhang der Institutionen sozialer Kontrolle zugelassen ist und welche unerwünscht ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BECKER,H.S.,Whose side are we on?, in: DOUGLAS, J.D. (Hg.), The relevance of Sociology, New York 197o, S. 74 ff.Google Scholar
  2. BIERHOFF-ALFERMANN, D., Sport und soziales Lernen, in: dies. (Hg.), Soziale Einflüsse im Sport, Darmstadt 1976, S. 91–112.CrossRefGoogle Scholar
  3. CICOUREL, A.V., Methode und Messung in der Soziologie, Frankfurt 197o.Google Scholar
  4. CICOUREL, A.V., Sprache in der sozialen Interaktion, München 1975.Google Scholar
  5. ESSER. H., Response Set -Methodische Probleme und soziologische Interpretation, in: Zeitschrift für Soziologie, 6. Jg., 1977, S. 253–263.Google Scholar
  6. ESSER, H., Zum Problem der Reaktivität bei Forschungskontakten, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 27. Jg., 1975. S. 257–272.Google Scholar
  7. FREIRE, P., Politische Alphabetisierung. Einführung ins Konzept einer humanisierenden Bildung, in: betrifft : erzie-hung, 6. Jg., 1973. Heft 7.Google Scholar
  8. GSTETTNER, P., Aktionsforschung -Diskurs der Könige?, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 31. Jg., 1979 , S. 337–346.Google Scholar
  9. HAMMERICH,K./KLEIN,M., Alltag und Soziologie, in: dies. (Hg.), Materialien zur Soziologie des Alltags, Opladen 1978, S. 7–21.CrossRefGoogle Scholar
  10. HART, H.L.A., Der Begriff des Rechts, Frankfurt 1973.Google Scholar
  11. HARTNACK, J.,Wittgenstein und die moderne Philosophie, Stuttgart 1962.Google Scholar
  12. HOLZKAMP, K., Die Überwindung der wissenschaftlichen Beliebigkeit psychologischer Theorien durch die Kritische Psychologie, in: Zeitschrift für Sozialpsychologie, 8.Jg., 1977, S. 1–22, 78–97.Google Scholar
  13. KLEIN,M./KÖNIG,O., Wissenschaftliche Untersuchung auf dem Gebiet des Sports in Erziehungsheimen. Ein Literaturbericht, Köln 1977.Google Scholar
  14. MOSER, H., Praxis der Aktionsforschung, München 1977.Google Scholar
  15. MOSER, H., Methoden der Aktionsforschung, München 1977.Google Scholar
  16. NELLESSEN, L., Gruppendynamische Intervention in sozialtherapeutischen Anstalten, in: Gruppendynamik, 7. Jg., 1976. Heft 5.Google Scholar
  17. PHILLIPS, D.L., Knowledge from what?, Chicago 1971.Google Scholar
  18. SACK, F., Neue Perspektiven in der Kriminologie, in: ders./ KÖNIG, R. (Hg.), Kriminalsoziologie, Frankfurt 1967. S. 431–475.Google Scholar
  19. SACK, H.-G., Sportliche Betätigung und Persönlichkeit, Ahrensburg 1975.Google Scholar
  20. SINGER, R./HAASE, H., Sport und Persönlichkeit, in: Sportwissenschaft, 5. Jg., 1975, S. 25–38.CrossRefGoogle Scholar
  21. STEINERT , H., Déjà-vu oder: Einführung in die Sozialpsychologie als Einführung des Sozialpsychologen in seine Kontrollfunktion, in: Soziologische Revue, 1. Jg., 1978. S. 26–35.Google Scholar
  22. STRAWSON, P.F., Bezeichnen, in: ders., Logik und Linguistik, München 1974, S. 83–116.Google Scholar
  23. SZCZEPANSKI, J., Die biographische Methode, in: KÖNIG, R. (Hg.), Handbuch der empirischen Sozialforschung, Bd. 4, Stuttgart 3 1974, S. 226–252.Google Scholar
  24. WEINERT, F.E., Lernübertragung, in: ders. u.a., Pädagogische Psychologie, Bd. 2, Frankfurt 1974, S. 685–7o9.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1982

Authors and Affiliations

  • Michael Klein

There are no affiliations available

Personalised recommendations