Advertisement

Zusammenfassung

Und dieser heute hohe, künftig noch höhere weltweite Bedarf an Primär-Energie (Abb. 4) resultiert aus den von uns allen überall in der Welt benötigten Mengen an den Sekundär-Energien
  • elektrische Energie, „Strom“

  • Treibstoffe

  • Wärme (für Produktionsprozesse meist bei hohen Temperaturen von mehreren hundert bis wenigen 1.000 Grad Celsius, für Raumheizung und Warmwasser bei relativ niedrigen Temperaturen im Bereich von ca. 30 bis 70 Grad Celsius)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Klaus Heinloth

There are no affiliations available

Personalised recommendations