Advertisement

Übernationale Zusammenschlüsse als Bedingungen der Globalsteuerung in Europa

  • Gerda Zellentin
Chapter
Part of the Politische Vierteljahresschrift Sonderhefte book series (PVS, volume 6)

Zusammenfassung

Die bürgerliche Regionalismus- und Integrationsforschung hat von den marxistischleninistischen Theorien über die Verflechtung von Staaten und Produzenten im Kapitalismus bisher wenig Notiz genommen. Je mehr der europäische Integrationsprozeß indessen fortschreitet und die Interessen verschiedener nationaler und transnationaler Produzentengruppen berührt, desto größer wird das Bedürfnis, die Kriterien und Mechanismen der Steuerung dieses Vorgangs, die dabei auftretenden Veränderungen des Staatsapparats und seiner Funktionen sowie die Beziehungen zwischen den staatlichen und überstaatlichen Bürokratien und den privaten Unternehmen zu erkennen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 2.
    R. Hilferding, Das Finanzkapital, Wien 1910, S. 420.Google Scholar
  2. 7.
    K. Marx und F. Engels, Manifest der Kommunistischen Partei, Stuttgart 1953.Google Scholar
  3. 8.
    K. Kautsky, Zwei Schriften zum Umlernen, in: Die Neue Zeit, 33. Jg., 1915, 2. Bd., S. 144.Google Scholar
  4. 10.
    K. Kautsky, Der Imperialismus, in: Die Neue Zeit, 32. Jg., 2. Bd., 1914, S. 922.Google Scholar
  5. 12.
    K. Kautsky, Habsburgs Glück und Ende, 1918, S. 78. Hier finden sich Ansätze einer Theorie des,spill-over-effect’ regionaler und funktionaler Integration, die nach dem 2. Weltkrieg von der amerikanischen Integrationsforschung fortentwickelt wurden. Vgl. z.B. die Arbeiten von E.B. Haas und A. Etzioni.Google Scholar
  6. 14.
    L. Trotzki, Europa und Amerika, Berlin 1926, S. 92 ff.Google Scholar
  7. E. Bernstein: Völkerbund und Staatenbund, Berlin 1918, S. 7Google Scholar
  8. R. Luxemburg: Die Akkumulation des Kapitals, Berlin 1913Google Scholar
  9. sowie zit. von R. Fischer: Stalin and German Communism, Cambridge 1948, S. 24/25.Google Scholar
  10. 16.
    W. I. Lenin, Über die Losung der Vereinigten Staaten von Europa, in: Ausgewählte Werke in 2 Bänden, Bd. 2, Moskau 1946, S. 750–54; ein Hinweis auf kapitalistische Bundesstaaten, die sich nach einer Weile wieder aufgelöst hätten, fehlt in Lenins Argumentation.Google Scholar
  11. 17.
    Lenin, zit. bei E. Mandel, Die Widersprüche des Imperialismus, in: Internationale Marxistische Diskussion 13, Berlin 1971, S. 155.Google Scholar
  12. 18.
    N. Bucharin: Imperialismus und Weltwirtschaft, 1929Google Scholar
  13. zit. bei S. Picciotto und H. Radice: Capital and State in the World Economy, in: Kapitalistate, 1/1973, S. 57/58.Google Scholar
  14. 23.
    Zit. bei M. Wirth, Kapitalismustheorie in der DDR, Frankfurt 1972.Google Scholar
  15. 24.
    F. Engels, Zur Kritik des sozialdemokratischen Programmentwurfs 1891, zit. in: Imperialismus heute, a.a.O., S. 431.Google Scholar
  16. 31.
    E. Altvater, Die Weltwährungskrise, Frankfurt 1969, S. 75.Google Scholar
  17. 45.
    Vgl. hierzu H. von der Groeben und E.-J. Mestmäcker (Hrsg), Ziele und Methoden der europäischen Integration, Frankfurt 1972, S. 81, sowie die Kontroverse Mandel-Nicolaus, in: M. Nicolaus: Die Objektivität des Imperialismus. Anti-Mandel: International. Marxist. Diskussion 13, Berlin 1971, S. 38 ff.Google Scholar
  18. 53.
    Chr. Lutz: Nachruf auf die europäische Währungsschlange, in EA, 9/1974, S. 290.Google Scholar
  19. 55.
    H. Hveem: Integration by Whom, for Whom, against Whom? in: Cooperation and Conflict, 4/1974, S. 271.Google Scholar
  20. 61.
    E. Mandel, Die EWG und die Konkurrenz Europas durch Amerika, Frankfurt 1968, S. 46.Google Scholar
  21. 63.
    D. Goralczyk, Möglichkeiten und Grenzen der ökonomischen Integration kapitalistischer Staaten, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 1972, S. 1287.Google Scholar
  22. 70.
    H. Bößnecker: Europa in der Stunde der Entscheidung, München 1974, S. 60.Google Scholar
  23. 71.
    Zu einzelnen Maßnahmen vgl. G. Langer: Können multinationale Unternehmen international kontrolliert werden? in: D. Kebschull u. O.G. Mayer (Hrsg.): Multinationale Unternehmen, Anfang oder Ende der Weltwirtschaft, Ffm. 1974, S. 219 ff.Google Scholar
  24. 79.
    W. Meißner und L. Unterseher (Hrsg.), Verteilungskampfund Stabilitätspolitik, Stuttgart 1972, S. 17.Google Scholar
  25. 83.
    K. Marx/F. Engels, Briefwechsel, Bd. III, Berlin 1950, S. 124.Google Scholar
  26. 87.
    J. Habermas, Legitimationsprobleme im Spätkapitalismus, Frankfurt 1973, S. 59/60.Google Scholar
  27. 99.
    B. Kohler, Integration und Verflechtung durch Europäische Wahlen? in: Regionale Verflechtung der Bundesrepublik Deutschland. München 1973, S. 247 ff.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1975

Authors and Affiliations

  • Gerda Zellentin

There are no affiliations available

Personalised recommendations