Advertisement

Zur neueren marxistischen Diskussion über die Analyse von Form und Funktion des bürgerlichen Staates

  • Bernhard Blanke
  • Ulrich Jürgens
  • Hans Kastendiek
Part of the Politische Vierteljahresschrift Sonderhefte book series (PVS, volume 6)

Zusammenfassung

Der gegenwärtige „Staatsboom“ in der sozialwissenschaftl ichen Diskussion hat zwar mittlerweile die „etablierten“ Disziplinen erreicht, aber offensichtlich tun sie sich schwer, das Verhältnis von Staat und Ökonomie im entwickelten Kapitalismus zu klären. So verwundert es nicht, daß zumindest das theoretische Interesse an der marxistischen Theorie allgemein zunimmt, zumal der Begriff Politische Ökonomie das Vorurteil nahelegt, es handele sich hier um eine Theorie speziell über das Verhältnis von Staat und Wirtschaft. Außerdem kann offensichtlich die Erklärungskraft historisch-materialistischer Gesellschaftstheorie nicht länger „übersehen“ oder gar geleugnet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    E. Fraenkel und K. D. Bracher, Hg., Staat und Politik, Fischer-Lexikon Bd. 2, Ffm 1957, S. 11, in der Neuausgabe von 1964, S. 13. Wir zitieren aus der jeweiligen Einleitung dieses Standardwerkes, in der die Programmatik der bezeichneten Konzeption von Politikwissenschaft repräsentativ zusammengefaßt wird.Google Scholar
  2. 5.
    Vgl. G. Schaefer, Policy Science und Politologie, in: Sozialwissenschaftliches Jahrbuch für Politik, Bd. 3, 1972, S. 261–280, z.B. S. 267 und 274 ff.Google Scholar
  3. 9.
    Dies gilt auch für die folgenden Arbeiten, auf die unser Beitrag jedoch nicht näher eingeht:Claus Offe, Strukturprobleme des kapitalistischen Staates, Frankfurt/M. 1972;Google Scholar
  4. Funke/Glagow/Offe/Schmieg, Erzeugung und Verarbeitung von Krisen durch politisch-administrative Handlungssysteme, Manuskript, Starnberg 1972 (Kurzfassung bei Offe 1973);Google Scholar
  5. Funke/Offe/Ronge, Formwandel der Politikformulierung und delegitimatorische Prozesse, Manuskript Starnberg 1973.Google Scholar
  6. Vgl. Bernhard Blanke, Ulrich Jürgens, Hans Kastendiek, Kritik der Politischen Wissenschaft. Analysen von Politik und Ökonomie in der bürgerlichen Gesellschaft, Frankfurt/M. 1975.Google Scholar
  7. 10.
    Zu den verschiedenen Strömungen, Funktionsbegriffen und Rekonstruktionslogiken des Funktionalismus vgl. neuerdings Günther Schmid, Funktionsanalyse und politische Theorie. Funktionalismustheorie, politisch-ökonomische Faktorenanalyse und Elemente einer genetisch-funktionalen Systemtheorie, Düsseldorf 1973.Google Scholar
  8. 13.
    Zum Begriff des „Kapital im allgemeinen“ vgl. R. Rosdolsky, Zur Entstehungsgeschichte des Marx’schen ‚Kapital‘, 2 Bde., Frankfurt/M. 1968, insbes. Bd. I, S. 61 ffGoogle Scholar
  9. 18.
    Direkt von einem solchen allgemeinen Begriff des Staates gehen unter anderen Joachim Hirsch, Elemente einer materialistischen Staatstheorie, in: Braunmühl u.a., Probleme einer materialistischen Staatstheorie, Frankfurt/M. 1973, S. 199 ff.Google Scholar
  10. 22.
    neuerdings Joachim Bischoff, Gesellschaftliche Arbeit als Systembegriff, Berlin 1973, S. 114 ff.Google Scholar
  11. 23.
    C. B. Macpherson, Die politische Theorie des Besitzindividualismus, Frankfurt/M. 1967. Macpherson überinterpretiert u.E. Hobbes, Locke u.a., insofern er nicht klar genug die politischen Bestimmungen des Privateigentums von den ökonomischen unterscheidet.Google Scholar
  12. 24.
    „Jede juristische Staatstheorie (muß) notwendig den Staat als eine von der Gesellschaft getrennte selbständige Gewalt setzen... Darin besteht gerade das Juristische dieser Lehre“. E. Paschukanis, Allgemeine Rechtslehre und Marxismus, Frankfurt/M. 1966 (1929), S. 125, 126/8.Google Scholar
  13. 26.
    Solche neuen Kategorien sind: Die Revenuebesitzer (Flatow/Huisken), die konkurrierenden Einzelkapitale (Elmar Altvater, Zu einigen Problemen des Staatsinterventionismus in: Probleme des Klassenkampfs, Nr. 3, 1972, S. 1 ff.)Google Scholar
  14. 28.
    Vgl. Hans-Georg Backhaus, Zur Dialektik der Wertform, in: Beiträge zur marxistischen Erkenntnistheorie, hrsg. von Alfred Schmidt, Frankfurt/M. 1969, S. 128 ff.Google Scholar
  15. 29.
    So schon die Marx’sehe Kritik an Hegel. Vgl. auch Maurice Godelier, System, Struktur und Widerspruch im „Kapital“, Berlin 1970, S. 27 ff.Google Scholar
  16. Auch in systemtheoretischen Entwürfen ist diese Trennung von politischem und ökonomischem System üblich. Sie sind jedoch unfähig, die spezifischen Vermittlungen aufzuzeigen, weil sie stets nur versuchen, exakte Grenzziehungen vorzunehmen. Vgl. Wolf-Dieter Narr, Theoriebegriffe und Systemtheorie, Stuttgart usw. 1969, S. 170 ffGoogle Scholar
  17. 65.
    In anderen Begriffen (vgl. B. Blanke, Staat, in: Wörterbuch zur Politischen Ökonomie, hrsg. von Gert von Eynern, Opladen 1973): staatliche „Souveränität“ und Kapitalsouveränität werden identisch.Google Scholar
  18. 78.
    E. Altvater, Zu einigen Problemen des Staatsinterventionismus, in: Probleme des Klassenkampfs Nr. 3, 1972, S. 1 ff.Google Scholar
  19. 79.
    vgl. D. Läpple, Staat und allgemeine Produktionsbedingungen. Grundlagen zur Kritik der Infrastrukturtheorien, Berlin 1973, S. 97.Google Scholar
  20. 83.
    Gudrun Lindner, Die Krise als Steuerungsmittel, in: Leviathan, 1. Jg. H. 3, Aug. 1973, S. 342–382.Google Scholar
  21. 89.
    Zu diesem Problem vgl. Margaret Wirth, Kapitalismustheorie in der DDR, Frankfurt/M. 1972, bes. S. 162 ff.Google Scholar
  22. Zu den beiden „Grundwidersprüchen“ vgl. Maurice Godelier, System, Struktur und Widerspruch im „Kapital“, Berlin 1970.Google Scholar
  23. 96.
    vgl. Alfred Sohn-Rethel, Ökonomie und Klassenstruktur des deutschen Faschismus, Frankfurt/M. 1973Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1975

Authors and Affiliations

  • Bernhard Blanke
  • Ulrich Jürgens
  • Hans Kastendiek

There are no affiliations available

Personalised recommendations