Advertisement

Grundlagen

  • Margret Falter
  • Harald Nadzeyka
  • Bernd Schnabel
  • Klaus Willmann
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2541)

Zusammenfassung

Als Fertigungsdurchlaufzeit wird in der vorliegenden Arbeit der Zeitraum vom Einsteuern des Materials und der Werkstattbegleitpapiere in die Fertigung bis zur Beendigung der letzten Kontrolle vor der Montage bzw. bis zur Einlieferung der fertigen Einzelteile in ein Lager bezeichnet 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Vgl. Schnabel, B.: Beitrag zur Quantifizierung organisatorischer Einflußgrößen auf die Durchlaufzeit bei Werkstattfertigung. Diss. TH Aachen 1975, S. 33.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1976

Authors and Affiliations

  • Margret Falter
    • 1
  • Harald Nadzeyka
    • 1
  • Bernd Schnabel
    • 1
  • Klaus Willmann
    • 1
  1. 1.Forschungsinstitut für RationalisierungRheim.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations