Advertisement

Resümee

  • Helmuth Schuster
Chapter
  • 93 Downloads
Part of the Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung book series (BEISOFO, volume 92)

Zusammenfassung

Das Resümee dieser Arbeit darf mit zwei Rechtfertigungen beginnen. Manche gängigen Fragestellungen mag der Wissenschaftssoziologe vermissen, etwa die übliche Rekonstruktion von Wissenschaftlergemeinschaften über Muster von Rezeptions- und Zitationsverflechtungen oder die Analyse von Diffusionsprozessen sozialwissenschaftlichen Wissens. Diese Fragen wurden bewußt übergangen; nicht deshalb, weil sie als gänzlich wertlos betrachtet werden, sondern weil sie ohne eine breite Fundierung durch die Analyse des komplexen Struktur- und Handlungszusammenhangs von Wissenschaft und Praxis leer und vordergründig bleiben. Die Vorstellung, man erhalte über den inhaltsanalytischen Nachvollzug von Rezeptions- und Diffusions- bzw. Transferprozessen selbst schon einen empirischen Zugang zu diesem Wissenschafts-Praxis-Zusammenhang ist illusionär. Der systematische Ort solcher Rezeptions- und Diffusionsprozesse im gesellschaftlichen System ist erst durch eine Rekonstruktion ihres praxisgeschichtlichen Kontextes aufzuweisen. Das Unbehagen leitete diese Arbeit, daß viele theoretisch hochreflektierten wissenschaftlichen Ansätze in ihrer Erklärungskraft auffällig konturenlos bleiben. Oftmals führen sie die brisantesten Fragen auf hinlänglich bekannte erkenntnistheoretische Standpunkte der „alten“ Theorie- Praxisdiskussion zurück, statt sie erforschbar zu machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (1).
    Beck hat im Zusammenhang mit den Verwirrungen in der Werturteilsdebatte von der “Ineinssetzung von wissenschaftstheoretischen Schematismus und sozialwissenschaftlicher Praxis” gesprochen. Genau dies trifft auch unsere Beobachtung. Vgl. Ulrich Beck, Objektivität und Normativität, a.a.O., S. 27.Google Scholar
  2. (2).
    Vgl. Thomas Kuhn, Die Entstehung des Neuen, Frankfurt/M. 1978, S. 368, S. 381 ff. und S. 421 ff.Google Scholar
  3. (3).
    Vgl. etwa Weingart, Wissensproduktion und soziale Struktur, a.a.O., S. 253 ff.Google Scholar
  4. (4).
    Vgl. Rainer Rilling, Theorie und Soziologie der Wissenschaft, Frankfurt/M. 1975, S. 52 ff.Google Scholar
  5. (6).
    Marx, Kapital Bd. 1, a.a.O., S. 393.Google Scholar
  6. (7).
    Vgl. insbesondere Kuhn, Entstehung des Neuen, a.a.O., S. 42 ff., S. 375 f., S. 400 ff., S. 414 f., und S. 422 ff.Google Scholar
  7. (8).
    Vgl. Jürgen Habermas, Theorie des kommunikativen Handelns, Bd. 1, 2. Aufl., Frankfurt/M. 1982, S. 125 ff.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1987

Authors and Affiliations

  • Helmuth Schuster

There are no affiliations available

Personalised recommendations