Advertisement

Zusammenfassung

Die Erprobung des Aufbaus geschieht, soweit sinnvoll möglich, mit den Gasen N2, O2 und CO2. Ausgehend von den Gln. (4.4) und (4.5) wird der Einfluß der einzelnen variablen Größen auf die Ramanintensität experimentell aufgezeigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1980

Authors and Affiliations

  • Martin Fiebig
    • 1
  • Alfred Leipertz
    • 1
  1. 1.Institut für Thermo- und FluiddynamikRuhr-Universität BochumDeutschland

Personalised recommendations