Advertisement

Zusammenfassung

Aus den durchgeführten Untersuchungen lassen sich die Leistungsgrenzen der Anlage hinsichtlich der Maschinenbelastung und der umformgeometrischen Größen bestimmen. Es zeigt sich, daß mit der Anlage im Schmiedeteil maximale Streckgrade von λ max ≈ 3,0 erzielt werden konnten. Der Gesamtstrec.cgrad in der Schmiede-Walzanlage betrug λges≈3. Die Umformgeometrie und die Auslegung der Anlage erlaubt keine weitere Erhöhung des Umformgrades. Bei dieser maximalen Reduktion ergaben sich bei einigen Güten bei ungleichmäßiger Erwärmung des Knüppels hinsichtlich der mechanischen Belastung der Anlage Abschaltungen über das hydraulische Sicherungssystem; die elektrische Antriebsleistung der Motoren war ausreichend.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1979

Authors and Affiliations

  • Reiner Kopp
    • 1
  • Karl Heinrich Tuke
    • 1
  1. 1.Institut für Bildsame Formgebung der Rhein.-Westf.Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations