Advertisement

Zusammenfassung

Diese Untersuchungen wurden im Rahmen einer umfassenderen Arbeit über die Hydromechanik von Strömungen in Überlaufzentrifugen durchgeführt. Sie hatten das Ziel, die Strömungen im flüssigkeitsgefüllten Trommelringraum möglichst grundlegend zu beschreiben und alle Einflußgrößen zu charakterisieren, wobei im Hintergrund stets die Leistungssteigerung bzw. Optimierung von Vollmantelschleudern stand. Ein Teilaspekt aus diesem Programm war die Festlegung bzw. Beschreibung der inneren freien Flüssigkeitsoberfläche, welche sich in kontinuierlich durchströmten Trommeln je nach Anordnung der Achse unterschiedlich einstellt, sowie die Herausstellung der sie beeinflussenden Parameter. Die Ergebnisse von Voruntersuchungen hatten die Vermutung aufkommen lassen, daß die Durchströmung der Trommel, welche schichtförmig |1| in Oberflächennähe erfolgt, in Analogie zur Rieselfilmströmung verläuft. Diese Annahme einer grenzschichtähnlichen Charakteristik steht im Gegensatz zu anderen Betrachtungen in der Literatur |2–3|, welche den Durchströmungsablauf eher in Analogie zur Strömung über ein Wehr im Erdschwerefeld, also als Potentialströmungsvorgang sehen.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1980

Authors and Affiliations

  • Uwe Meyer
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Mechanische Verfahrenstechnik, Abteilung ChemietechnikUniversität DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations