Advertisement

Konstruktion eines wassergekühlten Schweißkopfes zum Verschweißen von bis zu 20 mm breiten Stahlbandelektroden unter Schutzgas

  • Friedrich Eichhorn
  • Godehard Foyer
Chapter
Part of the Forschungsbericht des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2666)

Zusammenfassung

Die in Vorversuchen durchgeführten Schweißungen, bei denen weder eine ausreichende Qualität der Auftragschweißungen noch eine gute Reproduzierbarkeit gewährleistet werden konnte, ergaben für das Verfahren ohne Verwendung von Steuermagneten die Notwendigkeit, den vorhandenen Schweißautomaten mit einem speziellen Kopf auszustatten, der es erlaubt, bis zu 20 mm breite Stahlbandelektroden zu verwenden. Dabei muß eine gute Kontaktierung, eine ausreichende Kühlung und eine geeignete Schutzgasführung gegeben sein, um Auftragschweißungen erstellen zu können, die den gestellten Anforderungen weitgehend genügen. Als Anforderungen stehen zunächst ein möglichst geringer und gleichmäßiger Einbrand, eine zum Plattieren geeignete Raupengeometrie und -oberfläche und die Vermeidung von Spritzern und zu großen Abbrandverlusten im Raum.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1977

Authors and Affiliations

  • Friedrich Eichhorn
    • 1
  • Godehard Foyer
    • 1
  1. 1.Institut für Schweißtechnische FertigungsverfahrenRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations