Advertisement

Wissenschaftliche Grundlagen

  • Klaus-Dieter Gramatke
Chapter
  • 14 Downloads
Part of the Forschungsbericht des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2647)

Zusammenfassung

Die stetige Erhöhung der Fahrgeschwindigkeiten in Verbindung mit neuen Traktionsarten deckte im weiteren Verlauf der Entwicklung z.T. erhebliche Mängel bei den Laufeigenschaften der Schienenfahrzeuge auf. Eisenbahnverwaltungen sahen sich daher veranlaßt, diesem Umstand Rechnung zu tragen, und dies umso mehr, als. gegenüber Fragen des Komforts die Betriebssicherheit in den Vordergrund trat. So dienen Rollprüfstände heute nicht mehr der Verbesserung des Wirkungsgrades von Triebfahrzeugen, sondern vielmehr der Suche nach spurführungstechnischen Zusammenhängen beim Rad/Schiene-System. Theorie und bisherige Versuche auf diesem Gebiet zeigen übereinstimmend, daß eine sehr große Zahl von Parametern zu beachten ist, deren Bedeutung noch nicht erforscht werden konnte, weil sie im Streckenversuch zu vielen Überlagerungen von Störgrößen ausgesetzt. sind. Andererseits sind infolge unzulänglicher Modellvorstellungen gesicherte theoretische Aussagen z.Z. ebenfalls nicht möglich. Von entscheidender Bedeutung ist allerdings die Tatsache, daß die in den Radaufstandspunkten der Fahrzeuge auftretenden Störungen von stochastischer Art sind und dazu führen, daß auch das Fahrzeug zu stochastischen Bewegungen angeregt wird. Die mathematische Behandlung in geschlossenen Systemen ist aus dem genannten Grund nicht möglich und erschwert somit auch den Einsatz von EDV-Anlagen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1977

Authors and Affiliations

  • Klaus-Dieter Gramatke
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl und Institut für Fördertechnik und SchienenfahrzeugeRhein. -Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations