Advertisement

Ultraschallmessungen an Schwerölproben

  • Reimar Pohlman
  • Manfred Petrik
  • Konrad Grünter
Chapter
  • 16 Downloads
Part of the Forschungsbericht des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Im Crack-Prozeß, dem Rohöle unterworfen werden, fallen in den verschiedenen Prozeßstufen Destillationsrückstände an. Diese im folgenden einfach mit “Schwerölfraktionen” bezeichneten Rückstände enthalten als Zersetzungsprodukt Kohlenstoffpartikel in Form von Koks, so daß auch in diesem Fall eine Suspension vorliegt, allerdings mit kleiner Konzentration (k < 1 %) und sehr kleinen Teilchen (d < 1 µm). An 11 Proben aus verschiedenen Herkunftsgebieten wurden Ultraschallmessungen durchgeführt. (Die Proben stellte die Fa. Union Rheinische Braunkohlen Kraftstoff AG, Wesseling zur Verfügung). In Tafel 3 sind die willkürlich durchnumerierten Proben und ihre angegebene Viskosität in Englergrad aufgeführt. Zwischen der Viskosität µE in Englergrad (oE) und der kinematischen Viskosität µ, gemessen in Centistokes (cSt) besteht die Zahlenwertgleichung
$$ \mu (cSt)={{\mu }_{E}}({}^{o}E)\cdot 7,{{6}^{1-\frac{1}{{{({{\mu }_{E}}({}^{o}E))}^{3}}}}} $$
(22)
Für Viskositäten µE ≥ 5oE kann der Bruch im Exponenten vernachlässigt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH Opladen 1977

Authors and Affiliations

  • Reimar Pohlman
    • 1
  • Manfred Petrik
    • 1
  • Konrad Grünter
    • 1
  1. 1.Laboratorium für UltraschallRhein. -Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations