Advertisement

Einleitung

  • Heinz Beneking
  • Jörg Naumann
  • Heinz Storck
Chapter
  • 11 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2295)

Zusammenfassung

In einem Britischen Patent von 1935 gibt W.S. Percival (1) die Grundidee des Kettenverstärkers an, aber erst 1948 beschreiben Ginzton u. a. (2) unter dem Namen “verteilte Verstärkung” (distributed amplification) den Kettenverstärker in seiner bekannten Form als Netzwerk konzentrierter Elemente. Mit diesem Verstärkerprinzip ist es durch Einbeziehung parasitärer Kapazitäten möglich, die Bandbreitebegrenzung konventioneller Verstärkerstufen (Kaskadenverstärker) zu umgehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag, Opladen 1973

Authors and Affiliations

  • Heinz Beneking
    • 1
  • Jörg Naumann
    • 1
  • Heinz Storck
    • 1
  1. 1.Institut für HalbleitertechnikRhein. -Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations