Advertisement

Kurzschlußerkennung und Abschaltung bei der elektrochemischen Metallbearbeitung

  • Wilfried König
  • Dieter Pahl
  • Egbert Scholz
  • Rainer Stockmann
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2259)

Zusammenfassung

Bei den elektrochemischen Bearbeitungsverfahren wird das abzutragende Material des Werkstückes anodisch aufgelöst. Ein Verschleiß des Werkzeuges ist bei störungsfreiem Arbeitsablauf nicht vorhanden. In der Praxis tritt jedoch durch Kurzschlüsse oder sogenannte “Funkenbildung” (vom amerikanischen Sprachgebrauch: ‘spark’ übernommen) oft eine erhebliche Beschädigung der Werkstück- und der Werkzeugelektrode auf. Solche Kurzschlüsse führen zwangsläufig zu Stillstandzeiten der Maschine, großen Kosten für die Werkzeugreparatur und gegebenenfalls zu notwendigen Nacharbeiten am Werkstück. Die Beschädigungen der Elektroden sind immer runde Löcher bis zu einigen Millimetern Durchmesser und Tiefe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag, Opladen 1972

Authors and Affiliations

  • Wilfried König
    • 1
  • Dieter Pahl
    • 1
  • Egbert Scholz
    • 1
  • Rainer Stockmann
    • 1
  1. 1.Technologie der Fertigungsverfahren Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der Rhein. -WestfTechn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations