Advertisement

Durch Versuche erwartete Rückhalte und Konsequenzen für Lagerbemessungen

  • Harald Schorn
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Die Verformungsvorstellungen und Verformungsgleichungen haben zu dem Schluß geführt, daß für beide zu vergleichende Lagertypen — bewehrt, unbewehrt — grundsätzlich verschiedenartige Verformungskurven zu erwarten sind. Zum entsprechenden experimentellen Rückhalt ist aber aus den dargelegten Gründen nicht jeder beliebige Versuch an Elastomerlagerproben geeignet. Es erscheint notwendig, die Ergebnisse von Verformungsmessungen an gleichartigen Proben (gleiches Elastomer, gleiche Probengeometrie) einander gegenüberzustellen; unterschieden werden die Proben nur in solche, die dem unbewehrten Lagertyp entsprechen und solche, die durch Herstellung eines Haftverbundes in den Kontaktflächen als bewehrte Lager anzusehen sind. Zusätzlich bedarf es der Einführung der Lagerseitenlänge a als Parameter, um die Erwartung überprüfen zu können, daß der Effekt fallender Tangentenmoduln je nach Lagergeometrie und Größe der Normalspannung stark unterschiedlich ausgeprägt ist. Die durch die Versuchsergebnisse zu beantwortende Frage (Frage 1) lautet kurz: Läßt sich der grundsätzliche Unterschied im Verlauf der Verformungskurven des bewehrten und des unbewehrten Lagertyps in der zu erwartenden Form experimentell belegen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1975

Authors and Affiliations

  • Harald Schorn
    • 1
  1. 1.Institut für BauforschungRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations