Advertisement

Einleitung

  • Friedrich Eichhorn
  • Arnold Engel
Part of the Forschungsberichte Des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2391)

Zusammenfassung

Das Unterpulverschweißen mit Drahtelektrode ist ein Lichtbogen-schweißverfahren, welches sich besonders zum vollmechanisierten Verbindungsschweißen von Stahl im Blechdickenbereich oberhalb 10 mm eignet. Der Lichtbogen brennt dabei unter einer lose aufgeschütteten Schicht mineralischen Pulvers und schmilzt die kontinuierlich zugeführte Drahtelektrode, den Grundwerkstoff und das die Schweißstelle umgebende Schweißpulver örtlich auf. Das Verfahren hat das Lichtbogenschweißen von Hand mit umhüllten Stabelektroden im Schiffbau, im Behälterbau, im Brückenbau und in der Rohrfertigung wegen seiner Wirtschaftlichkeit weitgehend abgelöst. Die Automatisierung erforderte experimentelle Untersuchungen zur Ermittlung günstiger Schweißbedingungen für die einzelnen Schweißaufgaben, aus deren Vielfalt einige Beispiele im Schrifttumsnachweis aufgeführt sind [22,23,26,27,30,34,36]. Die theoretischen Grundlagen des Unterpulver-Schweißverfahrens sind jedoch trotz intensiver Forschung in den letzten Jahren noch nicht in geschlossener Form bekannt [6,8–11,13,14,21,31,34,37].

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1974

Authors and Affiliations

  • Friedrich Eichhorn
    • 1
  • Arnold Engel
    • 1
  1. 1.Institut für Schweißtechnische FertigungsverfahrenFertigungsverfahren der Rhein. -Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations