Advertisement

Wirkungen der Bodennutzung auf den Landschaftswasserhaushalt in mengenmäßiger Hinsicht

  • B. Wohlrab
  • V. Sokollek
Chapter
  • 25 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Bei der folgenden grundsätzlichen Betrachtung wird von Kulturlandschaften mitteleuropäischer ländlicher Räume ausgegangen, ohne sehr intensive Nutzungsformen (Feldgemüsebau, Rebkulturen und sonstige intensive Sonderkulturen) besonders zu berücksichtigen. Im System „Vegetation — Boden“, zu dem die oberirdische Pflanzendecke, der Bereich der Bodenoberfläche und der Wurzelraum gehören, vollziehen sich bekanntlich einige für den Wasserhaushalt sehr wichtige Regelvorgänge. Sie sollen zum besseren Verständnis zunächst anhand eines schematischen Gebietsquerschnitts behandelt werden (Tafel mit Legende im Anhang). Dann folgen für verschiedene Standorte und Bodennutzungssysteme halbquantitative Darstellungen der einzelnen Wasserhaushaltskomponenten unter Zuhilfenahme des im Abschnitt 1.4.2 entwickelten Grundmodells.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. AGB, 1971: Kartieranleitung, Arbeitsgemeinschaft Bodenkunde der Geol. Landesämter u.d. Bundesanstalt f. Bodenforschung, 2. Aufl., Hannover.Google Scholar
  2. BALAZS, A. u. H.M. BRECHTEL, 1974: Wieviel Wasser kommt aus dem Wald? Allg. Forstzeitschrift 29, „Wald und Wasser 74“, 1083–1090.Google Scholar
  3. BALAZS, A., LIEBSCHER, H.J. u. A. WAGENHOFF, 1974: Forstlich-hydrologische Untersuchungen in bewaldeten Versuchsgebieten im Oberharz. Aus dem Walde 1974, Mitt. d. Nieders. Landesforstverwaltung, H. 22.Google Scholar
  4. BANSE, H. J.,1961: Beeinflussung der physikalischen Bodeneigenschaften durch Kompostgaben. Informationsblatt Nr. 13 der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Müllforschung (I.A.M.); hrsgg. vom Sekretariat der I.A.M., Zürich; 30–34.Google Scholar
  5. BAUMANN, H., 1963: Das Wasser als Wachstumsfaktor. Die Wasserwirtschaft 53, 165–170.Google Scholar
  6. BAUMANN, H., 1964: Ober die Verdunstung von Landflächen. Wasser und Boden 16, 335–338.Google Scholar
  7. BAUMGARTNER, A., 1971: Einfluß energetischer Faktoren auf Klima, Produktion und Wasserumsatz in bewaldeten Einzugsgebieten. IUFRO Congress, Gainesville, Florida, 14–20.3.1971, S. 75–90.Google Scholar
  8. BEESE, F., 1974: Der Einfluß der Bodennutzung auf die physikalischen Eigenschaften und den Wasserhaushalt der Hildesheimer Feuchtschwarzerden. Mitt. d. Dtsch. Bodenkundl. Gesellsch. 19, 79–85.Google Scholar
  9. BENECKE, P. u. R.R. VAN DER PLOEG, 1977: Ein bodenhydrologisches Modell für den Wasserhaushalt bewaldeter ükosysteme in ebener Lage. Mitt. d. Dtsch. Bodenkundl. Gesellsch. 25, 115–128.Google Scholar
  10. BETHLAMY, N., 1974: More streamflow after a bark beetle epidemic. Journal of Hydrology 23, 185–189.CrossRefGoogle Scholar
  11. BLFBaP u. BLfW, 1976: Merkblatt für kombinierte Dränung; gemeinsame Bearbeitung der Bayerischen Landesanstalt f. Bodenkultur u. Pflanzenbau sowie der Bayerischen Landesanstalt für Wasserwirtschaft, München.Google Scholar
  12. BLUME, H.-P. u. H. DIETRICH, 1969: V. Wasser und Luft im Jahresablauf; Untersuchungen über die Auswirkungen des Fichtenreinanbaus auf Parabraunerden und Pseudogleye im Neckarland. Mitt. d. V. r. f. Forstl. Standortskunde und Forstpflanzenzüchtung, H. 19, S. 92–105.Google Scholar
  13. BLUME, H.-P., 1978: Wasserhaushalt innerstädtischer Ruderal-standorte mit unterschiedlichen Pflanzenbeständen. Brache und Wasserhaushalt, Schriftenreihe d. Kuratoriums für Wasser und Kulturbauwesen, H. 34, 164–171 Verlag Paul Parey.Google Scholar
  14. BLUME, H.-P., K.O. MONNICH u. U. ZIMMERMANN, 1969: VI. Wasserbewegung und Wasserbilanz, Untersuchungen über die Auswirkungen des Fichtenreinanbaus auf Parabraunerden und Pseudogleye im Neckarland. Mitt. d. Ver. f. Forstl. Standortskunde und Forstpflanzenzüchtung, H. 19, S. 105–111.Google Scholar
  15. BONNEMANN, A. u. E. RÜHRIG, 1971: Der Wald als Vegetationstyp und seine Bedeutung für den Menschen. In: Dengler, Waldbau auf ökologischer Grundlage, Bd. 1, Verlag Paul Parey, Hamburg und Berlin.Google Scholar
  16. BRECHTEL, H.M., 1970: Die Bedeutung der forstlichen Bodennutzung bei der Erwirtschaftung eines optimalen Wasserertrages. Z.Dtsch. Geol. Ges. 122, 57–70.Google Scholar
  17. BRECHTEL, H.M., 1971a: Wald und Schnee; beeinträchtigt die Umwandlung von Buchen-in Fichtenbestände die wasserwirtschaftliche Funktion des Waldes? Allg. Forstzeitschr. 26, Nr. B.Google Scholar
  18. BRECHTEL, H.M., 1971b: Zur Bedeutung der gebietshydrologischen Forschung für die Landschaftsplanung. Landschaft + Stadt 3, 97–109.Google Scholar
  19. BRECHTEL, H.M., 1972: Einfluß von Waldbeständen verschiedener Baumarten und Altersklassen auf die Schneeansammlung und Schneeschmelze in den Hochlagen des westlichen Vogelsberges. Dtsch. Gewässerkundl. Mitt. 16, 121–133.Google Scholar
  20. BRECHTEL, H.M., 1973 a: Der Wasserertrag des Waldes gewinnt an Bedeutung. Unser Wald Nr. 4, 112–119, Hrsg. Schutzgem. Deutscher Wald e.V., Bonn.Google Scholar
  21. BRECHTEL, H.M., 1973 b: Mehr Grundwasser durch Roteiche? Umschau 73, H. 19, 602–603.Google Scholar
  22. BRECHTEL, H.M., 1976a: Application of an inexpensive double-ring infiltrometer. Hydrological techniques for upstream conservation, FAO Conservation Guide 2, 99–102, Rome.Google Scholar
  23. BRECHTEL, H.M., 1976b: Influence of species and age of forest stands on evapotranspiration and groundwater recharge in the Rhine-Main-Valley. Discussion Paper, X VI. IUFRO World Congress, Oslo.Google Scholar
  24. BRECHTEL, H.M., LAHNARDT, F. u. H. TOLDRIAN, 1975: Zur Problematik einer quantitativen Erfassung des Einflusses der Landnutzung auf OberflächenabfluB und Bodenabtrag sowie auf oberflächennahe Abflüsse. Interpraevent 1975, Innsbruck, Tagungspublikation, Bd. 1, 127–139; Hrsg.: Forschungsges. f. vorbeugende Hochwasserbekämpfung, Klagenfurt.Google Scholar
  25. BRECHTEL, H.M. u. M.B. PAVLOV, 1978: Niederschlagsbilanz von Waldbeständen verschiedener Baumarten und Altersklassen in der Rhein-Main-Ebene (Arbeitspapier). Kuratorium für Wasser und Kulturbauwesen, Arbeitsgruppe Wasserwirtschaft in der Kultur- und Erholungslandschaft.Google Scholar
  26. CLUDIUS, G., 1961: Mit welchem Ziel sollen Wasserläufe reguliert werden? Wasser und Boden 13, 36 2363.Google Scholar
  27. DELFS, J., FRIEDRICH, W., KIESEKAMP, H. u. A. WAGENHOFF, 1958:Der EinfluB des Waldes und des Kahlschlags auf den AbfluBvorgang, den Wasserhaushalt und den Bodenabtrag. Aus dem Walde 1958, Mitt. d. Nieders. Landesforstverwaltung, H. 3.Google Scholar
  28. DEUTSCHER PLANUNGS-ATLAS Bd. IX, 1962: Atlas von Berlin. Hrsgg. von d. Akad. f. Raumforschung u. Landesplanung, Hannover.Google Scholar
  29. DFG, 1975: Theoretische Hydrologie, Heft 2, Deterministische Verfahren. Deutsche Forschungsgemeinschaft, Bonn-Bad Godesberg.Google Scholar
  30. DONNBIER, W., 1967: Ober das „Wasserhaushaltsjahr“, die Bestimmung seiner Grenzen und seine Anwendung. Dtsch. Gewässerkundl. Mitt. 11, 69–74.Google Scholar
  31. EGGELSMANN, R., 1973: Dränanleitung, Landbau - Ingenieurbau - Landschaftsbau. Verlag Wasser und Boden, Axel Lindow u. Co., Hamburg.Google Scholar
  32. EHLERS, W., 1974: Bodenstruktur und Wasserhaushalt im bearbeitungsfreien Ackerbau auf LöB-Parabraunerden. Mitt. d. Dtsch. Bodenkundl. Gesellschaft, 19, 86–89.Google Scholar
  33. EINSELE, G. u. H.D. SCHULZ, 1973: Grundwasserneubildung bewaldeter und waldfreier Sanderflächen Schleswig-Holsteins. = Ober den Grundwasserhaushalt im norddeutschen Flachland, Teil I. Bes. Mitt. z. Dtsch. Gewässerkundl. Jahrbuch, Nr. 36.Google Scholar
  34. FRIEDRICH, W., 1955: Ergebnisse und Erfahrungen bei Lysimeterbeobachtungen in Deutschland. Bes. Mitt. z. Dtsch. Gewässerkundl. Jahrbuch, Nr. 12, 73–78.Google Scholar
  35. HARTGE, K.H., 1971: Die physikalische Untersuchung von Böden, Ferd. Enke Verlag, Stuttgart.Google Scholar
  36. HARTGE, K.H., 1978: Einführung in die Bodenphysik. Ferd. Enke Verlag, Stuttgart.Google Scholar
  37. HESMER, H. u. A. FELDMANN, 1953: Der Oberflächenabfluß auf bewaldeten und unbewaldeten Hangflächen des südlichen Sauerlandes. Forstarchiv 24, 245–256.Google Scholar
  38. HULTL, W., PORZELT, T. u. H. TOLDRIAN, 1973: Abfluß und Abtrag aus Hopfengärten. Wasser und Abwasser 1973, S. 146–152.Google Scholar
  39. von HOYNINGEN-HUENE, J. u. S. NASDALACK, 1976: Interception von landwirtschaftlichen Pflanzenbeständen, Bericht über das Versuchsjahr 1976. Deutscher Wetterdienst, Agrarmeteorolog. Forschungsstelle Braunschweig (unveröff.)Google Scholar
  40. von HOYNINGEN-HUENE, J. u. S. NASDALACK, 1977: Bericht über das Versuchsjahr 1977 zur Interception von landwirtschaftlichen Pflanzenbeständen. Deutscher Wetterdienst, Agrarmeteorolog. Forschungsstelle Braunschweig u. Kuratorium für Wasser und Kulturbauwesen, A.A. 5. 2 (unveröffentl.).Google Scholar
  41. KARL, J. u. H. TOLDRIAN, 1973: Eine transportable Beregnungsanlage für die Messung von Oberflächenabfluß und Bodenabtrag. Wasser und Boden 25, 63–65.Google Scholar
  42. KELLER, Hs.M., 1968: Der heutige Stand der Forschung über den Einfluß des Waldes auf den Wasserhaushalt. Schweiz. Z. Forstwes. 119, 364–379.Google Scholar
  43. KELLER, Hs.M., 1971: Der Einfluß des Waldes auf den Kreislauf des Wassers. Schweiz. Z. Forstwesen. 122, 453–466.Google Scholar
  44. KELLER, R., 1961: Gewässer und Wasserhaushalt des Festlandes. Haude u. Spenersche Verlagsbuchhandlung Berlin.Google Scholar
  45. KELLER, R., 1971: Wasserbilanz der Bundesrepublik Deutschland. Umschau, 1971, H. 3, 73–78.Google Scholar
  46. KERFOOT, O., 1968: Mist precipitation on vegetation. Forest Abstracts 29, 8–20.Google Scholar
  47. KILLE, K. u. R. RUDOLPH, 1974: Abflußverhalten und Wasserhaushalt eines buchenbestandem Buntsandsteingebietes. Allg. Forstzeitschr. 29, „Wald und Wasser 74“, 1095–1098.Google Scholar
  48. KLAPP, E., 1962: Ertragssteigerung und Wasserverbrauch landwirtschaftlicher Kulturen. Z. Kulturtechn. 3, 1–5.Google Scholar
  49. KLAUSING, O., 1970: Das hessische Lysimeter-Programm - Verdunstungs- und Versickerungsmessungen in einem Netz von Lysimeter-Stationen. Dtsch. Gewässerkundl. Mitt. 14, 7–10.Google Scholar
  50. KLAUSING, O. u. G. SALAY, 1976a: Die Messung des Wasserumsatzes im Felde (II) - Bodenfeuchte. Dtsch. Gewässerkundl. Mitt. 20, 70–79.Google Scholar
  51. KLAUSING, O. u. G. SALAY, 1976b: Die Messung des Wasserumsatzes im Felde (III) - Reale Wasserbilanz. Dtsch. Gewässerkundl. Mitt. 20, 100–111.Google Scholar
  52. KUMM, H., 1977: Vergleichsmessungen mit windgeschützten und ungeschützten Ni ederschlagsmeßgeräten. Annalen d. Meteorologie (N.F.) Nr. 12, 160–161.Google Scholar
  53. KUNTZE, H., 1975: Meliorationen–Gewässer ent-oder belastend? Z. f. Kulturtechn. u. Flurbereinigung 16, 212–220.Google Scholar
  54. KURON, H., JUNG, L. u. H. SCHREIBER, 1956: Messungen von oberflächlichem Abfluß und Bodenabtrag auf verschiedenen Böden Deutschlands. Schriftenr. d. Kuratoriums f. Kulturbauwesen, H. 5, Hamburg.Google Scholar
  55. LANG, W., 1970: ökologische und hydrologische Untersuchungen in verschieden stark durchforsteten Fichten- und Lärchenbeständen des Schwarzwaldes. Diss. Forstl. Fak. d. Univ. Freiburg i. Br.Google Scholar
  56. LIEBSCHER, H.-J.,1970: Grundwasserneubildung und Verdunstung unter verschiedenen Niederschlags-, Boden- und Bewuchsverhältnissen. Die Wasserwirtschaft, H. 5, 168–173.Google Scholar
  57. LIEBSCHER, H.-J.,1974: Trenduntersuchung über den Einfluß des Waldes auf den Abflußvorgang. In Balâzs/ Liebscher/ Wagenhoff, 1974, 115–139.Google Scholar
  58. LIEBSCHER, H.-J.,1975: Grundwasserneubildung und Verdunstung unter verschiedenen Niederschlags- Boden- und Bewuchsverhältnissen. DFG-Bericht, Bundesanstalt f. Gewässerkunde, Koblenz (unveröff.).Google Scholar
  59. LIEBSCHER, H.-J.,1977: Stand der Hydrometeorologie. Annalen d. Meteorologie (N.F.) Nr. 12, 112–118.Google Scholar
  60. LIPPERT, M., 1976: Der Einfluß des Bodenbewuchses auf die Grundwasserneubildung, aufgezeigt am Beispiel der Großlysimeteranlage St. Arnold bei Rheine. Wasser und Boden 28, 7–9.Google Scholar
  61. MEYER, E., 1974: Teilergebnisse der Niederschlags- und Abflußmessungen von 1957 bis 1968 im vorderen Kaufunger Wald. Mitt. d. Arbeitskr. Wald und Wasser 6, „Wald und Wasserqualität“, 121–135.Google Scholar
  62. MITSCHERLICH, G.,1971: Wald, Wachstum und Umwelt, Bd. 2, Waldklima und Wasserhaushalt, Frankfurt/M.Google Scholar
  63. PAIVANEN, J., 1974: Hydrological effects of clear cutting in peatland forests. Proc. Int. Symp. Forest Drainage, 2.-6.9. 1974, Jyväskylä-Oulu, Finnland.Google Scholar
  64. PFAFF, C. u. W. FRIEDRICH, 1954: Die Wasserbilanz des bewachsenen Bodens nach Lysimeter-Versuchen. Wasser und Boden 6, 281–287.Google Scholar
  65. PLATE, E.J., 1976: Auswirkungen der Urbanisierung auf den Wasserhaushalt. Die Wasserwirtschaft 66, 1–8.Google Scholar
  66. PRENK, J., 1963: Mit welchem Ziel sollen Wasserläufe reguliert werden? Wasser und Boden 15, 387–392.Google Scholar
  67. PRENK, J., u. RUPER, 1954: Der Einfluß der Steigerung des land- und forstwirtschaftlichen Hektarertrages auf den Wasserhaushalt. Wasser und Boden 6, 345–352.Google Scholar
  68. PRENK, J. u. A. FLENDER, 1965: Die Großlysimeteranlage St. Arnold bei Rheine. Dtsch. Gewässerkundl. Mitt. 9, 132–135.Google Scholar
  69. PREUSS, E. 1976: Ermittlung der Grundwasserneubildung in Schleswig-Holsteinischen Naturräumen mit Hilfe des USDAHL-Modells. Diss. Agrarwiss. Fakultät Univ. Kiel.Google Scholar
  70. RAMERS, H. u. V. SOKOLLEK, 1977: Infiltrationsmessungen in den hydrologischen Untersuchungsgebieten Krofdorf C (bei Kirchvers) und Edersee. Inst. f. Landeskultur d. Justus Liebig-Universität Gießen (unveröff. Bericht).Google Scholar
  71. RENGER, M., STREBEL, O. u. H. BRUNKE, 1977: Auswirkungen von Absenkungen des Grundwassers auf Evapotranspiration und Grundwasserneubildung. Mitt. d. Dtsch. Bodenkundl. Gesellsch. 25, 89–100.Google Scholar
  72. RUTTER, A.J., 1967: Die Wasserverdunstung durch Wälder. Endeavour, Bd. X XV.Google Scholar
  73. SCHENDEL, U., 1967: Vegetationswasserverbrauch und Wasserbe-darf (Eine Studie aufgrund von Untersuchungen in klimatisch differenzierten Zonen). Aus dem Inst. f. Wasserwirtschaft und Meliorationswesen, Univ. Kiel.Google Scholar
  74. SCHLAAK, P., 1977: Die Auswirkungen der bewaldeten und bebauten Gebiete der Stadtlandschaft von Berlin auf den Niederschlagshaushalt. Annalen d. Meteorologie (N.F.) Nr. 12, 190–192.Google Scholar
  75. SCHMALTZ, J., 1969: Die Bedeutung des Waldes für den Wasser-kreislauf. Forstarchiv 40, 132–147.Google Scholar
  76. SCHROEDER, M., 1969: Ergebnisse von Lysimeteruntersuchungen aus dem Münsterland. Dtsch. Gewässerkundl. Mitt. 13, Sonderheft, 45–51.Google Scholar
  77. SCHROEDER, M., 1970: Methodische Untersuchungen am Beispiel der GroBlysimeteranlage Castricum. Forstwissenschaftl. Centralblatt 89, H. 4.Google Scholar
  78. SCHROEDER, M., 1971: Sickerwasserablauf und Bodenfeuchte bei der wägbaren Lysimeteranlage Senne. Die Wasserwirtschaft 61, 245–247.Google Scholar
  79. SCHROEDER, M., 1975: Erste Ergebnisse der GroBlysimeteranlage St. Arnold bei Rheine. Wasserwirtschaft 65, 301–305.Google Scholar
  80. SCHROEDER, M., 1976: Grundsätzliches zum Einsatz von Lysi-metern - Erfahrungen aus Nordrhein-Westfalen. Dtsch. Gewässerkundl. Mitt. 20, 8–13.Google Scholar
  81. SCHROEDER, M., 1977: Wasserflüsse im ungesättigten Bodenbereich. Beiträge zur Hydrologie, H. 4, 81–113.Google Scholar
  82. SCHUBERT, J., 1937: Ober den Einfluß des Waldes auf die Niederschläge im Gbbiet der Letzlinger Heide. Z. f. Forst- und Jagdwesen 69, 604–615.Google Scholar
  83. SOKOLLEK, V., 1978:. Untersuchungen über den Einfluß der Landnutzung auf OberflächenabfluB und Versickerung. Jahresbericht d. Ukol. Forschungsstation d. Justus-Liebig-Universität Gießen 1976/77 (im Druck).Google Scholar
  84. STENGEL-RUTKOWSKI, W., Ergebnisse von AbfluBmessungen im Krof1976: dorfer Forst (Rheinisches Schieferge- birge). Geol. Jahrb. Hessen 104, 233–244.Google Scholar
  85. STREBEL, O., u. M. RENGER, 1977: Evapotranspiration und Tiefenversickerungin Abhängigkeit von Vegetations-, Nutzungs- und Bodenunterschieden. Mitt. d. Dtsch. Bodenkundl. Gesellsch. 25, 101–106.Google Scholar
  86. THOMASIUS, H., 1973: Wald - Landeskultur und Gesellschaft. Verlag Theodor Steinkopff, Dresden.Google Scholar
  87. TOLDRIAN, H., 1974: Wasserabfluß und Bodenabtrag in verschiedenen Waldbeständen. Allg. Forstzeitschr. 29, „Wald und Wasser 74“, 1107–1109.Google Scholar
  88. VISCHER, D. u. B. SEVRUK, 1975: Die Fehler der Niederschlagsmessung.Mitt. eidgen. Anst. forstl. Versuchswesen 51, 151–170.Google Scholar
  89. WALTER, H., 1960: Grundlagen der Pflanzenverbreitung = Einführung in die Phytologie, Bd. III, I. Teil Standortlehre. E. Ulmer Verlag Stuttgart.Google Scholar
  90. WEIHE, J., 1968: Die Zurückhaltung von Regenniederschlägen durch Buchen und Fichten. Allg. Forstzeitschrift 6.Google Scholar
  91. WEIHE, J., 1977: Regen-Niederschlag im Wald. Vortrag, gehalten bei der Tagung „25 Jahre Arbeitskreis Wald und Wasser“, 10.-12.10.1977 in Göttingen.Google Scholar
  92. WEYER, K.U., 1973: Ermittlung der Grundwassermengen in den Festgesteinen der Mittelgebirge aus Messungen des Trockenwetterabflusses. Diss. Bonn.Google Scholar
  93. WOHLRAB, B., 1971: Wasserhaushaltsforschung aus gewässerkundlicher und bodenkundlicher Sicht. Z. Kulturtechn. u. Flurbereinigung 12, 169–182.Google Scholar
  94. WOHLRAB, B. u. R. BAHR, 1970: Das Grundwasser als leistungsbegrenzender und leistungsfördernder Standortfaktor für die landwirtschaftliche Bodennutzung. Forschung und Beratung, Reihe C, H. 17, Landw. Verlag Hiltrup b. MünsterGoogle Scholar
  95. WOHLRAB, B. u. R. BAHR, 1972: Bodennutzung und Wasserhaushalt; Wirkung von Eingriffen–Schutzmaßnahmen. Berichte über Landwirtschaft, Bd. 50, H. 1, Parey Verlag, Hbg. Bln., 1972, S. 10–25.Google Scholar
  96. ZEILMAKER, D. A., 1973: De Waterhuishouding van het Nidderstroomgebied in de Vogelsberg. Diss. Leiden.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1979

Authors and Affiliations

  • B. Wohlrab
  • V. Sokollek

There are no affiliations available

Personalised recommendations