Advertisement

Theoretische Untersuchung der molekularen Geschwindigkeitsverteilung der Radikale

  • Gerhard Adomeit
  • Dai-Hai Chung
Chapter
  • 10 Downloads
Part of the Forschungsbericht des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2715)

Zusammenfassung

Betrachtet wird ein Radikal R, daß in einem Reaktionsschritt I (Index p = Produktion) erzeugt und in einem Reaktionsschritt II (Index c = Consumption) verbraucht wird. Die folgenden Stoßprozesse werden dabei berücksichtigt
$$ \begin{matrix}chemische Erzeugung (p) A+B\to R+C(I) \\ chemische Verbrauch (c) R+D\to F+G(II) \\ \mathrm{elastische} St\ddot{o} (e) R+W\rightleftarrows R+W(III) \\ \end{matrix} $$
(3-1)
und, falls es sich um ein angeregtes chemilumineszentes Radikal R*handelt, die Emission eines Lichtquants
$$ {{R}^{*}}\to R+hv (IV) $$
(3-1)
Es wird also zunächst nur ein Radikal betrachtet, daß in einer einzigen Elementarreaktion (I) erzeugt und in einer anderen (II) verbraucht wird. Später, bei der Berechnung praktisch interessierender Reaktionsabläufe, wird diese Annahme fallen gelassen. In den Gleichungen (3-1) werden mit A, B, usw. die verschiedenen Molekülarten bezeichnet. Es wird weiter angenommen, daß das System weit vom chemischen Gleichgewicht entfernt ist, so daß die Rückreaktionen zu I und II vernachlässigt werden können. Innere Anregungszustände der Moleküle — die Chemilumineszenz ausgenommen — werden nicht betrachtet. Die elastischen Stoßpartner werden zunächst durch ein Wärmebad W mit einheitlichen molekularen Parametern und mit einer Temperatur T erfaßt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1978

Authors and Affiliations

  • Gerhard Adomeit
    • 1
  • Dai-Hai Chung
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Allgemeine MechanikRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations