Advertisement

Zusammenfassung

Neben der bereits erwähnten vertikalen Verteilung der Dunstteilchenkonzentration werden als Parameter berücksichtigt: die vertikale Verteilung von Wasserdampf,Kohlendioxyd und der Temperatur sowie Ozongehalt, Wolken- und Bodenalbedo, Bedeckungsgrad und Höhe der Wolken und die Solarkonstante. Die Felder des Wasserdampfgehalts und der Temperatur werden für Sommer und Winter aus den Daten von OORT und RASMUSSON (1971) durch Interpolation in jedem 50 mb- Niveau bestimmt. Der CO2-Gehalt wird konstant mit 240 cm NTP festgesetzt und der Partialdruck als konstant angenommen. Der Ozongehalt wird aus einer Tabelle von ROBINSON (1966) durch zeitliche Mittelung gewonnen. ROBINSON gibt den Ozonbetrag als Funktion von Breite und Monat an. Die Daten sind in Tab.2 aufgeführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1975

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Peyinghaus
    • 1
  1. 1.Meteorologisches Institut der Universität BonnDeutschland

Personalised recommendations