Advertisement

Die wirtschaftspolitischen Zielvorstellungen der Neuen Linken

  • Ernst Helmstädter
Chapter
  • 79 Downloads
Part of the USW-Schriften für Führungskräfte book series (USWSF, volume 6)

Zusammenfassung

Die Neue Linke hat bisher zu wirtschaftlichen Fragen ganz überwiegend in der Weise Stellung bezogen, daß sie erklärt hat, was ihr nicht gefällt, was sie abschaffen und überwinden will. Die eigenen Zielvorstellungen bleiben entweder unausgesprochen, oder sie nehmen die Form utopischer Wunschbilder an.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

QuelIennachweis

Zu I

  1. Marcuse, H., Der eindimensionale Mensch. Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft, 3. Aufl., Neuwied-Berlin 1968 (deutsche Erstauflage: 1967; englische Erstauflage: 1964).Google Scholar
  2. Marcuse, H., Das Ende der Utopie, Berlin 1967.Google Scholar
  3. Walser, M., Die Gallistlsche Krankheit, Frankfurt 1972.Google Scholar

Zu II:

  1. Mandel, E., Marxistische Wirtschaftstheorie, Frankfurt 1968 (franzosisdie Originalausgabe: 1962).Google Scholar

Zu III

  1. Beschlüsse des Bundeskongresses der Jungsozialisten, Bremen 11. -13. Dezember 1970, in: JS-Magazin, Zeitschrift der Jungsozialisten in der SPD, Januar 1971.Google Scholar
  2. Bundesvorstand der Jungsozialisten in der SPD (Hrsg.), Thesen zur Politis chen Okonomie und Strategie - auBerordentlicher BundeskongreB der Jungsozialisten in Hannover, 11.-12. Dezember 1971, Bonn o.J.Google Scholar
  3. Bundesvorstand der Jungsozialisten in der SPD (Hrsg.), Beschliisse - ordentlicher Bundeskongreβ der Jungsozialisten in der SPD in Oberhausen, 26. - 27. Februar 1972, Bonn o.JGoogle Scholar
  4. Vorstand der SPD (Hrsg.), Stellungnahmen des SPD-Parteivorstandes zu den Beschliissen des Bundeskongresses der Jungsozialisten in Mlindien vom 5. -7. Dezember 1969, Reihe Jugend, Heft 1, Bonn o.J.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler · Wiesbaden 1974

Authors and Affiliations

  • Ernst Helmstädter

There are no affiliations available

Personalised recommendations