Advertisement

Zusammenfassung

Wenn im folgenden der Frage nachgegangen werden soll, ob auf Versicherungsmärkten typischerweise bestimmte Besonderheiten anzutreffen sind, die diese von anderen Märkten unterscheiden und eine Beaufsichtigung nahelegen, ist zunächst eine Abgrenzung der Versicherungsmärkte von beliebigen anderen Märkten vorzunehmen. Dazu ist keine Abgrenzung im Sinne der Bestimmung eines relevanten Marktes1 notwendig, da es hier nur allgemein um die Marktprozesse auf den als Versicherungsmärkten charakterisierten Märkten geht. Das gilt auch dann, wenn bestimmte Besonderheiten der Marktprozesse nur auf einzelnen und nicht auf allen Versicherungsmärkten zu beobachten sein sollten. Erst eine empirische Untersuchung dieser Einzelmärkte würde die Bestimmung der relevanten Märkte erforderlich machen. Die Problematik von Marktabgrenzungen2 braucht daher hier nicht behandelt zu werden3.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 8.
    Vgl. Müller, H., Wettbewerb auf den Versicherungsmärkten aus wirtschaftswissenschaftlicher Sicht, in: ZVersWiss 1985, S. 173 fGoogle Scholar
  2. 9.
    Vgl. Müller, W., Theoretical Concepts of Insurance Production, in: Genfer Hefte 21, 1981, S. 72 ffGoogle Scholar
  3. 10.
    Vgl. Famy, D., Wirtschaftswissenschaftliches Gutachten über Prämienkartelle von Versicherungsunternehmen, Sonderbeilage der VW 4/1970, S. 13Google Scholar
  4. 11.
    Vgl. Mordi, O., Das Produktionskonzept der Versicherung: Eine alternative Interpretation, in: ZVersWiss 1985, S. 89Google Scholar
  5. 19.
    Vgl. Haller, M., Risiko-und Versicherungsprobleme des privaten Haushalts - aus der Sicht der Privatversicherung, in: ZVersWiss 1982, S. 407 ffGoogle Scholar
  6. 20.
    Vgl. Schulenburg, J.-M. Graf v.d., Zum Verhalten von Versicherungsnachfragem in der Sozialen Marktwirtschaft, in: ZVersWiss 1984, S. 306Google Scholar
  7. 34.
    Vgl. Arnhofer, H. u.a., Wirtschaftspolitische Begründungen der Ausnahmebereiche des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen unter besonderer Berücksichtigung der Versicherungswirtschaft, in: ZVers Wiss 1978, S. 547Google Scholar
  8. 43.
    Vgl. Für eine ausführliche Darstellung siehe Albrecht, P., Gesetze der großen Zahlen und Ausgleich im Kollektiv - Bemerkungen zu Grundlagen der Versicherungsproduktion, in: ZVersWiss 1982, S. 501 ff;Google Scholar
  9. Vgl. Albrecht, P., Ausgleich im Kollektiv und Verlustwahrscheinlichkeit, in: ZVers Wiss 1987, S. 95Google Scholar
  10. 45.
    Vgl. Siehe ähnlich Famy, D., Grundlagen der Periodenrechnung von Versicherungsunternehmen, Wiesbaden 1977, S. 29Google Scholar
  11. 46.
    Vgl. Famy, D. u.a., Die Geschäftsergebnisse der Kompositversicherer im Jahr 1984 und im Fünfjahreszeitraum 1980/84, Beilage zu VW 19/1985, S. III, S. XVI fGoogle Scholar
  12. 47.
    Vgl. Farny, D. u.a.: Die Geschäftsergebnisse der Kompositversicherer im Jahr 1986 und im Fünfjahreszeitraum 1982/86, Beilage zu VW 19/1987, S. XVIGoogle Scholar
  13. 50.
    Vgl. z.B. Heilmann, W.-R., Grundbegriffe der Risikotheorie, Karlsruhe 1987, S. 182 fGoogle Scholar
  14. 59.
    Vgl. Famy, D., AVB unter dem Gesichtspunkt der Produktbeschreibung, in: ZVersWiss 1975, S. 182 ff m.wN.Google Scholar
  15. 71.
    Vgl. Zum Streben nach dem Überleben des Unternehmens Ulrich, H., Die Unternehmung als produktives soziales System, Bern u. Stuttgart 1968, S. 194; für die Versicherungswirtschaft siehe Famy, D., Unternehmerische Ziel-und Mittelentscheidungen in der Versicherungswirtschaft, in: ZVersWiss 1966, S. 146Google Scholar
  16. 72.
    Vgl. Rosenkranz, U., Staatliche Preisaufsicht in der Kraftverkehrsversicherung, Berlin 1974, S. 95;Google Scholar
  17. 73.
    Vgl. Siehe Helten, E., Statistische Entscheidungsverfahren zur Risikopolitik von Versicherungsunternehmen, Habil. Köln 1973, S. 45 ff;Google Scholar
  18. 78.
    Vgl. Muth, M., Mit Sicherheit gewinnen: Spitzenleistungen sind nötig, in: Muth, M. (Hrsg.): Mit Sicherheit gewinnen, Karlsruhe 1982, S. 17; Gerathewohl, K. u. H.R. Kaufmann, “Uninformed capacity” in den Technischen Versicherungen, in: VW 23/1980, S. 1478Google Scholar
  19. 79.
    Vgl. Frey, P. u. W. Walter, Der Einfluß der Rückversichenmg auf die Marktlage der Erstversicherung in der Bundesrepublik Deutschland, in: Versicherungsmärkte im Wandel, hrsg. v. W.-R. Heilmann u.a., Karlsruhe 1987, S. 44 ff;Google Scholar
  20. 88.
    Vgl. Finsinger, J., Versicherungsmärkte, Frankfurt u. New York 1983, S. 14Google Scholar
  21. 92.
    Vgl. Hesberg, D., Versicherungs-Sparen - up ewig ungedeelt?, in: VW 11/1986, S. 672Google Scholar
  22. 100.
    Vgl. Büchner, G., Versicherungswirtschaft 1986 erfolgreich in günstigem Umfeld, in: VW 22/1986, S. 1452Google Scholar
  23. 101.
    Vgl. Borch, K., The Three Markets for Private Insurance, in: Genfer Hefte 20, 1981, S. 7Google Scholar
  24. 127.
    Vgl. Nippel, E. v., Verbraucherschutz - Schwerpunkte, Entwicklungstendenzen, Desiderata, in: WiSt 10/1986, S. 492Google Scholar
  25. 130.
    Vgl. Siehe z.B.: Büchner, G., Die deutsche Versicherungswirtschaft vor den Herausforderungen des Strukturwandels, in: VW 23/1981, S. 1550 mit Bezug auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 14. 10. 1980Google Scholar
  26. 137.
    Vgl. Angerer, A., Wettbewerb auf den Versicherungsmärkten aus der Sicht der Versicherungsaufsichtsbehtkde, in: ZVersWiss 1985, S. 223Google Scholar
  27. 139.
    Vgl. Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (Hrsg.), Die deutsche Versicherungswirtschaft, Jahrbuch 1986, Karlsruhe 1986, S. 23Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag, Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Sven Heinrich

There are no affiliations available

Personalised recommendations