Advertisement

Grundidee, Entwicklungsepochen und heutige wirtschaftliche Bedeutung des Markenartikels

  • Erwin Dichtl
Part of the Schriftenreihe Markt und Marketing book series (SCHMM)

Zusammenfassung

Die Entwicklung des Markenartikels spiegelt ein Stück Wirtschaftsgeschichte wider1. Wie insbesondere Meldau nachgewiesen hat, tritt uns die für den Markenartikel wesens-notwendige Markierung bereits in sumerischen Bildschrifttafeln, bei minoischen Siegeln sowie auf ägyptischen, griechischen und römischen Tonkrügen (sog. Amphoren) entgegen2. Die große Bedeutung, die den Haus-, Meister-, Zunft- und Städtemarken sowie Güte- und Garantiestempeln im Mittelalter zukam, wird von Leitherer anhand zahlreicher Beispiele begründet und literarisch belegt3.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Alewell, Karl, Markenartikel, in: Handwörterbuch der Absatzwirtschaft, Stuttgart 1975, Sp. 1217–1227Google Scholar
  2. Alewell, Karl, Der Markenartikel im Export, Wiesbaden 1959CrossRefGoogle Scholar
  3. Angehrn, Otto, Handelsmarken und Herstellermarken im Wettbewerb, Stuttgart 1969Google Scholar
  4. Bergler, Georg, Der Markenartikel als Ordnungs- und Rationalisierungsprinzip in der Absatzwirtschaft, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB) 1956, S. 15–25Google Scholar
  5. Bergler, Georg, Das Schrifttum über den Markenartikel, Bibliographie, Berlin-Nürnberg 1960Google Scholar
  6. Bergler, Reinhold, Psychologie des Marken- und Firmenbildes, Göttingen 1963Google Scholar
  7. Blume, Otto/Müller, Gislinde/Röper, Burkhardt, Werbung für Markenartikel, Auswirkungen auf Markttransparenz und Preise — Zwei Studien —, Band 133 der Kommission für wirtschaftlichen und sozialen Wandel, Göttingen 1976Google Scholar
  8. Cunningham, R. M., Customer Loyalty to Store and Brand, in: Harvard Business Review (HBR) Nov. 1961, S. 127–137Google Scholar
  9. Fiuczynski, Hans W., Distributionsdichte und Umsatzhöhe bei Markenartikeln, in: Markenartikel 1960, S. 615–624Google Scholar
  10. Geist, Manfred, Markenartikel, in: Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 4. Aufl., Stuttgart 1975, Sp. 2579–2584Google Scholar
  11. Gamm, Otto-Friedrich v., Warenzeichengesetz, Kommentar, München-Berlin 1965Google Scholar
  12. Hansen, Peter, Der Markenartikel — Analyse seiner Entwicklung und Stellung im Rahmen des Markenwesens, Berlin 1976Google Scholar
  13. Hartmann, Volker, Markentechnik in der Konsumgüterindustrie, Freiburg i. B. 1966Google Scholar
  14. Mellerowicz, Konrad, Markenartikel — Die ökonomischen Gesetze ihrer Preisbildung und Preisbindung, 2. Aufl., München-Berlin 1963Google Scholar
  15. Noelle-Neumann, Elisabeth/Schmidtchen, Gerhard (Institut für Demoskopie, Aliensbach), Verbraucher beim Einkauf — Eine wirtschaftssoziologische Studie über die Rolle des Markenartikels, Allensbach 1968Google Scholar
  16. Young, Robert W. Jr., Multibrand Entries, in: Adler, L. (Ed.), Plotting Marketing Strategy, New York 1967, S. 143–164Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler KG, Wiesbaden 1978

Authors and Affiliations

  • Erwin Dichtl

There are no affiliations available

Personalised recommendations