Advertisement

Systemmodifikationen und -Erweiterungen

  • Richard Lackes
Part of the Neue betriebswirtschaftliche Forschung book series (NBF, volume 62)

Zusammenfassung

Die Entwicklungen im EDV-Bereich ermöglichen heute, komplexere Kostenrechnungssysteme zu implementieren. Eine für die Transparenz der Daten wesentliche Erweiterung ist die Ausrichtung auf Primärkosten. Die Auswirkungen auf den Systemaufbau und die Veränderung (Erhöhung) der Komplexität werden unten untersucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Kilger, W.: (Kostenträgerrechnung, 1986), S. 5: “In den 50er und 60er Jahren… herrschte zunächst die Tendenz vor, die Erstellung von Vollkosten-Kalkulationen vollständig aufzugeben. Inzwischen ‘pendelte’ sich die Entwicklung aber in der ’Mitte’ ein; heute werden flexible Plankostenrechnungen stets so aufgebaut, daß eine parallele Erstellung von Proportional-und Vollkostenkalkulationen erfolgt.”Google Scholar
  2. 2).
    Vgl. Kilger, W.: (Flexible, 1981), S. 523 f.; Müller, H.: (Primärkostenrechnung, 1980), S. 201; Schubert, W.: (Kosten-trägerstückrechnung, 1965), S. 360 f.; ders.: (Pri-märkostenrechnung, 1969), S. 64 f.Google Scholar
  3. 3).
    Vgl. u.a. Schubert, W.: ( Kostenträgerstückrechnung, 1965 ), S. 360.Google Scholar
  4. 6).
    Laßmann, G.: (Betriebsmodelle, 1983), S. 101.Google Scholar
  5. 7).
    Kilger, W.: (Flexible, 1981). S. 523.Google Scholar
  6. 8).
    Vgl. Kilger, W.: ( Flexible, 1981 ), S. 529.Google Scholar
  7. B) Vgl. Kilger, W.: ( Kostenträgerrechnung, 1986 ), S. 28.Google Scholar
  8. 10).
    Kilger, W.: (Kostenträgerrechnung, 1986), S. 28.Google Scholar
  9. 11).
    Müller, H.: (Primärkostenrechnung, 1980), S. 205.Google Scholar
  10. 14).
    Statt einer festen Präferenzrelation g wäre möglicherweise eine differenziertere Vorgehensweise angebracht, z.B. indem Nutzwerte für a und b, abhängig von ihrem jeweiligen Niveau, eingesetzt werden.Google Scholar
  11. 15).
    Vgl. hierzu insbesondere Dinkelbach, W.: (Sensitivitätsanalysen, 1969), S. 29 f. und S. 104 f.Google Scholar
  12. 16).
    Die a-te bzw. b-te Klasse enthält die “sonstigen Kostenarten”.Google Scholar
  13. 8).
    Vgl. Kilger, W.: (Flexible, 1981), S. 771 ff.; Riebel, P.: (Einzelkostenrechnung, 1982), S. 475 ff.Google Scholar
  14. 9).
    Vgl. Agthe, K.: (Fixkostendeckung, 1959), S. 406 ff.; Mellerowicz, K.: (Planung I, 1979), S. 524 und ders.: (Kalkulationsverfahren, 1977), S. 169 ff.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1989

Authors and Affiliations

  • Richard Lackes

There are no affiliations available

Personalised recommendations