Advertisement

Berücksichtigung des „entscheidungslogisch handhabbaren“ Risikos

  • Kai-Ingo Voigt
Part of the Betriebswirtschaftliche Forschung zur Unternehmensführung book series (BFUDUV)

Zusammenfassung

Im Fall der strategischen Planung bei „sicheren Daten“1) existiert für jedes pla nungsrelevante Datum nur eine Ausprägung; die Planungsträger sehen sich damit insgesamt nur einer Datensituation bzw. -entwicklung (= einem Szenarium) gegenüber.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 3.
    Koch, H Strategische Unternehmensplanung und Risiko, im folgenden ebenso zitiert, in: ZfB, 58. Jg. 1988, S. 1033.Google Scholar
  2. 5.
    Farny, D Risk Management und Planung, im folgenden ebenso zitiert, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 1755 f.Google Scholar
  3. 9.
    Reibnitz, U.v Szenario-Planung, im folgenden ebenso zitiert, in: Szyperski, W., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart, 1989, Sp. 1985.Google Scholar
  4. 1.
    Geschka, H., Reibnitz, U.v Die Szenario-Technik - ein Instrument der Zukunftsanalyse und der strategischen Planung, in: Töpfer, A., Afheldt, H. (Hrsg.), Praxis der strategischen Unternehmensplanung, 1. Aufl., Frankfurt/M. 1983, S. 125 ff.Google Scholar
  5. 1.
    Schultz, R Quantitative Entscheidungsunterlagen auf der Grundlage von Szenarien, im folgenden zitiert als: “Quantitative Entscheidungsunterlagen”, Wiesbaden 1987, S. 185 ff.CrossRefGoogle Scholar
  6. 7.
    Thome, R.: Sensitivitätsanalysen, im folgenden ebenso zitiert, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 1774.Google Scholar
  7. 21.
    Bruse, H Das Unternehmensrisiko: Eine theoretische und empirische Untersuchung, in: ZfB, 54. Jg. 1984, S. 966.Google Scholar
  8. 25.
    Koch, H Die Theorie des Gewinnvorbehalts als ungewißheitstheoretischer Ansatz, in: ZftdF, 30. Jg. 1978, S. 19 ff.Google Scholar
  9. 25a.
    Koch, H Die Theorie des Gewinnvorbehalts und ihre Bedeutung, in: Die Betriebswirtschaft, 40. Jg. 1980, S. 125 ff.Google Scholar
  10. 26.
    Koch, H Zur Theorie des Gewinnvorbehalts, im folgenden ebenso zitiert, in: ZfB, 57. Jg. 1987, S. 546 ff.Google Scholar
  11. 1.
    Milnor, J.: Spiele gegen die Natur, im folgenden ebenso zitiert, in: Shubik, M. (Hrsg.), Spieltheorie und Sozialwissenschaften, Frankfurt/M. 1965, S. 129 ff.Google Scholar
  12. 1a.
    Borch, K.H Wirtschaftliches Verhalten bei Unsicherheit, Wien, München 1969, S. 125 ffGoogle Scholar
  13. 2.
    Hanuscheck, R Flexible Investitionsplanung mit Fuzzy-Zahlungsreihen, in: Operations Research Proceedings 1984, Berlin, Heidelberg 1985, S. 120 ff.Google Scholar
  14. 2a.
    Hanuscheck, R Fuzzy Sets versus Wahrscheinlichkeiten - Zur Eignung beider Konzepte für die quantitative Investitionsplanung unter Unsicherheit, im folgenden zitiert als: “Fuzzy Sets”, in: Operations Research Proceedings 1985, Berlin, Heidelberg 1986, S. 437 ff.Google Scholar
  15. 2b.
    Zimmermann, H.-J.: Strategische Planung - Eine potentielle Anwendung der Theorie unscharfer Mengen, in: Operations Research Proceedings 1980, Berlin, Heidlelberg 1981, S. 369 ff.Google Scholar
  16. 2c.
    Zimmermann, H.-J., Werners, B Unscharfe Planungsentscheidungen, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 2053 ff.Google Scholar
  17. 8.
    Jacob, H., Karrenberg, R Die Bedeutung von Wahrscheinlichkeitsintervallen für die Planung bei Unsicherheit, in: ZfB, 47. Jg. 1977, S. 673 ff.Google Scholar
  18. 1.
    Hertz, D.B Risk Analysis in Capital Investment, in: Harvard Business Review, 42. Jg. 1964, Nr. 1, S. 95 ff.Google Scholar
  19. 2.
    Fishburn, P.C., Vickson, R.G Theoretical Foundations of Stochastic Dominance, in: Whitmore, G.A., Findlay, M.C. (Hrsg.), Stochastic Dominance, Lexington 1978, S. 39 ff.Google Scholar
  20. 9.
    Dinkelbach, W Flexible Planung, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 507 ff.Google Scholar
  21. 1.
    Hax, H., Laux, H Flexible Planung - Verfahrensregeln und Entscheidungsmodelle für die Planung bei Ungewißheit, im folgenden zitiert als: “Flexible Planung”, in: ZfbF, 24. Jg. 1972, S. 318 ff.Google Scholar
  22. 1a.
    Laux, H Flexible Investitionsplanung, im folgenden ebenso zitiert, Opladen 1971, insbes.S. 13 ff. und S. 51 ff.CrossRefGoogle Scholar
  23. 6.
    Wilhelm, J.: Bernoulli-Prinzip - und kein Ende?, in: ZfB, 55. Jg. 1985, S. 635.Google Scholar
  24. 6b.
    Krelle, W Erwiderung zu Jacob und Leben Ad Hoc-Entscheidungskriterien oder Gesamtkonzept, in: ZfB, 48. Jg. 1978, S. 994 ff.).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Kai-Ingo Voigt

There are no affiliations available

Personalised recommendations