Advertisement

Bausteine eines Erklärungsmodells und Gestaltungsmöglichkeiten der strategischen Unternehmensplanung

  • Kai-Ingo Voigt
Part of the Betriebswirtschaftliche Forschung zur Unternehmensführung book series (BFUDUV)

Zusammenfassung

Die gesteckten Unternehmensziele können — wie bereits festgestellt — letzlich nur durch Maßnahmen oder Aktionen erreicht werden, die im Zuge der Planung gefunden, auf ihre Zielwirksamkeit hin beurteilt und ausgewählt werden müssen. Gerade bei der Zurechnung des Zielbeitrags auf einzelne Maßnahmen können schwerwiegende Probleme auftreten, von denen hier aber zunächst abgesehen werden soll. Generell gilt: „In jeder Arbeits- oder Dienstleistung, in jeder Betriebsmittelnutzung, in jedem Werkstoffverbrauch, in jeder planenden oder organisatorischen Maßnahme ist zugleich der Unternehmenszweck ‚mit darin‛.“1)

Literatur

  1. 5).
    Jacob, H.: Preispolitik, im folgenden ebenso zitiert, 2. Aufl., Wiesbaden 1971, S. 65 ff.Google Scholar
  2. 7).
    Cordes, H.P.: Das Problem der Berücksichtigung von Interdependenzen in der Planung, Diss., Münster 1976, S. 27.Google Scholar
  3. 8).
    Laux, H.: Entscheidungstheorie, im folgenden ebenso zitiert, Band 1: Grundlagen, Berlin, Heidelberg, New York 1982, S. 6 f.Google Scholar
  4. 10).
    Küpper, H.-U.: Koordination und Interdependenz als Bausteine einer konzeptionellen und theoretischen Fundierung des Controlling, im folgenden zitiert als: “Koordination und Interdependenz”, in: Lücke, W. (Hrsg.), Betriebswirtschaftliche Steuerungs-und Kontrollprobleme, Wiesbaden 1988, S. 173 f.Google Scholar
  5. 1).
    Adam, D.: Das Interdependenzproblem in der Investitionsrechnung und die Möglichkeit einer Zurechnung von Erträgen auf einzelne Investitionsobjekte, im folgenden zitiert als: “Das Interdependenzproblem...”, in: Der Betrieb, 19. Jg. 1966, S. 989 ff.).Google Scholar
  6. 4).
    Meffert, H.: Marketing, im folgenden ebenso zitiert, 6. Aufl., Wiesbaden 1982, S. 91 f.Google Scholar
  7. 5).
    Gälweiler, A.: Synergiepotentiale, im folgenden ebenso zitiert, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 1935 ff.Google Scholar
  8. Ropella, W.: Synergie als strategisches Ziel der Unternehmung, im folgenden zitiert als: “Synergie”, Berlin, New York 1989, S. 174 ff.Google Scholar
  9. 1).
    Preßmar, D.B.: Produktions-und Ablaufplanung auf der Grundlage von diskreten Produktionszustandsftmktionen, in: Adam, D. (Hrsg.), Neuere Entwicklungen in der Produktionsund Investitionspolitik, Festschrift zum 60. Geburtstag von Herbert Jacob, Wiesbaden 1987, S. 137 ff.Google Scholar
  10. Mura, Chr.: Optimale Zeitpunkte für Preisänderungen, Wiesbaden 1990.Google Scholar
  11. 2).
    Ott, A.E.: Einführung in die dynamische Wirtschaftstheorie, 2. Aufl., Göttingen 1970, S. 9 f.Google Scholar
  12. Preßmar, D.B.: Stationäre Planung und Losgrößenanalyse, im folgenden zitiert als: “Stationäre Planung”, in: ZfB, 44. Jg. 1974, S. 750 f.Google Scholar
  13. 3).
    Jacob, H.: Zur Standortwahl der Unternehmungen, im folgenden ebenso zitiert, Wiesbaden 1973, S. 268 f.).Google Scholar
  14. 4).
    Preßmar, D.B.: Zur optimalen Bestimmung einer nichtstationären Losgrößenpolitik unter Berücksichtigung von Verzugsmengenkosten, im folgenden zitiert als: “Zur optimalen Bestimmung...”, in: ZfB, 47. Jg. 1977, S. 611 ff.Google Scholar
  15. 1).
    Röper, J.: Zar Theorie der dynamischen Preispolitik, Wiesbaden 1987, S. 10.Google Scholar
  16. 3).
    Gaitanides, M.: Zeitliche Koordination, Konzepte zur, im folgenden zitiert als: “Zeitliche Koordination”, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp.2262 f.Google Scholar
  17. 3).
    Achoff, R.L.: Unternehmensplanung, im folgenden ebenso zitiert, München, Wien 1972, S. 13 f.Google Scholar
  18. 1).
    Kirsch, W., Bamberger, l, Gabele, E., Klein, H.K.: Betriebswirtschaftliche Logistik, Wiesbaden 1973, S. 385.Google Scholar
  19. 2).
    Agthe, K.: Langfristige Unternehmensplanung, im folgenden ebenso zitiert, in: Agthe, K., Schnaufer, E. (Hrsg.), Unternehmensplanung, Baden-Baden 1963, S. 47 f. u. S. 66Google Scholar
  20. 2).
    Bohr, K., Saliger, E.: Konzeptionen betriebswirtschaftlicher Planung und ihre gegenseitigen Beziehungen, in: ZfbF, 35. Jg. 1983, S. 965 f.Google Scholar
  21. 3).
    Simon, H.: Preismanagement, im folgenden ebenso zitiert, Wiesbaden 1982, S. 270 ff.Google Scholar
  22. 1).
    Jacob, H.: Pricing Policy, im folgenden ebenso zitiert, in: Grochla, E. et al. (Hrsg.), Handbook of German Business Management, Stuttgart, Berlin, Heidelberg 1990, Sp. 1806.Google Scholar
  23. 3).
    Dyckhoff, H.: Zeitpräferenz, im folgenden ebenso zitiert, in: ZfbF, 40. Jg. 1988, S. 990.Google Scholar
  24. 1).
    Tinbergen, J.: Ein Problem der Dynamik, in: Zeitschrift für Nationalökonomie, Bd. 3 1932, S. 171Google Scholar
  25. Tinbergen, J.: The Notions of Horizon and Expectancy in Dynamic Economics, in: Econometrica, 1. Jg. 1933, S. 247Google Scholar
  26. 1).
    Adamowsky, S.: Langfristige und kurzfristige Planung, in: Agthe, K., Schnaufer, E. (Hrsg.), Unternehmensplanung, Baden-Baden 1963, S. 26 f.Google Scholar
  27. 3).
    Szyperski, N.: Planung, Organisation der, in: Grochla, E., Wittmann, W. (Hrsg.), Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 4. Aufl., Stuttgart 1975, Sp. 3022.Google Scholar
  28. 4).
    Müller-Merbach, H.: Modelldenken und der Entwurf von Unternehmensplanungsmodellen für die Unternehmensführung, im folgenden zitiert als: “Modelldenken…”, in: Hahn, D. (Hrsg.), Führungsprobleme industrieller Unternehmungen, Festschrift zum 60. Geburtstag von F. Thomée, Berlin, New York 1980, S. 471Google Scholar
  29. Müller-Merbach, H.: Modellierungsstrategien, im folgenden ebenso zitiert, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 1162.Google Scholar
  30. 1).
    Kosiol, E.: Modellanalyse als Grundlage unternehmischer Entscheidungen, im folgenden zitiert als: “Modellanalyse”, in: ZfhF, Neue Folge, 13. Jg. 1961, S. 321Google Scholar
  31. Müller-Merbach, H.: Operations Research, im folgenden ebenso zitiert, 2. Aufl., München 1971, S. 14 f.Google Scholar
  32. 3).
    Kistner, K.-P., Switalski, M.: Hierarchische Produktionsplanung, im folgenden ebenso zitiert, in: ZfB, 59. Jg. 1989, S. 480Google Scholar
  33. 4).
    Rieper, B.: Hierarchische Entscheidungsmodelle in der Produktionswirtschaft, im folgenden zitiert als: “Hierarchische Entscheidungsmodelle”, in: ZfB, 55. Jg. 1985, S. 773 f.Google Scholar
  34. 1).
    Frese, E.: Koordinationskonzepte, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 913 ff.Google Scholar
  35. 2).
    Witte, Th.: Grundelemente heuristischen Planens in schlechtstrukturierten Problemsituationen, in: WISU, 10. Jg. 1981, S. 328 ff.Google Scholar
  36. 2).
    Lange, B.: Portfoliomethoden in der strategischen Unternehmensplanung, im folgenden zitiert als: “Portfoliomethoden” Hannover 1981, S. 22 ff.Google Scholar
  37. 2).
    Jacob, H.: Unsicherheit und Flexibilität, Teil II, im folgenden ebenso zitiert, in: ZfB, 44 Jg. 1974, S.417.Google Scholar
  38. 1).
    Heinen, E.: Produktions-und Kostentheorie, im folgenden ebenso zitiert, in: Jacob, H. (Hrsg.), Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl., Wiesbaden 1988, S. 291 f.Google Scholar
  39. 2).
    Talavage, J., Elliot, B.: Toward a Theory of Hierarchical Coordination and Conflict, in: Ritzman, L.P. et al., Disaggregation Problems in Manufacturing and Service Organization, Boston, The Hague, London 1979, S. 43.Google Scholar
  40. 2).
    Brink, H.-J.: Die Koordination funktionaler Teilbereiche der Unternehmung, Stuttgart 1980.Google Scholar
  41. 2).
    Rieper, B.: Hierarchische betriebliche Systeme, im folgenden ebenso zitiert, Wiesbaden 1979, S. 120 f.Google Scholar
  42. 4).
    Weber, M: Wirtschaft und Gesellschaft, 5. Aufl., Tübingen 1972, insbes. S. 126 ff.Google Scholar
  43. 2).
    Mesarovic, M.D., Macko, D., Takahara, Y.: Theory of Hierarchical Multilevel Systems, New York, London 1970, S. 34 ff.Google Scholar
  44. 3).
    Steiner, G.A.: Top Management Planning, im folgenden ebenso zitiert, New York, Toronto, London 1966, S. 21 ff.Google Scholar
  45. 2).
    Gäjweiler, A.: Determinanten des Zeithorizontes in der Unternehmungsplanung, im folgenden zitiert als: “Zeithorizont”, in: Hahn, D., Taylor, B. (Hrsg.), Strategische Unternehmungsplanung, 4. Aufl., Heidelberg, Wien 1986, S. 210 f.Google Scholar
  46. 1).
    Hahn, D.: Integrierte Planung, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 770 ff.Google Scholar
  47. 2).
    Meffert, H.: Die Wertkette als Instrument einer integrierten Unternehmensplanung, im folgenden zitiert als: “Wertkette”, in: Delfmann, W. (Hrsg.), Der Integrationsgedanke in der Betriebswirtschaftslehre, Festschrift zum 70. Geburtstag von Helmut Koch, Wiesbaden 1989, S. 259.Google Scholar
  48. 1).
    Graves, S.C.: Using Lagrangian Techniques to Solve Hierarchical Production Planning Problems, in: Management Science, 28. Jg. 1982, S. 260 ff.Google Scholar
  49. 2).
    Koch, H.: Dezentrale und zentrale Elemente der strategischen Unternehmensplanung, im folgenden zitiert als: “Dezentrale und zentrale Elemente”, in: Koch, H. (Hrsg.), Unternehmensstrategien und strategische Planung, ZfbF Sonderheft 15, Wiesbaden 1983, S. 92 f.Google Scholar
  50. 2).
    Pfohl, H.-Chr., Hebel, R.: Bewertung heuristischer Methoden, in: Zeitschrift für Operations Research, 26. Jg. 1982, S. B 123 ff.Google Scholar
  51. 1).
    Yip, G.S.: Who Needs Strategic Planning?, in: The Journal of Business Strategy, 6. Jg. 1986, S. 36.Google Scholar
  52. 4).
    Bamberger, l., Pleitner, H.J.: Strategische Ausrichtung kleiner und mittlerer Unternehmen, Berlin 1988.Google Scholar
  53. 1).
    Gälweiler, A.: Unternehmenssicherung und strategische Planung, im folgenden zitiert als: “Unternehmenssicherung”, in: ZfbF, 28. Jg. 1976, S. 362.Google Scholar
  54. 1).
    Schneider, D.: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, im folgenden ebenso zitiert, 2. Aufl., München, Wien 1985, S. 54 ff.Google Scholar
  55. 2).
    Hanssmann, F.: Was versteht die GSP unter strategischer Planung?, im folgenden zitiert als: “Strategische Planung”, in: Strategische Planung, 1. Jg. 1985, S. 151 ff.Google Scholar
  56. 1).
    Porter, M.E.: Wettbewerbsstrategie, im folgenden ebenso zitiert, 1. Aufl., Frankfurt/M. 1983, insbes. S. 16 ff.Google Scholar
  57. 4).
    Beaufre, A.: Warfare, Conduct of, I. Strategy, in: The New Encyclopedia Britannica, 15. Aufl. 1977, Bd. 19, S. 558.Google Scholar
  58. 6).
    Halstead, J.G.: Ziel sollte ein Konzept gegenseitiger Sicherheit sein -Das westliche Bündnis braucht eine neue, langfristige Strategie, in: FAZ, Nr. 230,3.10.1988, S. 10.Google Scholar
  59. 1).
    Brodie, B.: Strategy, in: Sills, D.L. (Hrsg.), International Encyclopedia of the Social Sciences, New York, London 1972, Bd. 15/16/17, S. 281.Google Scholar
  60. 2).
    Neumann, J.v., Morgenstern, O.: Theory of Games and Economic Behaviour, 3. Aufl., Princeton 1953, S. 79.Google Scholar
  61. 3).
    Steiner, G.A.: Strategic Planning, im folgenden ebenso zitiert, New York, London 1979, S. 348.Google Scholar
  62. 5).
    Mintzberg, H.: Patterns in Strategy Formation, im folgenden zitiert als: “Patterns”, in: Management Science, 24. Jg. 1978, S. 934 f.Google Scholar
  63. 2).
    Ulrich, H.: Unternehmungspolitik, Stuttgart, Bern 1978, S. 107.Google Scholar
  64. 1).
    Jacobz, H.: Die Bedeutung der Flexibilität im Rahmen der strategischen Planung, im folgenden zitiert als: “Bedeutung der Flexibilität”, in: Koch, H. (Hrsg.), Neuere Entwicklungen in der Untemehmenstheorie, Festschrift zum 85. Geburtstag von E. Gutenberg, Wiesbaden 1982, S. 72.Google Scholar
  65. 1).
    Hinterhuber, H.H.: Strategisches Management ist mehr als nur ein Schlagwort, in: BddW, Nr. 56,20.3.199l, S. 7.Google Scholar
  66. 2).
    Hanssmann, F.: Quantitative Betriebswirtschaftslehre, im folgenden ebenso zitiert, 2. Aufl., München, Wien 1985, S. 256.Google Scholar
  67. 1).
    Jacob, H.: Flexibilität und ihre Bedeutung für die Betriebspolitik, im folgenden ebenso zitiert, in: Adam, D., Backhaus, K., Meffert, H., Wagner, H. (Hrsg.), Integration und Flexibilität, Wiesbaden 1989, S. 16 ff.Google Scholar
  68. 1).
    Meffert, H.: Strategische Unternehmensführung und Marketing, im folgenden zitiert als: “Strategische Untemehmensführung”, Wiesbaden 1988, S. 5.Google Scholar
  69. 3).
    Raffée, H.: Grundfragen und Ansätze des strategischen Marketing, in: Raffée, H., Wiedmann, K.-P. (Hrsg.), Strategisches Marketing, 1. Aufl., Stuttgart 1985, S. 4.Google Scholar
  70. 1).
    Jacob, H.: Der Absatz, im folgenden ebenso zitiert, in: Jacob, H. (Hrsg.), Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl., Wiesbaden 1988, S. 307 f.Google Scholar
  71. 1).
    Churchill, W.S.: Der Zweite Weltkrieg: Memoiren, Frankfurt/M., Berlin, Wien 1985, Bd. 2, 1. Buch, S. 42 f.Google Scholar
  72. 4).
    Pümpin, C.: Strategische Führung in der Untemehmenspraxis, in: Die Orientierung Nr. 76, Schriftenreihe der Schweizerischen Volksbank, Bern 1980, S. 8.Google Scholar
  73. 2).
    Marshall, S.L.A., Shelton, H.W.C: Military Strategy and Tactics, im folgenden ebenso zitiert, in: Collier’s Encyclopedia, Bd. 16, o.0.1967, S. 228.Google Scholar
  74. 2).
    Sawyer, F.L., Charlesby, A., Easterfìeld, T.E., Treadwell, E.E.: Reminiscences of Operational Research in World War II by Some of its Practitioners, in: Journal of the Operational Research Society, 40. Jg. 1989, S. 115 ff.Google Scholar
  75. 3).
    Schmidt, R.: Strategische Unternehmensplanung und Operations Research, im folgenden ebenso zitiert, in: Fleischmann, B., Bloech, J., Fandel, G., Seifert, O., Weber, H. (Hrsg.), Operations Research Proceedings 1981, Berlin, Heidelberg, New York 1982, S. 356 ff.Google Scholar
  76. 2).
    Klaveren, J. van: Wirtschaftsbetrieb, Geschichte des, in: Grochla, E., Wittmann, W. (Hrsg.), Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 4. Aufl., Stuttgart 1976, Sp. 4476.Google Scholar
  77. 1).
    Budäus, D.: Industriebetriebe und Industriezweige, in: Jacob, H. (Hrsg.), Industriebetriebslehre, 4. Aufl., Wiesbaden 1990, S. 9 f.Google Scholar
  78. 1).
    Kirsch, W., Trux, W.: Strategisches Management, im folgenden ebenso zitiert, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 1932Google Scholar
  79. Trux, W., Müller-Stewens, G., Kirsch, W.: Strategisches Management, in: Trux, W., Müller-Stewens, G., Kirsch, W., Das Management Strategischer Programme, Band 1, 3. Aufl., München 1988, S. 20.Google Scholar
  80. 1).
    Wittek, B.F.: Strategische Unternehmensführung bei Diversifikation, Berlin, New York 1980, insbes. S. 37 f.Google Scholar
  81. 2).
    Ansoff, H.J.: Methoden zur Verwirklichung strategischer Änderungen in der Unternehmung, in: Jacob, H. (Hrsg.), Strategisches Management l, SzU Bd. 29, Wiesbaden 1982, S. 73 ff.Google Scholar
  82. Ansoff, H.I.: Managing Discontinuous Strategic Change -The Learning-Action Approach, in: Jacob, H. (Hrsg.), Strategisches Management 2, SzU Bd. 30, Wiesbaden 1983, S. 34 ff.Google Scholar
  83. 4).
    Ansoff, H.I.: Strategic Issue Management, im folgenden ebenso zitiert, in: Strategic Management Journal, 1. Jg. 1980, S. 131 ff.Google Scholar
  84. Kreikebaum, H.: Strategic Issue Analysis, im folgenden ebenso zitiert, in: Szyperski N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 1876 ff.Google Scholar
  85. 2).
    Ansoff, HJ., Declerck, R.P., Hayes, R.L.: From Strategic Planning to Strategic Management, in: Hahn, D., Taylor, B. (Hrsg.), Strategische Unternehmungsplanung, 4. Aufl., Heidelberg, Wien 1986, S. 719 ff.Google Scholar
  86. Ansoff, H.I.: Implanting Strategie Management, im folgenden ebenso zitiert, Englewood Cliffs 1984, S. 13 ff.Google Scholar
  87. 1).
    Horváth, P.: Strategisches Controlling: Fallbeispiele aus der Praxis, im folgenden zitiert als: “Strategisches Controlling”, in: Strategische Planung, 1. Jg. 1985, S. 104 f.Google Scholar
  88. 3).
    Töpfer, A., Afheldt, H.: Überblick und Einordnung der Beiträge, in: Töpfer, A., Afheldt, H. (Hrsg.), Praxis der strategischen Unternehmensplanung, 1. Aufl., Frankfurt/M. 1983, S. 46.Google Scholar
  89. 1).
    Hahn, D., Klausmann, W.: Entwicklung der betriebswirtschaftlichen Planung, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 407 ff.Google Scholar
  90. 1).
    Jacob, H.: LP-Modelle in der Investitionsplanung, Teil I, in: WISU, 2. Jg. 1973, S. 211 f.Google Scholar
  91. 3).
    Ansoff, H.I.: A Model for Diversification, in: Management Science, 4. Jg. 1957–58, S. 394.Google Scholar
  92. 4).
    Jacob, H: Zum Problem der Unsicherheit bei Investitionsentscheidungen, im folgenden zitiert als: “Problem der Unsicherheit”, in: ZfB, 37. Jg. 1967, S. 153 ff.Google Scholar
  93. 5).
    Shubik, M: Strategy and Market Structure, New York, London 1959Google Scholar
  94. Chandler, .A.D. jr.: Strategy and Structure, im folgenden ebenso zitiert, 2. Aufl., Cambridge, Mass. 1963, S. 13Google Scholar
  95. Tilles, S.: How to Evaluate Corporate Strategy, in: Harvard Business Review, 41. Jg. 1963, Nr. 4, S. 111 ff.Google Scholar
  96. Agthe, K.: Strategie und Wachstum der Unternehmung, Baden-Baden 1972, S. 22 f. und S. 157 ff.Google Scholar
  97. 1).
    Kahn, H., Wiener, A.: The Year 2000, New York 1967, S. 6Google Scholar
  98. Geschka, H., Hammer, R.: Die Szenario-Technik in der strategischen Unternehmensplanung, im folgenden zitiert als: “Szenario-Technik”, in: Hahn, D., Taylor, B.: Strategische Unternehmungsplanung, 4. Aufl., Heidelberg, Wien 1986, S. 238 ff.Google Scholar
  99. Ansoff, H.I.: Managing Surprise and Discontinuity -Strategic Response to Weak Signals, im folgenden zitiert als: “Weak Signals”, in: ZfbF, 28. Jg. 1976, S. 129 ff.Google Scholar
  100. 2).
    Malik, F.: Strategie des Managements komplexer Systeme, im folgenden zitiert als: “Management komplexer Systeme”, 1. Aufl., Bern, Stuttgart 1984, S. 69 ff.Google Scholar
  101. Scholz, Chr.: Strategisches Management, im folgenden ebenso zitiert, Berlin, New York 1987, S. 10 f.Google Scholar
  102. 3).
    Woolley, K.M.: Experience Curves and Their Use in Planning, Stanford 1972.Google Scholar
  103. 4).
    Hedley, B.: Strategy and Business Portfolio, in: Long Range Planning, 10 Jg. 1977, Nr. 1, S. 9 ff.Google Scholar
  104. Albach, H.: Strategische Unternehmensplanung bei erhöhter Unsicherheit, im folgenden ebenso zitiert, in: ZfB, 48 Jg. 1978, S. 705 ff.Google Scholar
  105. 5).
    Henzler, H.: Strategische Geschäftseinheiten (SGE): Das Umsetzen von Strategischer Planung in Organisation, im folgenden zitiert als: “SGE”, in: ZfB, 48. Jg. 1978, S. 912 ff.Google Scholar
  106. 1).
    Schoeffler, S., Buzzell, R.D., Heany, D.F.: Impact of Strategic Planning on Profit Performance, in: Harvard Business Review, 52. Jg. 1974, Nr. 2, S. 137 ff.Google Scholar
  107. 2).
    Naylor, T.H., Thomas, C. (Hrsg.): Optimization Models for Strategic Planning, im folgenden ebenso zitiert, New York, Oxford 1984, passim.Google Scholar
  108. 5).
    James, B.G.: Strategic Planning Under Fire, in: Sloan Management Review, 25. Jg. 1984, Nr. 4, S. 57 ff.Google Scholar
  109. Neubauer, F.-F.: Strategische Planung -Ein Managementinstrument “mit einer großen Zukunft hinter sich”?, im folgenden zitiert als: “Managementinstrument”, in: Die Unternehmung, 39 Jg. 1985, S. 406 ff.Google Scholar
  110. 6).
    Henzler, H.: Von der strategischen Planung zur strategischen Führung: Versuch einer Positionsbestimmung, im folgenden zitiert als “Positionsbestimmung”, in: ZfB, 58 Jg. 1988, S. 1294 f.Google Scholar
  111. 1).
    Hinterhuber, H.H.: Zentral steuern, dezentral führen und gemeinsam handeln -Das Konzept einer “strategisch geführten” Unternehmung, in: BddW, Nr. 131, 11.7.1990, S. 7.Google Scholar
  112. 3).
    Hanssmann, F., Honold, G., Liebl, F.: Ein kausales strategisches Entscheidungsmodell auf Grundlage von PIMS, in: Strategische Planung, 3. Jg. 1987, S. 197 ff.Google Scholar
  113. 4).
    Rappaport, A.: Creating Shareholder Value, New York 1986Google Scholar
  114. Hanssmann, F.: Wertorientiertes strategisches Management -eine Revolution?, im folgenden zitiert als: “Wertorientiertes strategisches Management”, in: Strategische Planung, 4. Jg. 1988, S. 1 ff.Google Scholar
  115. 1).
    Rohrbach, B.: Techniken des Lösens von Innovationsproblemen, im folgenden ebenso zitiert, in: Jacob, H. (Hrsg.), Rationeller Einsatz der Marketinginstrumente, SzU Bd. l5, Wiesbaden 1971, S. 73 ff.Google Scholar
  116. Uebele, H.: Zur Praxis der Kreativitätstechniken -Anwendungserfahrungen bei der Produktinnovation, in: Die Betriebswirtschaft, 40 Jg. 1988, S. 777 ff.Google Scholar
  117. Schlicksupp, H.: Kreativitätstechniken, in: Szyperski, R, Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 930 ff.Google Scholar
  118. 3).
    Gilmore, F.F., Brandenburg, R.G.: Anatomy of Corporate Planning, in: Harvard Business Review, 40. Jg. 1962, Nr. 6, S. 67.Google Scholar
  119. 1).
    Heinen, E.: Das Zielsystem der Unternehmung, im folgenden zitiert als: “Zielsystem” 1. Aufl., Wiesbaden 1966, S. 21 f.Google Scholar
  120. 2).
    Zimmermann, G.: Unternehmensplanung und Theorie der Verfügungsrechte, in: Delfmann, W. (Hrsg.), Der Integrationsgedanke in der Betriebswirtschaftslehre, Festschrift zum 70. Gebutstag von H. Koch, Wiesbaden 1989, S. 375 ff.Google Scholar
  121. 1).
    Grün, O.: Zielbildung, Prozesse der, in: Grochla, E., Wittmann, W. (Hrsg.), Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 4. Aufl., Stuttgart 1976, Sp. 4720.Google Scholar
  122. 2).
    Heinen, E.: Die Zielfunktion der Unternehmung, im folgenden ebenso zitiert, in: Koch, H. (Hrsg.), Zur Theorie der Unternehmung, Festschrift zum 65. Geburtstag von E. Gutenberg, Wiesbaden 1962, S. 51 ff.Google Scholar
  123. 1).
    Myrdal, G.: Das Zweck-Mittel-Denken in der Nationalökonomie, in: Zeitschrift für Nationalökonomie, 4. Jg. 1933, S. 310.Google Scholar
  124. 2).
    Fritz, W.: Empirische Zielforschung und Operations Research, im folgenden zitiert als: “Empirische Zielforschung”, in: OR Spektrum, 8. Jg. 1986, S. 99 f.Google Scholar
  125. 2).
    Kern, W.: Ziele und Zielsysteme in Betriebswirtschaften I, im folgenden zitiert als: “Ziele und Zielsysteme I”, in WISU, 1. Jg. 1972, S. 314.Google Scholar
  126. 6).
    Zangemeister, Chr.: Nutzwertanalyse in der Systemtechnik, München 1971Google Scholar
  127. Bechmann, A.: Nutzwertanalyse, Bewertungstheorie und Planung, im folgenden zitiert als: “Nutzwertanalyse”, 1. Aufl., Bern, Stuttgart, 1978, S. 26 ff.Google Scholar
  128. 7).
    Lüder, K.: Standortwahl, im folgenden ebenso zitiert, in: Jacob, H. (Hrsg.), Industriebetriebslehre, 4. Aufl., Wiesbaden 1990, S. 40Google Scholar
  129. Fischer, J.: Qualitative Ziele in der Unternehmensplanung, im folgenden zitiert als: “Qualitative Ziele”, Berlin 1989, S. 398 ff.Google Scholar
  130. 1).
    Jacob, H.: Zur Bedeutung von Flexibilität und Diversifikation bei Realinvestitionen, im folgenden zitiert als: “Flexibilität und Diversifikation”, in: Mellwig, W. (Hrsg.), Unternehmenstheorie und Unternehmensplanung, Festschrift zum 60. Geburtstag von H. Koch, Wiesbaden 1979, S. 42 ff.Google Scholar
  131. 3).
    Mus, G.: Das Prinzip der Zeitdominanz, im folgenden zitiert als: “Zeitdominanz” in: ZfbF, 40. Jg. 1988, S. 512.Google Scholar
  132. 7).
    Fishburn, P.C., Rubinstein, A.: Time Preference, in: International Economic Review, 23. Jg. 1982, S. 677 ff.Google Scholar
  133. 9).
    Bitz, M.: Entscheidlingstheorie, im folgenden ebenso zitiert, München 1981, S. 305 ff.Google Scholar
  134. 13).
    Schidbach, T., Schildbach, T.: Betriebswirtschaftliche Entscheidungstheorie, 1. Aufl., Tübingen, Düsseldorf 1975, S. 54.Google Scholar
  135. 14).
    Fritz, W., Förster, F., Wiedmann, K.-P., Raffée, H.: Unternehmensziele und strategische Unternehmensführung, im folgenden zitiert als: “Untemehmensziele”, in: Die Betriebswirtschaft, 48. Jg. 1988, S. 571 f.Google Scholar
  136. 21).
    Witte, E.: Die Finanzwirtschaft der Untemehmung, im folgenden zitiert als: “Finanzwirtschaft” in: Jacob, H. (Hrsg.), Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl., Wiesbaden 1988, S. 526.Google Scholar
  137. 22).
    Popp, W.: Simultane strategische Planung betrieblicher Funktionsbereiche, im folgenden zitiert als: “Simultane strategische Planung”, in: Hahn, D., Taylor, B. (Hrsg.), Strategische Untemehmungsplanung, 4. Aufl., Heidelberg, Wien 1986, S. 598 f.Google Scholar
  138. 24).
    Drukarczyk, J.: Finanzierungstheorie, im folgenden ebenso zitiert, München 1980, S. 271.Google Scholar
  139. 25).
    Hahn, D., Höher, E., Steinmetz, D.: Gesamtunternehmungsmodelle als Entscheidungshilfe im Rahmen der Zielplanung, strategischen und operativen Planung, im folgenden zitiert als: “Gesamtuntemehmungsmodelle”, in: Hahn, D., Taylor, B. (Hrsg.), Strategische Unternehmungsplanung, 4. Aufl., Heidelberg, Wien 1986, insbes. S. 578 ff.Google Scholar
  140. 26).
    Jacob, H.: Gewinnbegriffe und Kapitalerhaltung, in: WISU, 1. Jg. 1972, S. 355 ff.Google Scholar
  141. 30).
    Taylor, G.A.: Das Geheimnis der Evolution, Frankfurt/M. 1987, S. 32 und S. 310Google Scholar
  142. 11).
    Jacob, H.: Die Aufgaben der strategischen Planung -Möglichkeiten und Grenzen, Teil 2, im folgenden zitiert als: “Aufgaben der strategischen Planung, Teil II”, in: Jacob, H. (Hrsg.), Strategisches Management 2, SzU Bd. 30, Wiesbaden 1983, S. 68 und 76 ff.Google Scholar
  143. 15).
    Töpfer, A: Umwelt-und Benutzerfreundlichkeit als strategische Unternehmensziele, im folgenden zitiert als: “Strategische Unternehmensziele”, in: Marketing-ZFP, 7. Jg. 1985, S. 241 ff.Google Scholar
  144. Fritz, W., Förster, F., Raffée, H., Silberer, G.: Unteehmensziele in Industrie und Handel, im folgenden ebenso zitiert, in: Die Betriebswirtschaft, 45. Jg. 1985, S. 380 f.Google Scholar
  145. 17).
    Wied-Nebbeling, S.: Industrielle Preissetzung, im folgenden ebenso zitiert, Tübingen 1975, S. 157.Google Scholar
  146. 23).
    Förster, F., Fritz, W., Silberer, G., Raffée, H.: Der LISREL- Ansatz der Kausalanalyse und seine Bedeutung für die Marketing-Forschung, in: ZfB, 54. Jg. 1984, S. 346 ff.Google Scholar
  147. 4).
    Mauthe, K.D.: Strategische Analyse, im folgenden ebenso zitiert, München 1984, S. 172.Google Scholar
  148. 9).
    Trux, W. et al.: Strategische Analysen, in: Trux, W., Müller-Stewens, G., Kirsch, W., Das Management strategischer Programme, 1. Halbband, 3. Aufl., München 1988, S. 45.Google Scholar
  149. 6).
    Hinterhuber, H.H., Kirchebner, M.: Die Analyse strategischer Gruppen von Unternehmen, in: ZfB, 53. Jg. 1983, S. 854 ff.Google Scholar
  150. 8).
    Abell, D.F.: Defining the Business -The Starting Point of Strategic Planning, im folgenden zitiert als: “Defining”, Englewood Cliffs 1980, S. VII.Google Scholar
  151. 11).
    Jacob, H., Jacob, M.: Preisdifferenzierung bei willkürlicher Teilung des Marktes und ihre Verwirklichung mit Hilfe der Produktdifferenzierung, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 174. Jg. 1962, S. 1 ff.Google Scholar
  152. 7).
    Grimm, U.: Analyse strategischer Faktoren, Wiesbaden 1983, S. 26 ff.Google Scholar
  153. Kreikebaum, H., Grimm, U.: Die Analyse strategischer Faktoren und ihre Bedeutung für die strategische Planung, in: WiSt, 12. Jg. 1989, S. 6 ff.Google Scholar
  154. 16).
    Meffert, H.: Marktanalyse, im folgenden ebenso zitiert, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 1021 f.Google Scholar
  155. 20).
    Brink, H.-J.: Strategische Beschaffungsplanung, in: ZfB, 53. Jg. 1983, S. 1096.Google Scholar
  156. 7).
    Wright, T.P.: Factors Affecting the Cost of Airplanes, in: Journal of Aeronautical Sciences, 3. Jg. 1936, Nr. 4, S. 122 ff.Google Scholar
  157. Hirschmann, W.B.: Profit from the Learning Curve, in: Harvard Business Review, 42. Jg. 1964, Nr. 1, S. 125 ff.Google Scholar
  158. Schneider, D.: “Lernkurven” und ihre Bedeutung für die Produktionsplanung und Kostentheorie, in: ZfbF, 17. Jg. 1965, S. 501 ff.Google Scholar
  159. 8).
    Hedley, B.: A Fundamental Approach to Strategy Development, in: Hahn, D., Taylor, B. (Hrsg.), Strategische Untemehmungsplanung, 4. Aufl., Heidelberg, Wien 1986, S. 102.Google Scholar
  160. 1).
    Kloock, J., Sabel, H., Schuhmann, W.: Die Erfahrungskurve in der Unternehmenspolitik, im folgenden zitiert als: “Erfahrungskurve”, in: Albach, H. (Hrsg.), Erfahrungskurve und Unternehmensstrategie, ZfB-Ergänzungsheft Nr. 2 1987, S. 29 ff. und S. 37 ff.Google Scholar
  161. 3).
    Bauer, H.H.: Das Erfahrungskurvenkonzept, in: WiSt, 15. Jg. 1986, S. 2.Google Scholar
  162. 1).
    Lange, B.: Die Erfahrungskurve: Eine kritische Beurteilung, im folgenden zitiert als: “Erfahrungskurve”, in: ZfbF, 36. Jg. 1984, S. 238Google Scholar
  163. Popper, K.R.: Logik der Forschung, 3. Auflage, Tübingen 1969, S. 47 ff.Google Scholar
  164. 4).
    Day, G.S., Montgomery, D.B.: Diagnosing the Experience Curve, in: Journal of Management, 47. Jg. 1983, Nr. 2, S. 52 ff.Google Scholar
  165. 8).
    Wicher, H.: Entwicklung und organisatorische Implementierung strategischer Geschäftseinheiten, in: WISU, 17. Jg. 1988, S. 323.Google Scholar
  166. 20).
    Gälweiler, A.: Portfolio-Management, im folgenden ebenso zitiert, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 1559.Google Scholar
  167. 21).
    Markowitz, H.M.: Portfolio Selection, New York, London 1959.Google Scholar
  168. 24).
    Böhler, H.: Portfolio-Analysetechniken, im folgenden ebenso zitiert, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 1549Google Scholar
  169. 26).
    Hedley, B.: Strategy and “Business Portfolio”, im folgenden zitiert als: “Strategy”, in: Hahn, D., Taylor, B. (Hrsg.), Strategische Untemehmungsplanung, 4. Aufl., Heidelberg, Wien 1986, S. 116 ff.Google Scholar
  170. 11).
    Ansoff, I., Kirsch, W., Roventa, P.: Unschärfepositionierung in der Strategischen Portfolio-Analyse, im folgenden zitiert als: “Unscharfepositionierung”, in: Kirsch, W., Roventa, P. (Hrsg.), Bausteine eines Strategischen Managements, Berlin, New York 1983, S. 237 ff.Google Scholar
  171. 14).
    Hussey, D.E.: Portfolio Analysis: Practical Experience with the Directional Policy Matrix, in: Steinmann, H. (Hrsg.), Planung und Kontrolle, München 1981, S. 226 ff.Google Scholar
  172. 21).
    Neubauer, F.F.: PIMS (Profit Impact of Market Strategies), im folgenden zitiert als: “PIMS”. in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 1365.Google Scholar
  173. 22).
    Jacob, H.: “Das PIMS-Programm, im folgenden zitiert als: PIMS”, in: WISU, 12. Jg. 1983, S.262.Google Scholar
  174. 1).
    Phillips, L.W., Chang, D.R., Buzzell, R.D.: Product Quality, Cost Position and Business Performance, in: Journal of Marketing, 47. Jg. 1983, Nr. 2, S. 26 ff.Google Scholar
  175. 4).
    Hamermesh, R.G., Anderson, MJ. jr., Harris, J.E.: Strategies for Low Market Share Business, in: Harvard Business Review, 56. Jg. 1978, Nr. 3, S. 95 ff.Google Scholar
  176. Woo, C.Y., Cooper, A.C.: The Surprising Case for Low Market Share, in: Harvard Business Review, 60. Jg. 1982, Nr. 6, S. 106 ff.Google Scholar
  177. 14).
    Schultz, R., Röper, J.W:. Zur Anwendung ökonometrischer Analysen in der strategischen Untemehmensplanung, in: WISU, 12. Jg. 1983, S. 312.Google Scholar
  178. 7).
    Becker, M., Müller, R.: Erfahrungen mit PIMS aus Sicht eines Anwenders, in: Strategische Planung, 2. Jg. 1986, S. 245 ff.Google Scholar
  179. 14).
    Hanssmann, F.: Strategische Entscheidungsmodelle: Stand der Empirischen Forschung, im folgenden zitiert als: “Strategische Entscheidungsmodelle” in: Strategische Planung, 4. Jg. 1989, S. 171 und S. 174 ff.Google Scholar
  180. 15).
    Hanssmann, F., Liebl, F., Sontheimer, B.: Prognostische Strategiebewertung im Computerdialog: Ein kausales Entscheidungsmodell auf Grundlage der PIMS-Datenbank, in: Strategische Planung, 4. Jg. 1989, S. 145 ff.Google Scholar
  181. 7).
    Müller, G.: Die Identifikation und Beurteilung neuer Geschäfte in “jungen” Branchen -Dargestellt am Beispiel der Biotechnologie, im folgenden zitiert als: “Identifikation”, in: Strategische Planung, 2. Jg. 1986, S. 159.Google Scholar
  182. 9).
    Bendixen, P.: Kreativität, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp.924.Google Scholar
  183. 7).
    Pfeiffer, W., Dögl, R.: Das Technologie-Portfolio-Konzept zur Beherrschung der Schnittstelle Technik und Unternehmensstrategie, in: Hahn, D., Taylor, B. (Hrsg.), Strategische Unternehmungsplanung, 4. Aufl., Heidelberg, Wien 1986, S. 149 ff.Google Scholar
  184. 13).
    Hanssmann, F.: Jenseits der Portfolio-Analyse: Systemare Strategische Planung, im folgenden zitiert als: “Systemare Strategische Planung”, in: Strategische Planung, 1. Jg. 1985, S. 29 ff.Google Scholar
  185. 14).
    Küpper, W.: Nationale und internationale Standortpolitik, in: Staehle, W.H., Stoll, E. (Hrsg.), Betriebswirtschaftslehre und ökonomische Krise, Wiesbaden 1984, S. 78.Google Scholar
  186. 4).
    Blex, W., Marchai, G.: Risiken im Akquisitìonsprozeß -Ein Überblick, in: BFuP, 42. Jg. 1990, S. 85 f. und S. 93 f.Google Scholar
  187. 8).
    Switalski, M.: Hierarchische Produktionsplanung, im folgenden ebenso zitiert, Heidelberg 1989, S. 79 f.Google Scholar
  188. 28).
    Jacob, H.: Das Bewertungsproblem in den Steuerbilanzen, Wiesbaden 1961, S. 5.Google Scholar
  189. 29).
    Jacob, H.: Wert und Wertansätze in der Betriebswirtschaftslehre, im folgenden zitiert als: “Wert und Wertansätze”, in: WISU, 1. Jg. 1972, S. 3Google Scholar
  190. Domsch, M., Reinecke, P.: Bewertungstechniken, im folgenden ebenso zitiert, in: Szyperski, N., Winand, U. (Hrsg.), HWPlan, Stuttgart 1989, Sp. 143.Google Scholar
  191. 5).
    Sieben, G., Löcherbach, G., Matschke, M.J:. Bewertungstheorie, in: Grochla, E., Wittmann, W. (Hrsg.), Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 4. Aufl., Stuttgart 1974, Sp. 842Google Scholar
  192. 3).
    Jacob, H., Leber, W.: Bemoulli-Prinzip und rationale Entscheidung bei Unsicherheit, im folgenden zitiert als: “Bemoulli-Prinzip I”, in: ZfB, 46. Jg. 1976, S. 188 f.Google Scholar
  193. 3).
    Haedrich, G., Kuß, A., Kreilkamp, E.: Der Analytic Hierarchy Process, in: WiSt, 15. Jg. 1986, S. 120 ff.Google Scholar
  194. 2).
    Felzmann, H.: Ein Modell zur Unterstützung der strategischen Planung auf der Basis strategischer Geschäftseinheiten, Gelsenkirchen 1982Google Scholar
  195. Fehmann, H.: Quantitative Unterstützung der strategischen Untemehmensplanung, im folgenden zitiert als: “Quantitative Unterstützung”, in: ZfB, 52. Jg. 1982, S. 834 ff.Google Scholar
  196. 3).
    Ruhland, J.: Quantitative Modellierung auf der Ebene Strategischer Geschäftseinheiten, in: ZfB, 53. Jg. 1983, S. 45 ff.Google Scholar
  197. 10).
    Schmidt, R.: Transnationale Investitions-und Finanzplanung als Portfeuilleplanung, in: Hahn, D., Taylor, B. (Hrsg.), Strategische Unternehmungsplanung, 4. Aufl., Heidelberg, Wien 1986, S. 610 ff.Google Scholar
  198. 12).
    Hanssmann, F.: Strategische Planung und quantitative Modellierung, in: OR Spektrum, 4. Jg. 1982, S. 30Google Scholar
  199. 1).
    Schrage, L.: User’s Manual for LINDO, 4. Aufl., Redwood City 1989, S. 83.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Kai-Ingo Voigt

There are no affiliations available

Personalised recommendations