Advertisement

Zusammenfassung

Stereologische Untersuchungen wollen quantitative Aussagen über eine Struktur in einem komplexen dreidimensionalen Bezugsraum machen. So sind z.B. die Anzahl der Mitochondrien pro ml Hepatocyten, die Oberfläche der glatten Membranen pro cm3 Cytoplasma oder der Volumenanteil von Fetteinschlüssen am ml Hepatocyten bzw. am ml Fettspeicherzelle interessierende Meßgrößen. Zugänglich sind bei elektronenmikroskopischen Untersuchungen nur die jeweils zweidimensionalen Projektionen dieser Meßgrößen. Es ist z.B. umittelbar einsichtig, daß man aus einem Schnittbild allein und den runden oder auch elliptischen Anschnittsflächen einiger weniger Mitochondrien nicht auf das Volumen dieser Organellen schließen kann. Dasselbe gilt natürlich auch für die Oberflächen- und Anzahldichte sowie für beliebige andere Zellkomponenten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1979

Authors and Affiliations

  • Hermann Themann
    • 1
  • Martin Fleischer
    • 1
  • Klaus Stahl
    • 2
  • Rüdiger Meiß
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Medizinische CytobiologieUniversität MünsterDeutschland
  2. 2.Medizinische Klinik und PoliklinikUniversität MünsterDeutschland

Personalised recommendations