Advertisement

Einleitung

  • Albert Roessner
  • Martin Fleischer
  • Gerhard Kolde
  • Yuzo Uchida
  • Klaus Stahl
  • Hermann Themann
  • Norbert van Husen
  • Klaus-Peter Backwinkel
  • Werner Schlake
  • Ute Witting
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Seit Einführung manueller quantitativer Bildanalyseverfahren in der elektronenmikroskopischen Auswertung von biologischem Material durch Loud (1962) und Weibel (1963, 1966, 1969) sind mit dieser Methode zunehmend gute Untersuchungsergebnisse erzielt worden. Die Quantifizierung von elektronenmikroskopischen Befunden scheint besonders sinnvoll, weil pathologische Veränderungen von biologischem Material insbesondere im feinstrukturellen Bereich häufig mehr quantitiver als qualitativer Natur sind. Als besonders geeignete Untersuchungsobjekte kommen Gewebesysteme in Frage, die nicht isotrop aufgebaut sind. Da dies bei der Leber der Fall ist, wurden die meisten feinstrukturell-morphometrischen Studien im Bereich der experimentellen Hepatologie durchgeführt. Vor allem von Rohr und Mitarb. (1974) wurden Veränderungen der quantitativen Cytoarchitektur der Rattenleber unter zahlreichen experimentellen Bedingungen exakt beschrieben. Zu guten Ergebnissen führen Korrelationen zwischen quantitativen morphologischen Befunden und korrespondierenden biochemischen Untersuchungen an experimentell geschädigten Lebern, da die quantitive Erfassung morphologischer Alterationen eine exakte statistisch gesicherte Korrelation mit den korrespondierenden biochemischen Daten ermöglicht. Neben Untersuchungen an der Leber sind feinstrukturell-morphometrische Untersuchungen vor allem an der Lunge (Weibel, 1963) und auch am Herzmuskel (Reith und Fuchs, 1973) durchgeführt worden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH Opladen 1976

Authors and Affiliations

  • Albert Roessner
    • 5
  • Martin Fleischer
    • 1
  • Gerhard Kolde
    • 1
  • Yuzo Uchida
    • 1
  • Klaus Stahl
    • 1
  • Hermann Themann
    • 1
  • Norbert van Husen
    • 2
  • Klaus-Peter Backwinkel
    • 2
  • Werner Schlake
    • 3
  • Ute Witting
    • 4
  1. 1.Lehrstuhl für Medizinische CytobiologieUniversität MünsterDeutschland
  2. 2.Medizinische Klinik und PoliklinikUniversität MünsterDeutschland
  3. 3.Pathologisches InstitutUniversität MünsterDeutschland
  4. 4.Institut für Staublungenforschung und ArbeitsmedizinUniversität MünsterDeutschland
  5. 5.Pathol. Institut der UniversitätMünsterDeutschland

Personalised recommendations