Advertisement

Panik Stadt pp 120-126 | Cite as

Ein Gewisses Deutschland der Zwanziger Jahre

  • Hélène Strohl
Chapter
  • 22 Downloads

Zusammenfassung

Morgens im Café, inmitten klirrender Gläser und des aufdringlichen Geruchs des Pastis, tauschen die Leute die üblichen Banalitäten über das Wetter, die steigenden Preise oder auch einige anzügliche Bemerkungen über das Treiben der jungen Mädchen und die Undankbarkeit der Jugend von heute. In einigen leidenschaftslosen Sätzen wird das politische Pflichtpensum abgetan: kein Grund, genüßliche Übereinstimmung zu erreichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 8.
    D. Authier-Barrot, La gauche communiste en Allemagne 1918–1921, Paris, Payot 1976.Google Scholar
  2. 13.
    P. Reumaux, L’invité de Nogent, Paris, Grasset, 1977, S. 305.Google Scholar

Copyright information

© Bertelsmann Fachzeitschriften GmbH / Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Berlin/Braunschweig 1979

Authors and Affiliations

  • Hélène Strohl

There are no affiliations available

Personalised recommendations