Advertisement

Wozu Haustiere?

  • Helmut Hemmer

Zusammenfassung

Haustiere — das sind Tiere, die der Mensch im Umfeld seiner Behausung hält und züchtet, um in ständigem Gebrauch Nutzen aus ihnen zu ziehen. In Form zahlloser Hunde und Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen und Goldhamster finden wir solche Tiere in den Hochhauswohnungen moderner Großstädte. Wir treffen sie auf den Bauernhöfen Europas an, wo Rinder, Pferde und Esel, Schafe und Ziegen, Schweine, Hunde und Katzen, Gänse, Enten und Hühner gehalten werden. In wechselnder Zusammensetzung der Arten begegnen wir ihnen ähnlich bei den Hütten und Dörfern der altweltlichen Tropenländer. Wir sehen sie in Gestalt von Kamelen, Pferden, Schafen und Yaks zwischen den Zelten und Jurten zentralasiatischer Hirtennomaden und in Form großer Rentierherden bei den Völkern des hohen Nordens Europas und Asiens. Sowohl hier, wie auch bei den Eskimos der Eiswüste in der Polarzone des nordamerikanischen Kontinents, bei den polynesischen Ureinwohnern der Südseeinseln, bei den Buschleuten der Kalahari oder bei den Indianern der südamerikanischen Tropenwälder stoßen wir auf den Hund als der am weitesten über alle Länder und Kulturen verbreiteten Haustierart. Kurz, wir begegnen Haustieren überall dort, wo der Mensch überhaupt seine Behausung aufgeschlagen hat. Sie erweisen sich als universal zum Menschen gehörig (Bilder 1.1–1.4: Farbtafeln II–III).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alderson, L. (1978): The chance to survive — rare breeds in a changing world. Cameron und Tayleur, London.Google Scholar
  2. Antonius, O. (1922): Grundzüge einer Stammesgeschichte der Haustiere. Fischer, Jena.Google Scholar
  3. Bökönyi, S. (1974): History of domestic mammals in central and eastern Europe. Akad. Kiado, Budapest.Google Scholar
  4. Brentjes, B. (1975): Die Erfindung des Haustieres. Urania, Leipzig — Jena — Berlin.Google Scholar
  5. Brune, H. (1968): Rohstoffe der Haussäugetiere. In: Handbuch der Zoologie, VIII, 12. (4): 1–47. De Gruyter, Berlin.Google Scholar
  6. Epstein, H. (1971): Domestic animals of China. Afric. Publ. Corp., New York.Google Scholar
  7. Epstein, H. (1971): The origin of the domestic animals of Africa. Afric. Publ. Corp. New York — London — Munich.Google Scholar
  8. Hagedoorn, A.L. (1954): Animal breeding. Crosby Lockwood und Son, London.Google Scholar
  9. Hammond, J., Johansson, I., Haring, F. (Hrsg., 1958–1961): Handbuch der Tierzüchtung. Parey, Hamburg — Berlin.Google Scholar
  10. Herre, W. (1955): Das Ren als Haustier. Geest und Portig, Leipzig.Google Scholar
  11. Herre, W., Röhrs, M. (1973): Haustiere — zoologisch gesehen. Fischer, Stuttgart.Google Scholar
  12. Leeds, A., Vayda, A.P. (Eds., 1965 ): Man, culture, and animals. American Ass. Advanc. Sci. Washington.Google Scholar
  13. Matolcsi, J. (Hrsg., 1973 ): Domestikationsforschung und Geschichte der Haustiere. Budapest.Google Scholar
  14. Nachtsheim, H., Stengel, H. (1977): Vom Wildtier zum Haustier. Parey, Berlin — Hamburg 1977.Google Scholar
  15. Zeuner, F.E. (1967): Geschichte der Haustiere. BLV, München.Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1983

Authors and Affiliations

  • Helmut Hemmer
    • 1
  1. 1.MainzDeutschland

Personalised recommendations